Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Aus Versehen Prinzessin von Mary Janice Davidson

Reihe: Alaskan Royals, Bd. 1

Rezension von Christel Scheja

 

Mary Janice Davidson ist eine fleißige Autorin, deren Phantasie unerschöpflich zu sein scheint. Denn mit „Alaskan Royals“ erscheint bereits ihre dritte Serie bei Lyx. Diesmal rechtfertigt einfach die Tatsache das Erscheinen bei Lyx, dass sie eine Parallelwelt erschaffen hat, in der Alaska nicht an die USA verkauft wurde, sondern von einer Familie übernommen, die es seither als konstitutionelles Königreich regiert. Auch heute noch ist die exzentrische Herrscherfamilie immer wieder in den Schlagzeilen, denn sie sind so ganz anders als die anderen Blaublütler der Welt.

 

König Alexander liebt es, sich einen Bart stehen zu lassen und unter die Fischer seines Reiches zu schleichen. Leider wird er dabei immer wieder erkannt, so dass die Ausflüge in die Normalität leider nicht immer von langer Dauer sind.

Bei einem dieser Streifzüge lernt er die selbstbewusste und freche Christina Krabbe kennt. Sie imponiert ihm durch ihre offene und direkte Art, ihm gefällt auch, dass sie respektlos bleibt, als sie erfährt, wer er ist. Denn er hält sie für die richtige Frau für seinen ältesten Sohn und Erben David, der sich seit den Tod der Mutter sehr zurückgezogen hat und lieber seiner Arbeit als Meeresbiologe und der Zucht von Königspinguinen widmet.

Christina ist von der Absicht des Monarchen zunächst gar nicht begeistert, aber schon bald erkennt sie, dass die Königsfamilie durchweg sympathisch und auf dem Boden geblieben ist – sich als die Familie erweist, die sie sich selbst in ihrer eher traurigen Kindheit gewünscht hat. Auch David gefällt ihr, da er außerordentlich attraktiv ist und schon bald beweist, dass er ein leidenschaftlicher Liebhaber sein kann. So nimmt die Romanze ihren Lauf und schon bald ist Christina auf dem besten Wege, Prinzessin zu werden.

In der Bonusgeschichte beschließt die vom Leben frustrierte Lois Commoner, sich das Leben zu nehmen und schluckt eine Überdosis Tabletten, da ihr Verletzungen und ihre Arbeit bei der Polizei ihr immer mehr zu schaffen macht. Doch das Paradies sieht ganz anders aus als vermutet, denn dort findet sie sich unter sehr leidenschaftlichen Gestaltwandlern wieder.

 

Wenn man davon ausgeht, dass die meisten Fürstenromanzen auch in Parallelwelten spielen, da zu diesem Zweck meistens kleine Operettenstaaten in den europäischen Alpen oder an der Mittelmeerküste geschaffen wurden, die zwar Monaco und Liechtenstein ähnelten, dann hat der Leser es bei den „Alaskan Royals“ schlichtweg mit der modernen amerikanischen Ausprägung einer sehr alten Liebesroman-Variante zu tun.

Phantastische Elemente gibt es sonst überhaupt keine, da sich alles nur darum dreht, Christina unter die Haube zu bekommen und sie beim Aufbau der Beziehung zu den Familienmitgliedern und der Dienerschaft zu zeigen. Dabei darf sie ruhig auch schon einmal mit dem europäischen Hochadel auf „du“ sein.

Das ganze ist zwar sehr humorvoll geschrieben und mit einem ordentlichen Schuss Erotik gewürzt, wirklich spannend ist die Geschichte aber nicht, da alle Hindernisse und Probleme schnell aus dem Weg geräumt werden und sich am Ende doch nicht als ganz so schlimm erweisen wie sie zunächst aussehen. Die Figuren sind sehr klischeehaft, werden aber dann auch noch mit einem Augenzwinkern etwas mehr übertrieben, seien es nun der volksnahe König oder sein sehr strenger Kammerherr. Auch die Helden machen da keine Ausnahme

 

Alles in allem lässt sich „Aus Versehen Prinzessin“ recht gut lesen, wenn man ein wenig schräge und sehr humorvolle Liebesromanzen mag, mit Fantasy hat das ganze aber überhaupt nichts zu tun.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Aus Versehen Prinzessin

Reihe: Alaskan Royals, Bd. 1

Autor: Mary Janice Davidson

broschiert, 394 Seiten

LYX/Egmont Verlagsgesellschaften, Köln, erschienen August 2010

Übersetzung aus dem Englischen von Barbara Först

Titelbildgestaltung von Hildendesign unter Verwendung eines Motives von Ramona Popa

ISBN-10: 3802583132

ISBN-13: 978-3802583131

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 13.09.2010, zuletzt aktualisiert: 08.11.2019 08:38