Zurück zur Startseite


  Platzhalter

WarCraft: Expansion Set

Rezension von Christoph Hähnel

 

Zu der sehr gelungenen vor einiger Zeit erschienenen Brettspielumsetzung des Computerspielklassikers Warcraft, gibt es nun endlich ein Erweiterungsset.

Mit diesem werden angeblich die Macken des Grundspiels beseitigt und einige neue Kreaturen Einzug in die Welt halten.

Wie auch bei dem Grundspiel, ist die Verpackung des Spiels passend zur Computerspielreihe aufgemacht und so wurde hierfür einfach das Cover der Warcraft 3 Erweiterung „the frozen throne“ übernommen.

Die Box enthält neben einem mehrseitigen Regelwerk zahlreiche Spielblättchen, für Monster und beschworene Kreaturen, sowie auch neue Spielkarten und einen komplett neuen Einheitentyp, den Helden.

 

Scheinbar haben sich die Leute von Fantasy Flight Games die Wünsche und Probleme der Spieler zu Herzen genommen, so das mit der Erweiterung eigentlich alle Sachen, die am Grundspiel störten ausgemerzt worden sind. So gibt es nun komplett neue Ereigniskarten, welche die des Grundspiels ersetzen. Auf ihnen ist nicht wie bisher einfach nur ein Symbol abgebildet, zu dem man sich dann die entsprechenden Regeln auf der Anleitung suchen muss, sondern sie enthalten immer einen knappen Text was sie bewirken. Zudem erhält jeder Spieler nun eine rassenspezifische Übersichtskarte, auf der die besonderen Fertigkeiten seiner Einheiten aufgelistet und beschrieben werden.

Somit müssen sich endlich nicht mehr alle Spieler ein einzelnes Regelheft teilen um ihre Fertigkeiten nachzuschlagen. Ebenso wurden die Aussenpostenkarten des Grundspiels durch Neue ersetzt, die einen Rand besitzen, welcher der Farbe des jeweiligen Spielers entspricht, damit es auf dem Spielfeld nicht mehr zu Verwechslungen kommt.

Der wohl gravierendste Mangel am Grundset war, dass es schier unmöglich war zu dritt ein halbwegs faires Spiel auf die Reihe zu bekommen da die Spielfeldkarten keine entsprechende Aufbaumöglichkeit boten. Um dies zu ändern liegen dem Spiel neue Landschaftsteile bei, wie auch ein Aufbauplan für ein Drei-Spieler-Spiel.

 

Natürlich gibt es aber auch einige komplett neue Regeln, die optional eingesetzt werden können. So beispielsweise der kontrollierte Rohstoffabbau.

Hierbei erhält jede Mine eine bestimmte Anzahl an Mineralien, wobei jeder Bauer jede Runde zwei Rohstoffeinheiten abbaut, was den Zufallsfaktor beim ernten eliminiert und das gesamte Spiel berechenbarer macht. Um hierbei jedoch auch noch ein wenig Zufall hineinzubringen, gibt es „versteckte Rohstoffe“, eine weitere optionale Regel. Hierbei wird ein Rohstoffkärtchen verdeckt auf jede Mine gelegt, durch welche dann die vorhandenen Rohstoffe repräsentiert werden. Jedoch werden diese erst wenn ein Arbeiter das Feld betritt aufgedeckt. Für diese beiden Rohstoffregeln liegen der Box auch neue Rohstoffmarker bei, die immer gleich fünf oder zehn Gold bzw. Holz repräsentieren, damit sich auf den Minen keine gigantischen Stapel bilden.

Zudem werden in dem Spiel erstmals Monster eingesetzt, bei welchen es sich um neutrale Kreaturen handelt, die keine Spielerzugehörigkeit besitzen. Diese werden entweder verdeckt, oder aber entsprechend dem Aufbau des Szenarios auf dem Spielfeld verteilt und verteidigen im Regelfall Rohstoffquellen.

Die wohl wichtigste Neuerung des Spiels stellt der neue Einheitentypus „Held“ dar. Hierfür liegen dem Set vier neue Spielsteine in Sternform bei, einer in der jeweiligen Farbe der Rasse. Diese werden entgegen der anderen Einheiten nicht durch kleine Kacheln sondern durch richtige Karten repräsentiert und besitzen je nach Stufe besondere Fertigkeiten. Entgegen der übrigen Armee, lassen sich Helden nicht durch Bezahlung von Rohstoffen upgraden, sondern sie müssen Erfahrung sammeln. Dies geschieht im Regelfall durch das töten von neutralen Monstern oder aber von gegnerischen Helden.

Um möglichst viele der neuen Regeln auch richtig zur Geltung bringen, liegen dem Spiel zudem noch einige neue Szenarien bei, in denen diese verwendet werden sollen.

 

Insgesamt eine sehr gelungene Erweiterung, die für jeden Besitzer des Grundspiels nur zu empfehlen ist, da sie eigentlich alle Mängel ausbügelt und zudem auch noch unheimlich viele Neuerungen einfügt, die das Spiel sehr bereichern und für spannende Spieleabende sorgen werden.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

WarCraft: Expansion Set

Hersteller: Fantasy Flight Games / Sprache: Deutsch

Art.Nr.: FFG941762 / ASIN-Code: 1-5899-4176-4

Spieler: 2-4

Spielalter: ab 8 Jahre

Spieldauer: 60-90 Min.

Erhältlich bei: Amazon

 

Hinweis:

Deutsche Spielregeln als Download gibt es Heidelberger Spieleverlag.

Diese Erweiterung ist kein eigenständiges Spiel, sondern nur in Verbindung mit WarCraft: Das Brettspiel (The Board Game) spielbar!

 

Inhalt:

 

  • 4 Holzspielsteine Helden,
  • 16 Spielplanteile,
  • 24 Monstermarker,
  • 27 Marker "Beschworene Kreaturen",
  • 8 Außenpostenmarker,
  • 42 Verwundungsmarker,
  • 4 Gebäudeplättchen,
  • 8 Forschungsmarker,
  • 48 Heldenkarten,
  • 120 Erfahrungskarten,
  • 54 Rohstoffplättchen,
  • 18 Plättchen "Verborgene Rohstoffe",
  • 6 Aufgabenmarker,
  • 4 Spielhilfen.

 

 

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 03.01.2006, zuletzt aktualisiert: 02.03.2016 11:40