Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Strange Brigade

Rezension von Max Oheim

 

Verlagsinfo:

Erkunden Sie als einer von vier verwegenen Entdeckern die alte Welt!

Jeder Entdecker verfügt über ganz besondere Kräfte, Waffen und Taktiken. Kämpfen Sie Rücken-an-Rücken gegen eine Armee voller mythologischer Bedrohungen, entfesselt von einer uralten ägyptischen Herrscherin, so böse, so ruchlos, dass sie von den Hieroglyphen getilgt wurde: Seteki, die Hexenkönigin!

 

Story:

Im Ägypten der 30er Jahre läuft es alles andere als normal. Der Geist der 4.000 Jahre alten Hexenkönigin Seteki samt ihrer untoten Gefährten steigen aus ihrem Grab empor . Die Strange Brigade, ein Team aus abenteuerlustiger Kämpfern, findet sich zusammen und zögert keine Sekunde, um die Hexe zurück ins Jenseits zu befördern. Doch leichter gesagt als getan, der Spieler muss sich unzähligen Horden von Mumien und Untoten stellen.

 

Gameplay:

Zunächst bekommt jeder Charakter seine »Lieblingswaffe« zugewiesen. Diese kann aber auch frei gegen eine andere ausgetauscht werden. Durch verdiente Goldmünzen erweitert der Spieler die Waffenkammer noch einmal ordentlich.

Einzigartig bleibt die sogenannte »Amulett-Fähigkeit«: Die Mechanikerin beispielsweise zieht einen Feind mit einer Energiepeitsche zu sich und wirft ihn dann zurück, wo er explodiert.

Die speziellen Fähigkeiten werden über das Töten von Feinden aufgeladen. Je mehr Feinde man tötet, desto mehr füllt sich das Amulett mit deren Seelen.

 

Neben den Charakterfähigkeiten kann der Spieler natürlich die altbekannten Granaten benutzen, um mehrere Gegner auf einmal auszuschalten. Sollte das dem Spieler nicht genügen, sind sehr viele Fallen in den einzelnen Leveln vorhanden. Einmal angeschossen, werden die Gegner von herabfallenden Steinen zerdrückt, von Feuerfallen geröstet oder von Speeren aufgespießt.

 

Neben der üblichen Kampagne kann der Spieler sein Können in einem Horde- und Score-Attack-Modus auf die Probe stellen. Beim Horde-Modus ist man in abgegrenzten Gebieten unterwegs und muss sich gegen zunehmend stärkere Gegnerwellen behaupten. Im Score-Attack geht es darum, so viele Monster wie möglich hintereinander zu töten und sich seinen Platz auf der Punkte-Rangliste zu ergattern.

 

Strange Brigade bietet dem Spieler die Möglichkeit, das Spiel mit bis zu drei weiteren Spielern zu erleben. Sollte ein Team-Mitglied sterben, landet dieser in einem Sarkophag in der Nähe. Erreichen die verbleibenden Spieler den Sarkophag, kann jeder Spieler wiederbelebt werden.

Immer wieder müssen sich die Spieler Rätsel stellen. So müssen etwa Schlangenköpfe korrekt miteinander verbunden, Lichtstrahlen umgeleitet oder die richtigen Symbole beschossen werden, um geheime Tore zu öffnen. Als Belohnung winken nützliche Items wie Goldmünzen oder Rüstungsgegenstände.

 

Fazit:

In Kombination mit den spannenden Umgebungsrätseln und dem aberwitzigen Sprecher ergibt sich in »Strange Brigade« ein einzigartiges Spielgefühl, das für eine Menge Koop-Spaß sorgt.

Die verschiedenen Waffen und andere Extras bieten mehr als genug Abwechslung, die Level stecken voll liebevoll gestalteter Details und die KI leistet ordentliche Arbeit.

Nach oben

Platzhalter

PC-Game:

Strange Brigade

Rebellion, 28. August 2018

 

Erhältlich bei: Steam


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 01.10.2018, zuletzt aktualisiert: 16.11.2022 17:38