Verdammung (Autor: Richard Baker; Der Krieg der Spinnenkönigin Bd.3)
 
Zurck zur Startseite


  Platzhalter

Verdammung von Richard Baker

Der Krieg der Spinnenkönigin Band 3

Rezension von Ramona Schroller

 

Klappentext:

Die gegen Menzoberranzan geeinten Kräfte beginnen, Gestalt anzunehmen, und die Gefahr für die Zivilisation der Drow ist schrecklicher als bisher gedacht. Der Weg zu Lolths Geheimnissen führt von den undurchdringenlichen Schatten des Unterreiches zu den entlegenen Winkeln der unwirtlichen Oberwelt und ist ebenso unvorhersehbar wie tödlich.

 

Zusammen mit zwei Drow, die die letzten Überlebenden Ched Nasads sein könnten, haben die Forscher aus Menzoberranzan viel erfahren, doch für jede Antwort, die sie erhalten, stellen sich tausend neue Fragen. Sie müssen in der Hoffnung, er könne ihnen die Göttin schneller finden helfen, einen rivalisierenden Priester aufsuchen, doch kann je ein Dunkelelf einem anderen trauen?

 

Der dritte Roman einer epischen sechsbändigen Reihe, die der fruchtbaren Phantasie R.A. Salvatores und einer handverlesenen Gruppe der neuesten, faszinierdsten Autoren des Genres entspringt. Bringen Sie mit ihnen zusammen Licht in die schwärzesten Winkel der Vergessenen Reiche, um so die Schatten dort nur noch tiefer zu machen.

 

Inhalt:

Pharaun und Ryld sind noch längst nicht am Ende ihrer Reise angelangt. Sie können nicht einmal Atem schöpfen, denn kaum haben sie das Portal im einstürzenden Ched Nasad passiert, finden sie sich in der Oberwelt wieder, mitten in der Wüste und umgeben von Feinden. Pharaun bleibt nichts anderes übrig, als einen gefährlichen Zauber zu wirken, ehe die erbarmungslose Sonne die Gruppe aus Menzoberranzan rösten kann.

 

Und auch Gromph, der Erzmagier der Stadt der Spinnenkönigin, sieht sich plötzlich Feinden gegenüber, denen er vielleicht nicht gewachsen ist. Ein mächtiges Duell soll die Entscheidung über die Zukunft Menzoberranzans bringen, doch kann Gromph diese Herausforderung annehmen?

 

Rezension:

Nach dem actiongeladenen zweiten Teil wird es jetzt ein wenig ruhiger um die Gruppe der Drow, die ausgesandt wurde, um das Schweigen der Spinnenkönigin zu ergründen. Um sie, jedoch nicht um Menzoberanzan. Die Feinde der Drow schließen sich zusammen, um die Hauptstadt der Dunkelelfen in ein zweites Ched Nasad zu verwandeln.

 

Sechs Autoren hat R. A. Salvatore zusammengerufen, die seine Ideen zu Papier bringen und einen neuen Zyklus um die Vergessenen Reiche zu schreiben. Dementsprechend sollte man auch sechs verschiedene Stile und veränderte Handlungsweisen, eventuell sogar kleinere Widersprüche in den Charakteren erwarten. Nun ja, zumindest letzteres ist bis jetzt noch nicht vorgekommen.

 

Faszinierend und gekonnt wurde der erste Teil „Zersetzung“ geschrieben, machte Lust auf mehr. Man fieberte dem zweiten Teil entgegen, war mehr als glücklich, als dieser endlich erhältlich war. Dann aber kam die Enttäuschung „Empörung“ sank auf Durchschnittsniveau herab. An „Verdammung“ ging ich darum etwas skeptischer heran. Doch dieses Mal lohnte sich das Warten. „Verdammung“ ist zwar nicht so phantastisch geschrieben wie „Zersetzung“, aber er ist wesentlich besser als der zweite Teil, zumindest in weiten Teilen.

 

Richard Baker ist für Rollenspiele bekannt, und das merkt man auch teilweise, vor allem bei den Magier-Duellen. Ansonsten aber bereitet Baker weiter vor, bringt die Spannung dem Höhepunkt entgegen. Seine Beschreibungen sind ab und an etwas zu ausführlich ausgefallen, dienen allerdings auch besser als im zweiten Teil dazu, sich diese fremde Welt der „Vergessenen Reiche“ besser vorzustellen. Die Höhlensysteme erwecken einen gewissen Reiz, den die Oberwelt vermissen läßt, doch das ist auch nicht weiter verwunderlich, da die Protagonisten schließlich Drow sind, die immerhin einige tausend Jahre in der Unterwelt verbracht hatte.

 

Alles in allem ist „Verdammung“ ein durchschnittlicher Roman, dennoch definitiv besser als „Empörung“. Als Leser spürt man die Erfahrung, die Baker gegenüber Reid besitzt. Es macht Spaß, dieses Buch zu lesen. Dennoch sei das gleiche angemerkt, was ich auch schon im zweiten Teil bemängelte: Wortwiederholungen häufen sich hier noch mehr. Ich frage mich tatsächlich, ob diese ganzen Wiederholungen bei der Übersetzung entstanden sind, was ich nicht unterstellen will. Auf jeden Fall aber sollte ein Übersetzer auch dafür sorgen, daß diese dummen Fehler nicht weiter einreißen.

 

Auf jeden Fall ein gutes Buch, das Lust auf mehr macht.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20230608070704f8114050
Platzhalter

Buch:

Titel: Verdammung

Reihe: Der Krieg der Spinnenkönigin Band 3

Orginal: Condemnation (2003)

Übersetzer: Ralph Sander

Verlag: Feder & Schwert, Mannheim Juni 2004

496 Seiten, Paperback

ISBN 3937255079

Preis: 10,95 EUR

Erhältlich bei: amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 19.05.2005, zuletzt aktualisiert: 19.05.2023 19:40