Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Stirb schön mit Shakespeare

Hörspiel

Reihe: Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen 05

 

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagsinfo:

Während einer Aufführung von Shakespeares "Wie es euch gefällt" im New Yorker Garrick-Theater verschwindet der Schauspiel-Star Belinda Belmont spurlos. Die Polizei in Gestalt von Detective-Sergeant Caruso tappt wie üblich im Dunkeln, und auch Professor van Dusen scheint zunächst nicht weiter zu wissen.

 

Doch eine scheinbar völlig uninteressante Schachtel Pralinen und die seltsamen Augen einiger Schauspieler bringen ihn schließlich auf die richtige Spur.

 

Rezension:

Endlich geht es weiter mit der CD-Veröffentlichung der wohl erfolgreichsten deutschen Krimihörspielreihe: Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen.

Diesmal muss der Amateurkriminologe das Verschwinden einer stattlichen Theaterschauspielerin aufklären, das quasi unter den Augen von Hutchinson Hatch stattfand.

Schnell kristalisieren sich Verdächtige mit typischen Motiven heraus. Es gibt vergiftete Pralinen, überambitionierte Regisseure und das übliche Gemenge aus Neid und Tratsch.

Keine Frage, dass der Professor den Fall auf seine ihm eigene glasklare Art löst. Ihm dabei zuzuhören, ist erneut ein Genuss.

Aber es gibt noch weitere Bonbons.

Ganz oben in der Zuckertüte findet sich der unvergessliche Arnold Marquis. Wenn man ihn Shakespeare zitieren hört oder weitschweifig über Theatertheorie, dann spürt man mit jedem Vibrieren der Stimme, jeder sorgfältig gesetzten Betonung, welch ein ungeheuer großartiger Sprecher Marquis war. Welches Bild man auch immer im Kopf hat, wenn man seine Stimme hört, es schwingt ein Charisma darin, dass viele Darsteller nicht einmal vermitteln können, wenn man sie sieht.

Ähnlich interessant ist es, Otto Sander als weiteren Verdächtigen zu belauschen. Im wie immer erfreulich informativen Kommentar erläutert Regisseur Rainer Clute, warum es ihm so wichtig war, dass ein professioneller Schauspieler die an sich kleine Rolle spricht. Neben der Erklärungen von Michael Koser zum Umfang der Änderungen an dieser letzten Futrelle-Story, gibt es auch ein Wiederhören mit Klaus Herm. Der hörbar gealterte Sprecher hat dennoch in einigen Wendungen den typischen Zungenschlag von Hutchinson Hatch - sehr schade, dass wir nicht auch noch Bemerkungen von Friedrich W. Bauschulte lauschen können. Aber auch so ist der Kommentar wieder ein stimmungsvoller Abschluss des Hörspielvergnügens.

Die Story selbst ist mehr als klassisch. Koser sorgte durch die Bearbeitung dafür, dass es neben einem Verhör auch die typische Aufklärungsszene gibt. Sie stellt das Salz in der für heutige Verhältnisse recht kurzen Folge dar.

 

Erneut gibt es als Cover die klassische Version von Lars Vollbrecht und wem dieses nicht gefällt, kann durch einfaches Wenden des Booklets auf die modernere Comic-Version von Gerd Pircher wechseln. Im Inneren des Booklets findet sich zudem eine Kurzform des Autorenkommentars, nebst den Infos zu Jacques Futrelle und Sebastian Pobot, dem Mastermind hinter der CD-Ausgabe der van Dusen-Reihe.

 

Fazit:

Erstklassige Hörspielkost in gefälliger Aufmachung. Mit »Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen« kann man nichts falsch machen.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Hörspiel:

Stirb schön mit Shakespeare

Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen 05

Umfang: 1 CD

Folgenreich (Universal), 7. Oktober 2011

Gesamtspielzeit: ca. 55 Minuten

Altersempfehlung: ab 10

Produzent: Sebastian B. Pobot

Skript: Michael Koser

Regie: Rainer Clute

Aufnahmen: RIAS Berlin

Covergestaltung: Lars Vollbrecht

Illustrationen: Lars Vollbrecht und Gerd Pircher

 

ASIN: B005F2SFSW

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Sprecher

Prof. van Dusen: Friedrich W. Bauschulte

Hutchinson Hatch: Klaus Herm

Detective-Sergeant Caruso: Reinhard Kolldehoff

Paul Elton, Inspizient: Peter Schiff

John Meany (Jacques), Schauspieler & Regisseur: Arnold Marquis

Walter Mason (Narr), Schauspieler: Otto Sander

Dianne Warwick (Celina): Sabine Baruth

Gertrud Manning, Garderobiere: Sabine Baruth

James Willis (Schäfer), Schauspieler: Horst Schön

Arzt: Horst Schön

Theaterportier: Otto Czarski

Belinda Belmont: Olga Demetriescu

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 31.10.2011, zuletzt aktualisiert: 24.11.2021 08:02