Darkside Park (Folgen 1-3, Staffel 1)

Hörbuch

 

Rezension von Julia

 

Rezension:

In einer unscheinbaren Stadt namens Porterville an der Ostküste Amerikas gab es einst einen Park, in dem schreckliche Dinge geschehen sind. Damit dieser Ort vernichtet werden konnte, riss man ihn ein und baute Häuser darüber, alle alten Stadtkarten wurden zerstört, doch die Saat des Bösen lebt weiterhin unter den Menschen. Darauf bauen die Geschichten rund um die Serie Darkside Park auf, die nun erstmals auf CD vorliegen.

 

Es gibt insgesamt drei Geschichten in dieser ersten Staffel. Eine davon ist abgeschlossen, die anderen beiden sind erste Teile von Geschichten, die wohl fortgesetzt werden. Folge eins nennt sich Interview mit Ed.

Edward Leroy Shipman ist ein Held, bereits kurz nach seiner Geburt rettete er unabsichtlich das Leben eines Jungen. Seitdem zieht sich dieses Phänomen durch sein Leben. Als eine Reporterin ihn zu einer der Aktionen, während der er eine alte Dame gerettet hat interviewen möchte, beginnt er ihr sein Leben zu erzählen. Von den ganzen Unglücken, während denen er die Möglichkeit hatte zu einem Held zu werden, von seinen Ehefrauen, die es allesamt nicht lange mit ihm ausgehalten haben und von den Umständen, in denen er zum Helden wird.

 

Die zweite Geschichte Das böse Zimmer wird aus der Sicht des Psychotherapeuten Dr. Frank Morgan erzählt. Dieser hat in seiner Anfangszeit einmal dabei geholfen ein traumatisiertes Kind zu therapieren. Dieses war zusammen mit seinem Freund verschwunden, das Kind tauchte wieder auf, der Freund jedoch verschwand für immer. Was genau geschehen war, kann keiner sagen, da der Junge nicht über das Erlebte sprach und sich seitdem vielmehr in seine eigene Welt zurückgezogen hatte. Eines Nachmittags war er jedoch klar und sagte Dr. Morgan etwas, das dieser wieder vergaß, als er Jahre später dieselben Worte aus dem Mund eines alten Mannes hört und er beginnt dem Ganzen nachzugehen. Er ahnt jedoch nicht, das ihm das auf kurz über lang wohl seinen Kopf kosten wird.

 

Sarah Freeman zieht in der dritten Geschichte Der Gesang der Ratten, gemeinsam mit ihrem Freund nach Porterville, nachdem dieser dort einen gut bezahlten Job angeboten bekommen hat. Sie freuen sich auf das gemeinsame Leben und ahnen nicht, dass sie geradewegs auf ihre eigene Verdammnis zusteuern.

 

Zu Beginn versteht man nicht genau, worauf der Autor mit den Geschichten hinaus möchte. So braucht es seine Zeit, bis man den Zusammenhang der drei vollkommen unterschiedlichen Geschichten begreift. Sie alle verbindet der Darkside Park und irgendeine mysteriöse und gar gefährliche Situation oder Entwicklung, die nicht logisch erklärt werden kann. So hört man auch immer gespannter zu und freut sich auf die Auflösungen. Das ist aber auch ein recht unbefriedigender Teil dieses Hörbuchs. Zwei der Geschichten sind erste Teile, was bedeutet, dass sie einfach mittendrin abbrechen und man nun abwarten muss, bis die Nachfolger erscheinen.

Alle drei Geschichten werden von unterschiedlichen Sprechern gelesen und alle drei beweisen, dass sie die Besetzung verdient haben. Sie sprechen in einem angenehmen Tempo, ihre Ausdruckskraft ist stark und die Rollen entsprechend authentisch.

 

Die Aufmachung des Hörbuchs ist ansprechend, die CDs wurden in einzelnen Digipacks mit eigenem Booklet verpackt, die CDs selbst stecken in einem Pappschuber.

 

Fazit:

Alles in allem liegt hier eine sehr gute und anspruchsvolle Produktion einer neuen Serie vor, die durch ihre Mysterie-, Horror- und Thriller-Elemente durchaus zu überzeugen weiß. Diese Serie ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Hörbuch:

Darkside Park

Folgen 1-3, Staffel 1

Regie: Ivar Leon Menger

Sprecher: Till Hagen, Eckart Dux, Nana Spier

Umfang: 3CDs

Lübbe, 14. März 2009

 

ISBN-10: 3785740077

ISBN-13: 978-3785740071

 

Erhältlich bei Amazon

 


Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 25.09.2020 15:04 | Users Online
###COPYRIGHT###