Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Wer wird Millionär (Nintendo DS)

Rezension von Zeenat Rauf

 

Handlung:

Wer wird Millionär ist das DS-Spiel zur gleichnamigen Fernsehquizsendung, bei dem sich nun jeder zu Hause selbst testen kann, ob er den 15 Fragen bis zur virtuellen Millionen gewachsen ist. Als Hilfestellung gibt es dabei die altbekannten drei Joker: der Publikumsjoker, bei dem das Publikum die Frage beantwortet und das Ergebnis einer Umfrage von 100 Personen angezeigt wird, wobei der Spieler selbst entscheidet welche Antwort er für richtig hält. Dann gibt es noch den 50:50 Joker, bei dem von vier möglichen Antworten eine falsche und die richtige übrig bleiben, und schließlich den Telefonjoker, bei dem dem Spieler 4 Personen mit unterschiedlichen Interessengebieten zur Auswahl stehen, die angerufen werden können. Aber auch diese müssen die Antwort nicht zwangsläufig wissen.

Zusätzlich gibt es noch zwei Sicherheitsstufen: eine bei 500 € und eine bei 16.000€.

Beantwortet man die Fragen dieser Stufen richtig, erhält man garantiert diesen Betrag, auch wenn man eine Frage später falsch beantwortet.

Zudem kann man jederzeit aufhören und das Geld, dass man zurzeit hat „mitnehmen“.

Bei der 2-Spieler-Variante funktioniert im Prinzip alles genauso, nur dass die Fragen abwechselnd beantwortet werden.

 

Technik:

Die typische „Wer wird Millionär?“-Musik begleitet den Spieler durch das ganze Spiel, große Abwechslung gibt es dabei nicht. Auch die Grafik ist ganz in Ordnung, bei einem Quizspiel kann man da auch keine große Besonderheit, wie schöne bunte Farben etc. erwarten.

Bedient wird entweder mit Touchpen oder mit dem Steuerkreuz, je nach persönlichem Bedarf.

 

Spielspaß:

Das Spiel wird nach einiger Zeit einfach öde. Da gibt es nichts zu beschönigen, wenn es ein bloßer Abklatsch der Fernsehversion ist. Es gibt weder eine Bestenliste, bei der man frühere erreichte Fragen nachsehen kann und auch die sich wiederholenden Kommentare des virtuellen Moderators lassen sich leider nicht abstellen. Die Fragen wiederholen sich auch nach einer gewissen Zeit und das Spiel hat einfach keine besonderen Features, die den Spieler anlocken würden.

Von einem Dauerspaß kann daher wohl kaum die Rede sein, letzten Endes scheint das Spiel ein wenig mager und nicht überzeugend.

 

Fazit:

Die DS-Version von „Wer wird Millionär?“ ist alles in allem enttäuschend. Es nicht mehr als raus geworfenes Geld; Fans von Quiz sollten sich lieber an die Fernsehsendung halten.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

DS-Spiel:

Wer wird Millionär

1. Edition

Ubisoft, 31. Oktober 2007

 

ASIN: B000VCVRD6

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 02.07.2009, zuletzt aktualisiert: 16.02.2017 13:47