Zurück zur Startseite


  Platzhalter

University Freaks von Frank Cho

Rezension von Olaf Kieser

 

Rezension:

Frank, Ralph, Dean und Leslie sind fast normale Studenten, die das Studentenleben am Campus in vollen Zügen genießen. Wobei letzteres zumeist im wahrsten Sinne des Wortes zu verstehen ist. Frank ist noch der eifrigste, doch auch er ist gegen die Verlockungen von wilden Partys mit Alkohol und heißen Mädchen nicht immer ausreichend gewappnet. Seine drei Kumpel interessieren sich fast nur für berauschende Getränke (Ralph) oder die holde Weiblichkeit (Dean). Ungewöhnlich aber nicht weiter störend ist die Tatsache, dass es sich bei den Vieren um entflohene Versuchstiere handelt, die mit einer experimentellen Droge behandelt wurden. Frank ist eine schüchterne Ente, Ralph ein kleinwüchsiger Zirkusbär, Dean ein chauvinistisches Schwein und Leslie eine Bohne. Kompliziert wird das unbeschwerte Leben der Gang, als Frank sich in die schöne Studentin Brandy verliebt. Schon die Kontaktaufnahme erweist sich für das schüchterne Entlein als recht schwierig. Da werden schon mal Adressen verwechselt und man liefert sich Schlägereien mit Brandys Ex, bei dem die Angebetete versehentlich auch etwas abbekommt. Dennoch schafft es Frank und gewinnt Brandys Herz für sich. Aber damit enden die turbulenten Verwicklungen nicht. So lernt Frank schnell, wie gefährlich die unscheinbar wirkende Fragen nach dem Gewicht oder der angemessenen Bekleidung sein können. Und das wilde Treiben seiner Freunde ist auch nicht unbedingt hilfreich.

 

Wilde Partys, heiße Bräute und ein paar Lektionen für das Leben machen in Frank Chos Comicstrip-Reihe University Freaks das Studentenleben aus. Cross Cult hat jetzt in einem Band die komplette Serie herausgebracht. Mit diesen ursprünglich für eine Studentenzeitung der University of Maryland entwickelten Comicstrips erlebte der Comiczeichner und Autor Frank Cho seinen Durchbruch. Die überdrehten Geschichten um Frank und Co. trafen nicht nur den Geschmack der Studenten und Cho wurde folglich mit dem „Best College Cartoonist Award“ ausgezeichnet, was ihm einen Vertrag mit der Zeitungsstrip-Agentur Creators Syndicate einbrachte. Dort setzte er die Abenteuer der Freaks in einer etwas abgemilderten Funny-Serie Liberty Meadows fort, die ebenfalls erfolgreich war und ausgezeichnet wurde. Heute ist Cho ein beliebter Zeichner, Coverillustrator und Autor, der unter anderem für Marvel, Image und andere US-Verlage arbeitet.

 

University Freaks ist ganz offensichtlich im Funny-Stil gehalten. Schon bei diesen frühen Arbeiten Chos lässt sich deutlich erkennen, dass er gerne hübsche, ach sprechen wir es aus, heiße Frauen zeichnet und sie oft in erotischen Posen zeigt. Das dürfte nicht unwesentlich zu seinem Erfolg beigetragen haben. Neben Brandy und weiteren auftretenden Mädchen sind nahezu alle anderen Figuren Karikaturen oder zumindest deutlich überzeichnet. Der Witz der Reihe ist teilweise pubertär, zotig und krawallig. Ganz wie es sich für eine Comicstrip-Reihe in einer Studentenzeitung gehört. Aber es gibt auch zahlreiche wirklich gute Gags, die kurzweilige Unterhaltung bieten. Die ursprünglich in schwarz-weiß gehaltenen Strips wurden für die deutsche Ausgabe coloriert. Frank die Ente erinnert in ihrer Farbgebung dabei mitunter ein wenig an Bart Simpson.

 

Wie üblich hat Cross Cult für den schön aufgemachten Band wieder reichlich Extras beigesteuert. So gibt es ein ausführliches Interview mit dem Meister. Hier erzählt Cho von den Reaktionen auf Liberty Meadows, dass im prüden Amerika natürlich Kritiker auf den Plan rief, seine Arbeitsweise und seine aktuellen Arbeiten. Außerdem gibt es das erotische Protfolio Cheesecake & Critters sowie Illustrationen und Pin-ups.

 

Fazit:

Der University Freaks Sammelband enthält alle Strips von Frank Chos Funny-Reihe in chronologischer Reihenfolge, durchgehend farbig coloriert. Die Abenteuer von Frank und seinen Freunden, allesamt mutierte Tiere und Pflanzen, an einer Universität sind derbe, manchmal pubertäre aber immer unterhaltsam, wie man sie in einer Studentenzeitung erwartet. Für Comic-Fans ist dieser Band außerdem auch deshalb interessant, da er nicht nur alle Stirps der Serie beinhaltet sondern auch einen Einblick in die Anfänge des Schaffens von Frank Cho bietet, der mittlerweile zu den gefragtesten und beliebtesten Comiczeichnern und Autoren auf dem amerikanischen Comicmarkt zählt.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

University Freaks

Autor und Zeichner: Frank Cho

Übersetzer: Andreas Mergenthaler

Hardcover, Seiten 96

Cross Cult, April 2011

Cover: Frank Cho

 

ISBN-10: 3936480990

ISBN-13: 978-3936480993

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 13.08.2011, zuletzt aktualisiert: 13.08.2019 18:27