THINK Logiktrainer (DS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

THINK Logiktrainer (DS)

Rezension von Julia

 

Berühmt geworden ist der Nintendo DS mit Spielen, die das Denkvermögen steigern sollen. Hierfür hat man zahlreiche Werbung gesehen und diese Spiele liegen überall in den Geschäften aus. Auch Ravensburger mischt hier jetzt mit und beteiligte sich maßgeblich an einem neuen Logik Trainer für den Handhelden.

 

Inhalt

Nach dem Anlegen des persönlichen Profils hat man verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Entweder man trainiert als erstes. Hier kann man aus den Bereichen Sprache, Gedächtnis, Mathematik, Räumliches Denken, Auffassung und Logik bestimmte Module wählen, in denen man spielen möchte.

Außerdem kann man seinen „Think Quotienten“ ausrechnen lassen, anhand dem man sich in seiner Spielstärke und der geistigen Fitness einstufen kann.

Das eigentliche Spiel unterteilt sich in verschiedene Möglichkeiten. Zum einen gibt es den so genannten Sprint. Hier muss man aus drei zufällig gewählten Bereichen drei Module bestehen. Der Marathon dagegen fordert gleich sechs Module, während man sich in der Olympiade mit allen Modulen konfrontiert sieht.

 

Technik

Zunächst einmal Danke an die Entwickler! Immerhin haben sie bedacht, dass auch Linkshänder zu diesem Spiel greifen werden. Das macht es Spielern wie mir doch um einiges leichter zu agieren, vor allem da man den DS wie ein aufgeklapptes Buch halten muss, um spielen zu können. Das ist in Sachen Steuerung aber leider der einzige Pluspunkt. Gespielt wird mit dem Touchpen, dieser wird aber nicht immer direkt akzeptiert. So kann es durchaus vorkommen, dass die falsche Antwort eingeloggt wird, oder das Buchstaben und Zahlen nicht erkannt werden, weil sich die Schreibart wohl von der, wie sie eingespeichert wurde, unterscheidet. So setzt man oftmals immer wieder aufs Neue an. Das ist ärgerlich und führt zu Verwirrung und Frust.

Die Graphik ist einfach und zweckdienlich, auf diesem Niveau jedoch ausreichend. Die Hintergrundmusik schaltet man dagegen irgendwann aus, da diese nur nervt und es höchstens schwieriger macht, sich zu konzentrieren.

 

 

Spielspaß

Es gibt den Punkt „Fortschritt“ im Spiel, in dem man beobachten kann, ob und wie man seine Leistungen steigern konnte. Das wirkt entsprechend animierend, immerhin möchte man hier mehr Erfolge als Misserfolge sehen können.

Eine Einheit dauert zwischen 10-15 Minuten, wenn man mehrere spielt, natürlich entsprechend länger. Toll ist in dieser Hinsicht der Mehrspielermodus, da man sich hier mit Konkurrenten messen kann. Allerdings darf und sollte man dieses Spiel nicht unterschätzen, das hat es nämlich in sich! Die Aufgaben sind alles andere als leicht und bei einigen Kategorien dauert es ein wenig, bis man sich soweit daran gewöhnt hat, dass man Erfolge erzielen kann. Dementsprechend hat das Spiel einen langen Überlebenscharakter und man greift gerne immer wieder danach.

 

Alles in allem liegt hier ein sehr kniffliges und anspruchsvolles Spiel vor, nach dem man nicht einfach mal eben greifen kann, um sich zu unterhalten, sondern an dem man teilweise schon zu knabbern hat. Die Aufgaben sind anspruchsvoll und abwechslungsreich, das Spiel damit zu empfehlen!

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202407130800010327e27e
Platzhalter

THINK - Logik Trainer

von Software Pyramide

Plattform: Nintendo DS

USK-Einstufung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung gem. 14 JuSchG

Erscheinungsdatum: 15. April 2009

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.05.2009, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 8804