Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Watson, Ian

Biographie

Ian Watson wurde am 20. April 1943 in St Albans, Großbritannien, geboren.

 

Er studierte englische und französische Literatur des 19. Jahrhunderts und heiratete 1962 die Malerin Judy Jackson.

 

1965 erlangte er den Master of Arts mit einer Arbeit über den Einfluss französischer Autoren auf Walter Pater und arbeitete anschließend als Dozent am University College von Dar es Salaam als Dozent.

Seine Zeit in Tokio von 1967 bis 1970, in der er an verschiedenen Universitäten Vorlesungen über Englische Literatur hielt, inspirierte ihn, sich mit SF zu befassen.

 

Ab 1970 lebte Watson in Oxford, dozierte an der Birmingham Polytechnic im Fach Future Studies und beschäftigte sich mit Sozialanthropologie und Linguistik.

 

Sein erster Roman The Woman Factory, eine erotische Satire, erschien wegen des Bankrotts des Verlags nicht in EnglandJedoch konnte bereits sein nächster Roman The Embedding den Prix Apollo gewinnen und für The Jonah Kit erhielt er 1978 sogar den British Science Fiction Award.

Seit 1976 arbeitet Watson hauptberuflicher als Schriftsteller.

 

1979 zog die Watsons in ein kleines Dorf in Northamptonshire und Ian begann sich politisch zu engagieren.

Von 1990 bis 1991 arbeitete er mit Stanley Kubrick an der Story von A.I. Artificial Intelligence, der von Steven Spielberg beendet wurde.

Im April 2001 starb seine Frau Judy im Alter von 61 Jahren, ihre gemeinsame Tochter Jessica (1973) arbeitet als Textildesignerin.

 

In den frühen 2000ern gründete Ian die Northampton Science Fiction Writers Group.

 

Seit 2010 lebt er mit der spanischen Übersetzerin Cristina Macía in Gijón, einem Ort im Norden Spaniens. Sie heirateten im Januar 2013.

 

Zusammen mit seiner Frau gründete er im November 2012 den Kleinverlag Palabaristas SL bei dem seine dreibändige Zusammenarbeit mit Andy West erschien, The Waters of Destiny, deren erster Teil kostenlos als Download zur Verfügung steht.

 

Bibliographie

ohne Anspruch auf Vollständigkeit

 

<typolist>

The Woman Factory (Orgasmachine), 1976

The Embedding (Das Babel-Syndrom), 1973

The Jonah Kit (Der programmierte Wal), 1975

The Martian Inca (Das Mars-Koma), 1977

Alien Embassy (Botschafter von den Sternen), 1977

Miracle Visitors (Zur anderen Seite des Mondes), 1978

God’s World (Die Himmelspyramide), 1979

The Gardens of Delight (Die Gärten des Meisters), 1980

Deathhunter (Todesjäger), 1981

Under Heaven’s Bridge (mit Michael Bishop), 1982

Chekov’s Journey (Tschechows Reise), 1983

Converts, 1984

The Book of the River (Das Buch vom Fluss), 1984

The Book of the Stars (Das Buch von den Sternen), 1984

The Book of Being (Das Buch vom Sein), 1985

Queenmagic, Kingmagic, 1986

The Power (Die Macht des Bösen), 1987

The Whores of Babylon, 1988

Meat, 1988

The Fire Worm (Feuerwurm), 1988

</typolist>

 

Die Fliegen der Erinnerung

Original: The Flies of Memory, 1990

Übersetzer: Walter Brumm

Taschenbuch, 299 Seiten

Heyne Verlag, 1991

Cover: Michael Hasted

ISBN-10: 3453053664

ISBN-13: 978-3453053663

Erhältlich bei: Amazon

 

Inquisitor

Original: Inquisitor, 1990

Reihe: Warhammer 40.000

Taschenbuch, 285 Seiten

Heyne, 1996

ISBN: 3453109112

Erhältlich bei: Amazon

 

<typolist>

Space Marine, 1993

Lucky’s Harvest (Dämonen-Kind. Das erste Buch Mana), 1993

The Fallen Moon (Kuckucks-Fluch/Mond-Fall. Das zweite und dritte Buch Mana), 1994

Harlequin (Harlekin) 1994

Chaos Child (Kind des Chaos), 1995

Hard Questions (Quantennetze), 1996

Oracle (Orakel), 1997

Mockymen, 2003

The Butterflies of Memory, 2006

The Beloved of My Beloved (mit Roberto Quaglia), 2009

Saving for a Sunny Day, 2012

50 recetas con nombre (mit Cristina Macía), 2012

The Waters of Destiny (mit Andy West), 2012

</typolist>

 

Nach oben

Platzhalter

Rezensionen im FantasyGuide:

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 17.07.2006, zuletzt aktualisiert: 29.01.2023 13:49