Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Talon Megaband von Scott Snyder, James Tynion IV u. a.

Rezension von Ingo Gatzer


 

Rezension:

Der Name „Talon“ dürfte fast jedem Batman-Fan ein Begriff sein. Die Talons sind die Vollstrecker einer geheimnisvollen und immer wieder skrupellos agierenden Geheimloge, die sich selbst Rat der Eulen nennt und seit langer Zeit in Gotham wirkt. Kein Wunder, dass sie da mit Batman in Konflikt gerät. Der Megaband „Talon“ enthält nicht nur die komplette, achtzehn Folgen starke US-Serie, die von November 2012 bis zum Mai 2014 erschien. Zudem hat Panini - thematisch passend - noch „Detective Comics 19 (III)“ sowie „Birds of Prey 21“ integriert, sodass der Megaband mit stolzen 404 Seiten diesen Namen wirklich verdient.

 

Im Mittelpunkt der Handlung steht Calvin Rose, der als junger Entfesselungskünstler vom Rat der Eulen rekrutiert und zum Talon ausgebildet wurde. Calvin entkam anschließend zwar den Fängen des Geheimbundes, war aber ständig auf der Flucht vor der Macht des Rates und ihren Talons. Als er erfährt, dass der Rat zerstört worden sein soll, kehrt er nach Gotham zurück. Doch schon bald stellt er fest, dass die Geheimloge immer noch aktiv ist. Mit mehreren Verbündeten nimmt er den Kampf auf und muss sich dabei unter anderem einer wahren Killermaschine stellen. Zudem erlebt er gleich mehrere böse Überraschungen.

 

Verantwortlich für die abwechslungsreiche und gelungene Story sind insgesamt fünf Autoren. Lob verdienen vor allem James Tynion IV und Scott Snyder. James Tynion IV, der für die Geschichte in den Folgen 0 bis 14 sowie für Detective Comics 19 verantwortlich ist, kennt sich durch seine Arbeiten im Batman-Kosmos exzellent aus. Das gilt auch für Scott Snyder, der an den ersten acht Folgen von Talon mitgewirkt hat. Für die Umtriebe des Rats der Eulen sind beide nach ihren Arbeiten an den Bänden „Der Rat der Eulen“ und „Die Stadt der Eulen“ geradezu Spezialisten. So gelingt es ihnen, das Batman- bzw. Gotham-Universum nicht nur packend, sondern auch stimmig mit „Talon“ um eine interessante Facette zu erweitern. Dazu erzählen sie zunächst die Jugend von Calvin Rose, beweisen aber ein Gespür für erzählerische Dynamik, indem sie diese mit aktuellen Ereignissen verknüpfen und wie im Film Sequenzen parallel montieren. Später sorgen immer wieder Kämpfe und überraschende Wendungen für Unterhaltung auf hohem Niveau. Marguerite Benett (Talon 15) und Tim Seeley (Talon 16 und 17) führen die Story schließlich routiniert – allerdings nicht ganz so überragend – weiter und zu einem lesenswerten Ende.

 

Gleich zehn Zeichner setzen die Abenteuer von Calvin Rose in Szene. Eine hervorragende Leistung liefert vor allem Guillem March ("Catowman") ab, der für die Panels in den Folgen 0 und 1 sowie 3 und 7 verantwortlich ist. Zusammen mit den beiden Hauptautoren hat er unter anderem auch an „Batman Eternal“ gearbeitet. Bei ihm kommt vor allem die Mimik der Hauptfigur perfekt und differenziert zur Geltung. Zudem beweist er ein Gespür für interessante Perspektiven. Auch seine Darstellung von Sebastian Clarke, der Calvin Rose unterstützt, überzeugt. Allerdings deutet eine seiner Zeichnungen zu Anfang des Megabandes viel zu deutlich auf einen „Twist“ in der späteren Handlung hin. Leider gestalten Emanuel Simeoni und Jorge Lucas, die für die Zeichnungen in den Folgen 12 bis 14 bzw. 15 bis 17 verantwortlich sind, Sebastian Clarke so anders, dass der Leser diese Figur nur durch den Text identifizieren kann. Er wirkt so zwar vielleicht realistischer, aber sein Gesicht und seine Mimik geraten weniger ausdrucksstark. Vor allem Lucas erreicht zeichnerisch insgesamt nicht ganz das hohe Niveau von March, wobei auch sein Stil etwas unpassend wirkt.

 

Fazit:

Der Megaband „Talon“ ist nicht nur für Batman-Fans dank der stimmigen und packenden Story von James Tynion IV und Scott Snyder sowie den hochwertigen Zeichnungen von Guillem March ein - durch kleine Schwächen kaum getrübter - Hochgenuss.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic

Talon Megaband

Autoren: Scott Synder, James Tynion Iv u. a.

Zeichner: Guillem March u. a.

Erscheinungsdatum: September 2014

Panini - 402 Seiten - Softcover

ISBN-10: 3862019284

ISBN-13: 978-3862019281

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 12.10.2014, zuletzt aktualisiert: 20.04.2019 08:40