Die Colin-Drake Bruderschaft von Wilfried A. Hary

Reihe: Caine - Der dunkle Prophet Bd.3

Rezension von Michael Schmidt

 

Steven Caine ehemaliger Auftragsmörder der Mafia ist Träger des PENUMBRA, eines magischen Amuletts, in dem der Geist Cartans, einem Dunkelelfen, innewohnt.

Die Dunkelelfen und ihre Gegenspieler, die Aganoi, versuchen die Erde zu unterwandern, um eine Invasion vorzubereiten.

Caine hat im Auftrag der Dunkelelfen den Mafiaboß Moretti, eine Marionette der Aganoi, getötet. Und erhält im vorliegenden Band einen neuen Auftrag.

Ein Dämon der Aganoi ermordet auf grausame Weise Politiker, die für die Dunkelelfen arbeiten. Caine versucht denn Dämon zu vernichten, doch wird es sein schwerster Auftrag. Wie sich herausstellt, sind die Morde nur Lockmittel, um Caine herauszufordern. Es kommt zum Kampf.

Doch noch eine dritte Partei mischt sich in die Auseinandersetzung ein. Der Multimillionär Colin Drake war einst ein Helfer der Aganoi. Doch der Tod von Frau und Tochter bei dem Anschlag am 11. September änderten seine Einstellung. Er tötet einen Aganoi und macht sie sich zu Todfeinden. Nur knapp überlebt er die Auseinandersetzung mit einem Dämon. Seit dem gilt er als Tod und baut im Hintergrund die Colin-Drake Bruderschaft auf, die es sich als Ziel gesetzt hat, Dunkelelfen und Aganoi gleichermaßen zu bekämpfen.

Drake schickt Linda Watkins zu dem Politiker Pryscott, der ein Verbündeter der Bruderschaft ist, und zum Schein mit den Aganoi zusammenarbeitet. Pryscott ist nicht mehr zu retten, aber Linda kommt zum entscheidenden Kampf zwischen Caine und dem Dämon...

 

Der dritte Band ist eine weitere Steigerung im Verlauf der Serie, die Ermordung der Politiker geschickt inszeniert, auch Caine gewinnt langsam an Format. So war mein Eindruck nach der ersten Hälfte der Lektüre, die ich im späteren Verlauf noch revidieren musste.

Doch finde ich, das Thema Gründung der Bruderschaft wird mehr überflogen als geschildert, da hätte man mehr daraus machen können, vielleicht sogar einen ganzen Roman. So wirkt es eher fragmentiert. Und bei den letzten Seiten des Romans gewinnt man den Eindruck, der Autor muss das Ganze strecken, um die Seitenzahl aufzufüllen.

Schade eigentlich, nachdem der erste Teil des Romans rasant und spannend war. Allerdings ist mir nach der Lektüre der ersten drei Bände immer noch nicht klar, wo die Reise hingeht. Bisher ist zwar ein gewisses Potential zu erkennen, doch um Kultstatus zu erreichen, muss noch einiges passieren.

 

Und zuletzt noch ein Kritikpunkt:

Die Leserseite : Erinnert mich an John Sinclair. Keinerlei Info zur Serie, nur Werbung für eine weitere Heftserie ( Band 2 ) und zwei nichtssagende Leserbriefe. In der Form absolut überflüssig, da sollte man eher die Geschichte um zwei Seiten verlängern.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Titel: Die Colin-Drake Bruderschaft

Autor: Wilfried A. Hary

Reihe: Caine - Der dunkle Prophet Band 3

Basilisk Verlag

Erhältlich bei: Basilisk Verlag

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 18.07.2019 19:45 | Users Online
###COPYRIGHT###