Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Supercar Challenge (PS3)

Rezension von Achim Hiltrop

 

Rezension:

Zwar lässt das lang ersehnte „Gran Turismo 5“ weiterhin auf sich warten, aber es gibt eine ganze Reihe von Autorennspielen, mit denen man sich bis dahin die Zeit vertreiben kann. „Supercar Challenge“ beispielsweise dürfte den Rennspiel-Fans mit einigen spannenden Turnieren über den Winter helfen.

 

In der Garage

 

Gegenüber dem Spiel „Ferrari Challenge: Trofeo Pirelli“ aus dem Vorjahr wurde bei dessen Nachfolger „Supercar Challenge“ der Fuhrpark um einige Traumautos erweitert, die nicht in der italienischen Kleinstadt Modena zusammengeschraubt wurden. So beinhaltet das Angebot beispielsweise eine Corvette, einen Aston Martin DBR9 oder gar Exoten wie den Bugatti Veyron oder einen Koenigsegg CCX. Alle Fahrzeuge können in der virtuellen Garage des Besitzers nach Belieben lackiert und mit unzähligen Vinylstickern – Flaggen, Rallyestreifen, Tribal-Tattoos und vieles mehr – in allen nur erdenklichen Kombinationen dekoriert werden. Das alles geht kinderleicht und macht allein schon eine Menge Spaß. Etwas anspruchsvoller ist dann schon das Tuning von Federn, Dämpfern und Stabilisatoren.

 

Auf der Strecke

 

Anschließend geht es mit dem Traumauto dann auf die Piste. Zur Auswahl stehen Rennstrecken wie Monza, Spa, Hockenheim, der Nürburgring oder Silverstone und noch viele andere. Das Wetter – nasse oder trockene Fahrbahn – kann ebenso gewählt werden wie die Anzahl der Runden, die Anzahl der Fahrzeuge in der Startaufstellung oder die Kameraperspektive.

 

 

Für Anfänger – oder Fahrer, die einfach nur mal eine Runde zum Entspannen drehen wollen – dringend empfohlen ist der Rennmodus „Unterstützt“, bei dem unter anderem ein intelligentes Bremssystem dem Spieler das Bremsen abnimmt, so dass man sich ausschließlich auf das Lenken und Beschleunigen konzentrieren kann. Erfahrenere Spieler wählen selbstverständlich den Modus „Arcade“; der Rennmodus „Simulation“ wiederum ist absoluten Routiniers vorbehalten.

Neben den sogenannten „Schnellen Rennen“, in denen man Runden drehen und Erfahrung sammeln kann, gibt es noch verschiedene Turniervarianten – darunter auch ein Online-Modus – die es dem Spieler erlauben, mit wachsendem Erfolg neue Fahrzeuge und Rennstrecken frei zu schalten. Außerdem werden Rennerfolge mit Credits belohnt, für die man sich dann weitere Fahrzeuge kaufen kann. Da aber einige der Boliden – ganz wie im richtigen Leben – unerhört teuer sind, sind schon unzählige Siege vonnöten, um beispielsweise in den Genuss eines Koenigsegg CCX zu kommen.

 

Gesamteindruck

 

Insbesondere die Soundeffekte haben es in sich und lassen echtes Autorenn-Feeling aufkommen. Die Grafik wurde gegenüber dem Vorgänger ein wenig verbessert. Besonders gut ist die Auswahl an Fahrzeugen – auch die erschwinglicheren Modelle, für die man nicht Hunderte von Stunden erfolgreich gefahren sein muss, können sich sehen lassen – und deren individuelle Gestaltungsmöglichkeit auch. Äußerst unterhaltsam ist auch die Möglichkeit, sich ein gefahrenes Rennen anschließend in der Wiederholung noch einmal anzusehen – wenn man sein Traumauto in Superzeitlupe und aus verschiedenen Kamerawinkeln noch einmal in Aktion zu sehen bekommt, kann man leicht ins Schwärmen geraten.

Was schade ist: die computergenerierten Konkurrenten fahren immer ausnahmslos das gleiche Fahrzeugmodell wie der Spieler. Möglicherweise geschah das, um Rechenzeit beim Rendern zu sparen, leider wirkt es ein wenig fade. Zu kritisieren bleibt ansonsten lediglich die relativ schwere Lenkung: mit einem handelsüblichen PS3-Controller lassen sich die Autos bisweilen kaum auf der Strecke, geschweige denn auf der Ideallinie halten.

Abgesehen von diesen Schwächen ist „Supercar Challenge“ ein kurzweiliges Rennspiel geworden, das etliche Stunden Motorenlärm und Fahrspaß ins Wohnzimmer holt.

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202303260113011abce76b
Platzhalter

Play Station 3-Spiel:

Supercar Challenge

Erschienen bei: System 3

FSK 0

Erschienen: 04.09.2009

Plattform: PlayStation 3 (exklusiv)

ASIN: B002FFYHZM

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 20.11.2009, zuletzt aktualisiert: 07.11.2015 13:33