1498 – Die schwarze Hexe (Autorin: Crystal Tanuki; Hexenmeister Jakob Wolff)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

1498 – Die schwarze Hexe von Crystal Tanuki

Reihe: Hexenmeister Jakob Wolff

 

Rezension von Frank W. Werneburg

Verlagsinfo

Lilo und Jakob haben sich getrennt. Trotzdem sucht sie weiter nach einer Möglichkeit, den Fluch zu brechen, um endlich ein normales Leben führen zu können. Als Lilo von einer schwarzen Hexe hört, die Tote wieder zum Leben erwecken kann, macht sie sich sofort auf den Weg. Gäbe es eine Möglichkeit, Karl Tüchler wiederzubeleben? Könnten sie den Zauber erneut sprechen, um Jakobs Leben zu retten – diesmal ohne Fehler? Doch Lilo ahnt nicht, dass die Nekromantin ihre eigenen Pläne verfolgt …

Rezension

Lilo hat beschlossen, ihre eigenen Wege zu gehen. Als sie allerdings von einer angeblich mächtigen Nekromantin erfährt, beschließt sie, diese aufzusuchen. Vielleicht könnte diese ja Karl Tüchler wiederbeleben, um den damals missglückten Zauber neu sprechen zu können. Dann könnten sie und Jakob ihr ewiges Leben vielleicht endlich ohne Hindernisse genießen. Noch ahnt Jakob nichts davon.

 

Die Fantasy-Reihe um Hexenmeister Jakob Wolf fällt in doppelter Hinsicht aus dem üblichen Raster derartiger Reihen. Zum einen liegt die Besonderheit darin, dass die einzelnen Bände von verschiedenen Autoren verfasst werden, zum anderen darin, dass die Bände nicht in der chronologischen Reihenfolge der beschriebenen Ereignisse erscheinen. Stattdessen erleben wir Jakobs Erlebnisse in einem zeitlichen Zickzack durch die Jahrhunderte. Das führt allerdings natürlich auch dazu, dass dem Leser von vorneherein klar ist, dass der Protagonist und seine Schicksalsgefährtin Lilo das jeweilige Abenteuer überleben müssen.

 

Im aktuellen Band, den Crystal Tanuki im Jahr 1498 ansiedelt, wird Lilo zur eigentlichen Protagonistin, während Jakob erst im Finale persönlich in Erscheinung tritt. Die Autorin lässt ihre Heldin einen Zwiespalt ausfechten, inwieweit sie ihrer auserkorenen Helferin und deren Zirkel vertrauen kann. Zumindest scheint die es nicht eilig zu haben …

 

Aufgrund des Protagonistenwechsels behält die Autorin diesmal überwiegend Lilo im Fokus, während nur wenige Szenen aus Jakobs Perspektive erzählt werden.

Fazit

Das problematische, potenziell ewige Leben Jakob Wolffs wird hier erstmals aus der Sicht seiner Schicksalsgefährtin Lilo erzählt.

Platzhalter

eBook:

1498 – Die schwarze Hexe

Reihe: Hexenmeister Jakob Wolff

Autorin: Crystal Tanuki

Dateigröße: 5413 KB, ca. 104 Seiten

Leseratten Verlag, 20. Oktober 2023

Cover: Tanja Hamacher

 

eBook-ISBN: 9783945230732

Kindle-ASIN: B0CKW2MB2C

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 27.11.2023, zuletzt aktualisiert: 20.02.2024 15:56, 22514