Sturm und Drang (Autor: Martin Scott; Die Geheimnisse von Turai Bd.8)
 
Zurck zur Startseite


  Platzhalter

Sturm und Drang von Martin Scott

Reihe: Die Geheimnisse von Turai Bd.8

Rezension von Christoph Weidler

 

Turai ist fest in den Klauen der Belagerung durch die orkischen Truppen, und das mitten im Winter. Die Rettung durch die Verbündeten lässt auf sich warten, die Lebensmittel werden knapp und die Stimmung in der Stadt sinkt so langsam auf den Nullpunkt. Besonders der Detektive Thraxas stinkt die Situation, denn nicht nur das durch die Lebensmittelknappheit die Qualität der Speisen so langsam zu wünschen übrig lässt, nein auch der Alkohol und die Drogen werden immer knapper und das ist in der Tat eine Situation welche Thraxas für sich persönlich nicht akzeptieren kann. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, macht sich das Winterfieber in Turai breit, und einer nach dem anderen fällt dieser seltsamen Seuche zum Opfer. Unter anderem auch die drei wohl gefährlichsten Frauen der Stadt, die Oberste Zauberin Lisutaris, die Meuchelmörderin Marihana und die Attentäterin Sarin, welche zu Thraxas Frust ausgerechnet als sie bei ihm waren von dem Fieber befallen wurden und nun sein Heim als Quarantänestation besetzen. Eine schöne Basis um eigentlich dem nachzugehen was ein guter, bzw. mal wieder in Geldnöten steckender Detektiv machen will - Fälle aufklären! Und da beißt sich Thraxas gerade die Zähne aus. Zum einen soll er im Auftrag der höchsten der Stadt ein verschwundenes Artefakt wiederfinden, welches kriegsentscheidend ist und zum anderen ist er auf der Suche nach einem verschollenen Schatz. Und beides muss er dringend finden, denn er hat sich mal wieder in eine ausweglose Situation reingeritten und sich auf ein Kartenspiel eingelassen um den es nicht nur um seine Ehre als Kartenspieler geht, sondern auch um die Zukunft der Stadt und dem Wohlergehen von seiner ehrgeizigen und schlagkräftigen Freundin Makri - aber bisher hat er noch nicht einmal den Grundeinsatz zusammen.

 

Mit "Sturm und Drang" bietet Martin Scott den Lesern den achten, und eventuell letzten Band, um den versoffenen Detektiven Thraxas und seiner Freundin Makri. Gekonnt humorvoll und mit Thraxas ganz besonderen "Charme" geht es in diesem Band wieder durch die verdreckten und nicht ganz ungefährlichen Gassen von Turai, wobei in diesem Band so manches Mal die Hass-Liebe zwischen Thraxas und Makri von Martin Scott mitunter ein wenig überreizt wirkt. Doch das tut dem Band nicht weh, eher schmerzhaft ist das in meinen Augen etwas unglückliche Ende von "Sturm und Drang", welches alle Optionen zu sehr offen lässt. Ist die Reihe nun beendet, geht es ganz neu weiter und wenn wie wären da die Möglichkeiten? Fragen die der Autor offen lässt und man als Leser ein wenig im Leeren steht.

Dennoch ist die Handlung bis zum Ende in dem üblichen nicht bierernsten Stil, welcher der Reihe ihren ganz besonderen Reiz gibt. "Die Geheimnisse von Turai" bewirken auf die Leser den gleichen Zwiespalt wie Romane von Robert Asprin oder Terry Pratchett, entweder man liebt sie oder man kann sich damit nicht anfreunden. Aber es ist ein erfrischender Lesespaß für Zwischendurch, der auf seine Art die Fans für sich weltweit gewonnen hat und auch ich oute mich ganz klar als Fan dieser Reihe und ich hoffe das der Autor seine Leser mit Band 8 nicht ganz im Regen stehen lässt.

Für alle die mal in die Reihe reinschnuppern möchten, ist aber eher das erste Band "Der Drachentöter" oder das im September 2006 kommende Sammelband "Die Geheimnisse von Turai 1 - 3" zu empfehlen, da die Gesamthandlung, neben den ansonsten in sich geschlossenen Bänden, aufeinander aufbaut, welches man besonders stark in Band 8 "Sturm und Drang" bemerkt.

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20230608011705bba8cc62
Platzhalter

Sturm und Drang

Autor: Martin Scott

Reihe: Die Geheimnisse von Turai Bd.8

Broschiert - 319 Seiten - Blanvalet

Erscheinungsdatum: Mai 2006

ISBN: 3442244048

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 14.05.2006, zuletzt aktualisiert: 26.05.2023 19:40