Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Hellsing Ultimate OVA, Vol. 2 (Re-Cut)

Rezension von Christel Scheja

 

Nipponart legt nicht nur die bereits zum Klassiker gewordene Saga „Hellsing Ultimate OVA“ wieder neu auf, man präsentiert hier auch die „Re-Cut“-Fassung, die bisher noch nicht in Deutschland zu sehen war. Mehr als die klassische TV-Serie lehnt sich diese OVA an das Manga-Orginal an. Das merkt man auch am zweiten Volume, das nun erschienen ist.

 

Integra hat, um die „Hellsing-Organisation“ zu retten, den Vampir Alucard aus seinem Schlaf geholt, damit er ihr und ihren Kampfgefährten in dieser Zeit zur Seite steht, damit sie überhaupt eine Chance haben zu überleben.

Denn nach dem Verrat ihres Onkels glauben nun auch die zwei Vampir-Brüder Jan und Luke Valentine leichtes Spiel zu haben und attackieren mit ihren Untoten-Armeen das Hauptquartier der Organisation, zumal sie glauben, auch noch mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, hat Integra doch auch wichtige Funktionäre aus Militär und Regierung zu einer Krisensitzung zusammen gerufen.

Alucard erfährt davon, als es fast schon zu spät geworden ist, hat er doch im Moment andere Sorgen. Die junge Polizistin Seras Victoria ist durch seine Einmischung zum Vampir geworden und muss nun lernen, mit den daraus erwachsenen Kräften und Schwächen richtig umzugehen.

Dennoch hält er es für eine gute Feuerprobe, sie mitzunehmen, als er und Walter C. Dornez aufbrechen, um im Hauptquartier zu retten, was noch zu retten ist.

 

Der zweite Teil beginnt dort, wo der erste aufgehört hat, es werden aber genügend Erklärungen gegeben, um Neueinsteiger das Verständnis einfach zu machen. Zunächst einmal gibt es zwei unterschiedliche Handlungsebenen. Lady Integra ist mit weit globaleren Themen beschäftigt, tauchen doch nun immer mehr Vampire aus ihren Höhlen auf und attackieren die Menschen. Da sie weiß, dass die Ressourcen der „Hellsing-Organisation“ begrenzt sind, sucht sie natürlich Unterstützung, doch auch die hat ihre Tücken. Auf der anderen Seite ist Alucard mit der Jungvampirin Seras beschäftigt, die nur langsam begreift, was eigentlich mit ihr passiert ist und erst in ihr neues Leben als Vampir hineinwachsen muss.

In diesem Momenten geht es auch etwas amüsanter in der OVA zu, was den Gegensatz zu der knallharten Action noch deutlicher macht. Denn als die Vampire das Hauptquartier stürmen fliegen buchstäblich die Fetzen und eine Menge Blut darf fließen. Am Ende stehen nur noch wenige, und wie immer muss Alucard beweisen, dass man ihn als Vampir nicht unterschätzen sollte. Denn auch wenn er der Organisation hilft, die ihn einst in Ketten legte – seinen Biss hat er immer noch nicht verloren – und dass gleich in mehrfacher Hinsicht.

Auch die zweite OVA hält sich deutlich an die Vorlage und versucht die Vielschichtigkeit des Originals einzufangen. Wie immer ist die Episode selbst relativ in sich geschlossen, es bleiben aber eine Menge Fragen offen, die letztendlich neugierig auf mehr machen.

Die Mischung aus Action und Charakterentwicklung stimmt. Obwohl sich Alucard nicht ganz in die Karten schauen lässt, merkt man schon, dass er seine Geheimnisse hat, genau so wie der Rest der Bande. Und Seras wächst immer mehr in die Rolle der Mittlerin hinein, wie der Zuschauer ist sie nun damit beschäftigt, die ihr fremde Welt des Übernatürlichen genauer kennenzulernen, was teilweise auch für amüsante und auflockernde Momente sorgt.

Bild und Ton, auch die Animation sind erstklassig, so dass man es bedauert, dann auch dieser Teil gerade einmal knapp 50 min umfasst. Hier kann ebenfalls vor allem das Booklet mit seinen vielen Informationen punkten, während die Extras auf der DVD eher vernachlässigbar sind.

 

 

Fazit:

 

Diente das erste Volume der „Hellsing Ultimate OVA“ in erster Linie als Aufwärmübung, um Kosmos und Figuren vorzustellen wird nun im zweiten mehr an dem roten Faden gearbeitet. Denn auch wenn die eigentliche Geschichte wieder abgeschlossen wird, so entstehen doch genug weitere Fragen, um neugierig auf die Fortsetzung zu machen.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

DVD:

Hellsing Ultimate OVA, Vol. 2 (Re-Cut)

Format: Dolby, PAL, RC 2

Sprache: Japanisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel: Deutsch

Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1

Anzahl Disks: 1

FSK: Freigegeben ab 16 Jahren

Studio: Nipponart

Erscheinungstermin: 30. Januar 2015

Produktionsjahr: 2005

Spieldauer: 60 Minuten

ASIN: B00Q56W4GQ

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.05.2015, zuletzt aktualisiert: 28.03.2020 10:08