Zauberbann (Autor: James Barclay, Die Chronik der Raben Bd.1)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Zauberbann von James Barclay

Reihe: Die Chronik der Raben Bd.1

Rezension von Frankk

 

Prolog

Der Rabe ist eine Söldnergruppe, die aus einem Elfenmagier und sechs Kriegern besteht. Ilkar, Hirad, Ras, Richmond, Talan, Sirendor und der Unbekannte haben mit der einfachen Regel, niemals zu töten außer im Kampf und ihren außergewöhlichen Fähigkeiten eine einzigartige Stellung in ihrer Zunft errungen. Die Mitglieder des Raben vertrauen einander blind und halten zusammen. Sie lassen weder Fürsten noch mächtige Zauberer über ihr Schicksal bestimmen.

 

Die Welt von Balaia ist eine typisch für die High Fantasy: Bevölkert von Menschen und Elfen die in einem mittelalterlichem Sozialgefüge leben. Die Magie wird von vier Kollegien erforscht, die sich nicht unbedingt gut verstehen und doch wichigsten Verteidigungspunkte von Balaia bilden. Im Westen des freien Balaia leben dienstag barbarischen Wesmen, ein Kriegervolk das der Magie sehr kritisch gegenübersteht und diese schoneinmal zu Vernichten suchte. Dabei werden sie von den misteriösen Witchlords unterstützt, die den Shamanen eine grausame Magie verleihen.

 

 

Zauberbann (Originaltitel: Dawnthief (Part 1))

Bei der Zauberbann handelt es sich um das erste Buch der „Chroniken des Raben“, eine Triologie die in der Deutschen Übersetzung auf sechs Bände verteilt wurde. Jeweils zwei Bücher im Deutschen entsprechem einem Buch im Original.

 

Bei einem vermeintlichen Routineauftrag – der Verteidigung einer Burg – verliert der Rabe mit Ras zum ersten Mal seit langer Zeit eines seiner Miglieder. Die Krieger tragen sich schon seit längerem mit dem Gedanken, in den wohlverdienten Ruhestand zu treten und Ras’ Tod lässt die alte Diskussion wieder aufflammen.

Doch kaum ist die Entscheidung gefallen, wird der Rabe von Denser aus Xetesk, einem der vier Magierkollegien, in ein Abenteuer hineingezogen, das ihr eigenes Schicksal bedeutungslos erscheinen lässt. Es geht um das Schicksal Balaias, des Kontinentes auf dem die Krieger leben, der von einer uralten, gebannt geglaubten Gefahr bedroht wird. Denn die Seelen der Wytchlords haben sich aus ihrem magische, von den Xetesk-Magiern bewachten Gefängnis befreit und mit den Wesmen aus dem Westteil Balaias verbündet, um den Osten zu unterwerfen und zu verwüsten. Es gibt nur ein Mittel, um sie aufzuhalten, einen uralten Zauberspruch, der die Wytchlords endgültig vernichten könnte: Dawnthief. Denser, der sich sein Leben darauf vorbereitet hat, diesen Spruch zu wirken, macht sich mit dem Raben auf den Weg, um herauszufinden, welche Katalysatoren benötigt werden, um den Zauber wirksam zu machen. Diese zu finden wird nicht einfach, denn der Erfinder des Spruches war darauf bedacht, Dinge zu wählen, die man fast unmöglich zusammenbringen kann.

Währenddessen ziehen die Wesmen ihre Truppenverbände für den Angriff auf den Osten Balaias zusammen, sodass die vier Magierkollegien und die Mitglieder der Handelsallianz von Korina versuchen müssen, ihre internen Streitigkeiten beizulegen, um gegen ihren gemeinsamen Feind vorzugehen, bevor die Wytchlords ihre Körper erneuert haben und nicht mehr aufzuhalten sind.

Die Suche nach dem ersten Katalysator führt zur Burg der Schwarzen Schwingen, einer magiefeindlichen Organisation, die für den Tod Sirendors verantwortlich ist. Der Rabe macht sich auch aus ganz persönlichen Motiven auf den Weg.

 

Das Buch hat ein schwarz-rotes Cover, auf dem der Umriss eines Kriegers auf einem Pferd und eine Burg im Hintergrund zu sehen sind. Es ist ca. 380 Seiten stark und erschien im November 2004 als Taschenbuchausgabe in Deutschland.

 

Geschrieben wird aus ständig wechselnden Perspektiven, so dass das Geschehen aus der Sicht viele Beteiligter beleuchtet wird und dem Leser vollständige Einsicht in die Geschichte bekommt. Dies sorgt immer wieder aufs neue für hochspannende Situationen.

Bemerkenswert ist auch die detailierte Beschreibung des Zusammenhalts des Raben. Durch detailierter Beschreibungen des Autors entsteht der Eindruck blinden Vertrauens in allen Situationen.

 

Ein gutes Buch, dass allerdings ersten dan Auftakt zu einer noch besseren Serie der Highfantasy darstellt. Am Ende sind mehr Fragen und Situationen offen als gelöst, als ein Griff zum folgenden Band ist Ratsam.

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240720064438639e5ae3
Platzhalter

Buch:

Zauberbann

Reihe: Die Chronik der Raben Bd.1

Autor: James Barclay

Broschiert - 350 Seiten - Heyne

Erscheinungsdatum: November 2004

ISBN: 3453530020

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.04.2006, zuletzt aktualisiert: 13.02.2024 18:24, 2117