Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Aventurischer Bote Nr.98

Rezension von Ulshra

 

Der „Aventurische Bote" ist ein „Unabhängiges Journal für die kaiserlichen Provinzen des Mittelreiches sowie der Länder Nostaria und Andergast. Offizieller Anzeiger für den Kontinent Aventurien und die angegrenzten Gebiete; Kurier des Kaiserhauses zu Gareth; Mitteilungsblatt der Magiergilden Aventuriens sowie der Grafschaften und Baronien; Organ der Geschichtsschreiber und Chronisten; Postille der zwölfgöttlichen Geweihten, der Ordensbruder- und Schwesternschaften."

 

So steht es auf dem Titelblatt beschrieben. Wer ein Magazin im Sinne vom Mirakel oder Nautilus erwartet, der wird mit diesem Magazin sehr überrascht sein, festzustellen, das der ganze Inhalt mit der selben Schreibweise und diesem Stil geschrieben wird.

 

Der erste Artikel, der ebenfalls auf dem Titelblatt erscheint, berichtet von dem Krieg in Tobrien. Die Ardaritenfestung wurde befreit und Tobrien hat wieder Seezugang. Einige Gestalten vom Hofe wurden befragt und haben ihren Kommentar abgegeben, wie auch Odelinde Kruschin, Peraine-Geweihte bei den Kaiserlichen. Sie behauptet es war ein „grauenhaftes Gemetzel". Weiter geht es mit einem Artikel über die Schlacht bei Usnadamm und die Rückeroberung der Festung. An sich ist das Magazin aufgebaut wie unsere Tageszeitung, nur wird hier von einer anderen Welt berichtet, die sich in und um DSA befindet. Auch das Papier ist wie das einer normalen Zeitung. In der Mitte allerdings wird das Papier schlagartig anders. Glanzpapier, wie wir es aus diversen anderen Magazinen kennen. Es ist ein besonderer Teil, der an sich nur Werbung macht für DSA Produkte. Es nennt sich das Armalion Journal und ist die 19 Ausgabe, allerdings ist das nur vier Seiten dick und weist auf den „Sturm auf Misafelden" hin, eine Minikampagne zum nachspielen. Weiter geht es mit einer Ergänzungsbox für DSA (Zauberei und Hexenwerk) sowie Dokumenten und Abenteuern. Dieses Jorunal schneidet, da es sich in der Mitte des Magazins befindet, ein Szenario für Helden der 4-10 das sich „Her mit Xeraans Gold" nennt. Weiter geht es um Hintergrundinformationen für eine Reconquista-Kampagne. Reconquista selbst wird als „Traumgilde almadanischer Adliger" bezeichnet. Es folgt ein Impressum, was sich selbst im Boten „Interna" nennt und kleinere Schlagzeilen. Dann kommt noch ein längerer Text von Befreiung und Frieden, sowie einer „Rache der Rastullahs". Auf der Letzten Seite kommt die Rubrik „In aller Kürze" die noch Schlagzeilen verkündet.

 

Wer die Welt von DSA nicht kennt, kann mit dem Boten nichts anfangen. Da ich ein wenig Ahnung davon habe, wenn auch nicht wirklich viel, machte es mir nicht viel Mühe es zu lesen. Doch es dauert eine Weile, bis man sich an den Schreibstil der Autoren gewöhnt hat. Für DSA Fans ist es genau das Richtige, besonders für Meister, die sich Ideen für Abenteuer holen wollen. Jedoch würden diese auch dumm dastehen, wenn die ganze Gruppe den Boten liest und die Artikel schon kennt.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Aventurischer Bote Nr.98

Genre: Rollenspiel - DSA

Verlag: FANPRO

Erscheinungsdatum: Dez/Jan 2002/2003

Erhältlich bei: FANPRO

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 14.07.2005, zuletzt aktualisiert: 27.01.2015 16:58