Der 3. Grad von James Patterson

Reihe: Club der Ermittlerinnen

Rezension von Heike Rau

 

San Francisco. Detective Lindsay Boxer ist früh morgens unterwegs, um vor der Arbeit zu joggen, als direkt vor ihren Augen ein Wohnhaus in die Luft fliegt. Geistesgegenwärtig rettet sie den 11jährigen Erik. Dennoch sind drei Tote die traurige Bilanz. Rätsel gibt ein Baby auf, das nicht gefunden wurde. Vermisst wird auch das Kindermädchen. Bald gibt es einen weiteren Fall, der die Aufmerksamkeit des Ermittlerteams um Detective Boxer auf sich zieht. Ein Mann, aufs grausamste ermordet mit Rizin, ist das nächste Opfer. Schließlich erhält die Presse eine Terrorbotschaft. Weitere Morde werden angekündigt. So wird Joe Molinari, Mitarbeiter im Ministerium für innere Sicherheit, eingeschaltet. Die Ermittler wissen viel zu wenig, um den oder die Mörder aufhalten zu können. Alle Morde tragen eine Signatur: August Spies. Doch wer steckt hinter diesem Decknamen? Detective Boxer bleiben nur Spekulationen, etwas Greifbares zeichnet sich nicht ab. Nur drei Tage bleiben bis zum nächsten Anschlag.

 

Detektive Lindsay Boxer sieht sich einer Reihe von Terroranschlägen gegenüber. Ein hoch brisantes und sehr aktuelles Thema. Die Bedrohung wird fühlbar dargestellt. Die Gewaltakte lösen wahres Entsetzen aus. Das Ermittlerteam arbeitet mit Hochdruck, doch Erfolge zeichnen sich zunächst nicht ab. Damit wird die Lage immer dramatischer. Zu verfolgen, wie die spärlichen Informationen ganz langsam zu einem Puzzle zusammengefügt werden, ist äußerst spannend.

Lindsay findet Unterstützung bei ihren Freundinnen, der Pathologin Claire Washburn und der Reporterin Cindy Thomas. Auch Joe Molinari vom Ministerium für innere Sicherheit wird in den Fall einbezogen. Die beiden verlieben sich ineinander, gehen jedoch zunächst äußerst vorsichtig miteinander um. Das ist gut für die Glaubwürdigkeit der Geschichte, die Arbeit fordert ohnehin ihre ganze Aufmerksamkeit. Um einen weiteren Anschlag zu verhindern, bündeln sie ihre Kräfte. Es ist ein Wettlauf mit der Zeit, den zu gewinnen das Äußerste fordert. Das wird sehr deutlich gemacht. Der Drahtzieher der Anschläge schreckt vor nichts zurück.

Ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit ist erforderlich, damit man als Leser den Faden der vielschichtigen Geschichte nicht verliert und der Zusammenhang nicht verloren geht. Sie gipfelt dann auch im erwarteten rasanten Ende. Leider geht es zum Schluss noch mal um die Liebe. Ein paar Seiten zu viel, die gar nicht mehr so recht interessieren, ist die eigentliche Story doch zu Ende.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Titel: Der 3. Grad

James Patterson

Deutsch von Andreas Jäger

Reihe: Club der Ermittlerinnen

285 Seiten, gebunden

Erschienen: Januar 2005

Limes Verlag, München

ISBN: 3-8090-2497-X

Erhältlich bei: Amazon

 

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 20.08.2019 17:14 | Users Online
###COPYRIGHT###