Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Winterdrachen von Siri Lindberg

Rezension von Christel Scheja

 

Weil für Siri Lindberg alias Katja Brandis die Geschichte um Jerusha und Kiéran durch „Nachtlilien“ noch nicht abgeschlossen war, entschied sie sich die Fortsetzungen im Selfpublishing herauszugeben, nachdem wohl der Piper Verlag nicht mehr wollte. Nach „Lilienwinter“ ist nun auch der dritte und letzte Teil „Winterdrachen“ erschienen.

 

Es ist das eingetreten, was Jerusha und Kiéran befürchtet haben. Die Menschen und die Elis Aénor stehen miteinander im Krieg, obwohl Qedyr, der König der Eliscan eigentlich die Wahrheit kennt. Doch an den Grenzen sammeln sich die Truppen und es kommt immer mehr zu übergriffen, so dass den Fürsten der Sterblichen gar nichts anderes mehr übrig bleibt, als die Herausforderung anzunehmen.

Aus diesem Grund reist auch Kiéran in den Norden, um herauszufinden, wie schlimm die Lage bereits ist. Auf dem Weg dorthin muss er sich den Folgen seiner Fehltritte und Momenten der Schwäche stellen.

Jerusha versucht unterdessen ihre Familie in einen Tempel der „Schwarzen Spiegel“ in Sicherheit zu bringen. Der Orden, der Kieran einst gesundpflegte und ihm durch ein Amulett die Gabe Auren zu sehen, verlieh, hat aber seine eigenen Pläne.

Dennoch reist die junge Frau ihrem Geliebten nach, weil sie in Sorge um ihn ist. Dabei wird sie von dem Drachen Koriónas unterstützt, der eine besondere Beziehung zu ihrem Clan hat und auch zwei seiner Kinder mit sich bringt.

Tatsächlich hat Aláes die Macht im Reich der Elis Aénor an sich gerissen und führt sie mit wilder Entschlossenheit in den Vernichtungskrieg. Widerstand in den eigenen Reihen, selbst durch nahe Verwandte ahndet er mit Grausamkeit ...

 

Mit „Winterdrachen“ schließt die Trilogie um die „Nachtlilien“, doch bis es so weit ist, werden nicht nur die Helden noch einmal durch ein Wechselbad der Gefühle geschleudert, auch die Leser dürfen zittern und bangen. Denn wie in jedem klassischen Abenteuern sieht es zunächst erst einmal sehr schlecht für alle aus.

Doch nun fügen sich die Fäden der Handlung gelungen zusammen. Man merkt, dass Siri Lindberg nie die Übersicht verloren hat, denn sie kümmert sich im Ausklang auch um die kleinen aber feinen Details, die die Geschichte und ihre Helden so lebendig und glaubwürdig gemacht haben.

Auch hier gibt es weder Längen noch Füllszenen – alles fügt sich gelungen zusammen und ergänzt das Mosaik, so dass man am Ende fast schon bedauert, die Helden und ihre Freunde verlassen zu müssen.

Zwar gibt es ein Happy End, aber das ist diesmal nach den Gefahren und Konflikten, die die Kiéran und Jerusha durchgestanden haben, mehr als wohlverdient. Die beiden Figuren sind tatsächlich an ihren Erlebnissen gewachsen und gereift, ohne dabei ihre menschlichen Schwächen und Unzulänglichkeiten zu verlieren.

Auch das Abenteuer kommt dabei immer wieder zu seinem Recht, es erweist sich als abwechslungsreich und manchmal auch ziemlich überraschend, so dass man es während des Lesens gar nicht aus der Hand legen möchte.

 

Vielleicht ist es gerade gut, dass Siri Lindberg ihre Ideen so verwirklichen konnte, wie sie es wollte, denn „Winterdrachen“ ist wie die vorhergehende Romane „Nachtlilien“ und „Lilienwinter“ eine der wenigen Perlen der High Fantasy in den deutschen Buchregalen. Genrefans, die gut durchdachte Abenteuergeschichten mit lebendigen Helden und einem komplexen Hintergrund suchen, in denen die Romantik genau so wie die Action nur die Würze der Handlung ist, sollten ruhig einen Blick riskieren. Sie werden vermutlich genau das finden was sie sonst immer suchen müssen – nämlich spannende und immer wieder überraschende Erlebnisse vielschichtiger Figuren vor einer phantasievollen und logisch aufgebauten Kulisse.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Winterdrachen

Autorin: Siri Lindberg

broschiert, 330 Seiten

Create Space, erschienen Juli 2014

Titelbild von Photosani/Shutterstock

ISBN-10: 1500468479

ISBN-13: 978-1500468477

Erhältlich bei: Amazon

Kindle-Edition

ASIN: B00LJI6B8C

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 10.09.2014, zuletzt aktualisiert: 27.08.2020 19:55