Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Vampyr von Brigitte Melzer

Hörbuch

 

Rezension von Christel Scheja

 

Rezension:

Seit ihrem Debüt mit „Whisper, die Diebin“ ist Brigitte Melzer eine feste Größe im deutschen Kinderbuchmarkt, die abenteuerlich-romantische Fantasy für Mädchen und junge Frauen verspricht. Als Morgan Grey hat sie zudem eine Highlander-Trilogie verfasst. Nun verbindet sie in „Vampyr“ Fantasy und Historie zu einem und garniert sie mit einem derzeit sehr beliebten Thema: Vampiren. Das entsprechende Buch liegt nun auch in einer von Janina Sachau gelesenen Hörbuchfassung vor.

 

Im sechzehnten Jahrhundert verliert die Hexe Ushana auf dem Scheiterhaufen ihr Leben. Sie wird allerdings von einem anderen übermächtigen Wesen gerettet und erhält den Kuss der Unsterblichkeit. Seither ranken sich um die Burg Dun Brònach und das nahegelegene Dorf Asgaith in den schottischen Highlands düstere Legenden.

Hinter vorgehaltener Hand erzählen sich die Einheimischen von einer unheimlichen Kreatur die gelegentlich auftaucht und Tod wie Verderben bringt. Doch wirklich bestätigen können sie deren Existenz nicht und so ist sie zu einer unheimlichen Legende geworden, mit der Mann Kinder und Fremde erschreckt.

Mit diesen Geschichten ist auch die junge Catherine Bayne, die im Jahr 1727 in ihre Heimat zurück kehrt, um eigentlich für immer von dem Ort Abschied zu nehmen, an dem sie als Kind einen großen Verlust erlitten hat.

Doch es kommt anders als sie denkt. Als der junge Earl und Clanführer Martainn auf dem Marktplatz zu seinen Leuten sprechen will, wird ein Attentat auf ihn verübt. Catherine kann es im letzten Moment verhindern. Und sie erleidet auch einen Schock, denn sie glaubt, den Angreifer irgendwoher zu erkennen.

Um sie zu schützen und damit sie den Attentäter wiedererkennt, wird sie als Junge verkleidet in die Burg mitgenommen. Doch ausgerechnet Martainns bestem Freund, der das Mädchen früher immer geärgert hat, fällt als ersten auf, dass sie eine Frau ist. Daher nimmt er sie als seinen Burschen zu sich, um Catherine besser zu schützen und den feigen Mörder zu stellen. Da sie von nun an eng zusammen arbeiten, kommen sie sich unwillkürlich näher und verlieben sich ehe sie sich versehen ineinander.

Doch dann enthüllt der Feind sein wahres Gesicht und Catherine muss sich einem schrecklichen Schatten ihrer eigenen Vergangenheit stellen – mit schrecklichen Folgen, denn der Fluch der alten Geschichten holt sie unverhofft wieder ein.

 

Wie immer gelingt es Brigitte Melzer die Atmosphäre der Epoche und Region gelungen und farbenfroh durch viele Alltäglichkeiten und kleine Details einzufangen. Sie erweckt Menschen und Orte zum Leben und zeichnet eine intensive Atmosphäre, in der sich nach und nach das Unheimliche einschleicht.

Denn zunächst scheint das ganze noch ein ganz normales historisches Abenteuer zu sein, und man fragt sich, was eigentlich die Verbrennung der Hexe im Prolog mit Catherines Erlebnissen zu tun hat. Doch nach und nach zeigen sich erste Verknüpfungen, die in einem dramatischen Höhepunkt gipfeln.

Allerdings ist die Geschichte nicht ganz so ausgewogen, wie sie sein könnte. Gerade zum Anfang hin verliert die Autorin manchmal den roten Faden vor lauter Beschreibung aus den Augen und die Motivation der jungen Heldin, in die Heimat zurück zu kehren ist mehr als dünn. Auch der phantastische Anteil bleibt eher gering und wirkt lange Zeit aufgesetzt. Das alles führt gerade im Mittelteil immer wieder zu Längen. Zum Ende hin ist vieles, aber wenigstens nicht alles zu durchschauen.

Leider ändern die Kürzungen für die Hörbuchfassung auch nicht viel daran. Janina Sachau liest solide und gut verständlich, lässt es aber ein wenig an Leidenschaft für den Text vermissen, so dass der Zuhörer die Geschehnisse eher distanziert mitverfolgt.

 

Alles in allem ist die Hörbuchfassung von „Vampyr“ zwar solide aber nicht mitreißend. Die Geschichte hat einige unangenehme Lücken, auch wenn sie stellenweise sehr atmosphärisch sein kann, aber Spannung kommt leider so gut wie keine auf, da gerade erfahrene Leser den Handlungsverlauf erahnen können. Nur wer auch etwas mit einer stimmungsvollen romantischen Geschichte, in der Abenteuer nicht so wichtig sind, etwas anfangen kann, wird auch mit diesem Hörbuch zufrieden sein können.

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Hörbuch:

Vampyr

gekürzte Lesung

Autorin: Brigitte Melzer

Sprecherin: Janina Sachau

Umfang: 4 CDs,

Laufzeit: ca. 316 Minuten

Silberfisch/Hörbuch Hamburg, Juni 2009

Titelbild: DuncanWalker & Famke Backx

Empfohlenes Alter 13-15 Jahre

 

ISBN-10: 3867426481

ISBN-13: 978-3867426480

 

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 06.09.2009, zuletzt aktualisiert: 15.10.2018 10:58