Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Batman: Niemandsland 8

Rezension von Ingo Gatzer

 

Rezension:

Eines der interessantesten und ansprechendsten DC-Crossover-Events geht nun mit „Batman – Niemandsland Band 8“ zu Ende. Nachdem Gotham durch ein Erdbeben weitgehend zerstört wurde und verschiedene Schurken mit Batman und seinen Helfern um die Kontrolle einzelner Stadtteile gekämpft haben, steht nun der Wiederaufbau der Stadt an. Überraschenderweise treibt diesen ausgerechnet Superman-Antagonist Lex Luthor voran. Das ruft den Joker auf den Plan, der sich um sein Rampenlicht betrogen sieht. Doch Luthor hat mächtige Verbündete und schließlich steht die Zukunft von ganz Gotham auf dem Spiel.


Der achte Sammelband zum Niemandsland-Event umfasst elf Geschichten aus zahlreichen Serien, die erstmals im Januar und Februar 2000 erschienen. Im letzten Band schreitet die Handlung sichtlich fokussierter als in den ersten Teilen voran. Die Autoren schildern fast nur noch dann Nebenstränge, wenn diese für die Haupthandlung relevant sind. Das sorgt insgesamt für eine dichtere Atmosphäre.


Aus der Vielzahl von überwiegend guten und teilweise auch hervorragenden Geschichten stechen einige positiv heraus. Das gilt etwa für die Doppelgeschichte „Niemandsland: Ein unmoralisches Angebot“ und „Niemandsland: Pay Back“, in deren Zentrum Catwoman steht. Autor John Ostrander kreiert hier eine spannende Story, in der Catwoman im Auftrag des Pinguins Lex Luthor bestiehlt. Dabei gelingt es Ostrander trotz der ernsten Gesamtsituation immer wieder, etwas Comic Relief einzubauen, ohne dass dieser deplatziert wirkt. Ein Pluspunkt sind auch die dazugehörigen Zeichnungen von Jim Balent, der vor allem die Hauptfiguren wie Catwoman oder den Pinguin markant und sehr ansprechend gestaltet. Lediglich einige unifarbenen Hintergründe wirken etwas spartanisch.


Dagegen sind die Illustrationen von Roger Robinson in der unmittelbar folgenden Story „Niemandsland: Geschenke von Herzen“ zwar stimmungsvoll, wirken gleichzeitig aber oft zu skizzenhaft. Dafür spielt Robinson allerdings gekonnt mit Licht und Schatten. Der von Autor Dennis O´Neil erdachte Plot ist durchaus spannend, wiederholt sich aber teilweise in sehr ähnlichen Bildern in der später folgenden Geschichte „Endspiel Teil 3:...Schlaf in himmlischer Ruhe“. Hier sind die Einzelstorys – wie auch schon in einem früheren Sammelband – nicht ganz perfekt aufeinander abgestimmt. Dafür ist das Finale dieser von Greg Rucka und Devin Grayson erdachten Geschichte wirklich herausragend und vielleicht der heimliche Höhepunkt des Bandes. Hier geht es weniger um das Schicksal der Stadt, sondern um das sehr persönliche Los von zentralen Figuren, die so manchem Leser ans Herz gewachsen sein dürften. Die hohe Intensität kleiden hier Damion Scott und Dale Eaglesham in starke Bilder, wobei die beiden Künstler besonders die Emotionen der Charaktere sehr überzeugend darstellen.


Etwas schwächer ist „Niemandsland: Die Welt dort draußen“ geraten. Hier soll Timothy Drake in einer – etwas stümperhaft anmutenden Aktion – aus Gotham befreit werden. Die von Chuck Dixon erdachte Geschichte mutet wie ein Lückenfüller an, den auch die eher durchschnittlichen Zeichnungen von N. Steven Harris nicht retten können.


Das eigentliche Finale „Endspiel: Epilog: Ade, auf Wiedersehen“ von Greg Rucka kann die Leser aber zum Glück wieder versöhnen. Anders als der Titel suggeriert, handelt es sich hier mitnichten um einen dahinplätschernden Epilog. Vielmehr entscheiden sich in den letzten Stunden und Minuten des Jahres auch das Schicksal von Gotham. Da darf Batman, den Zeichner Pablo Raimoni, stark in Szene setzt, natürlich nicht fehlen.

 

 

 

 

Fazit:

„Batman – Niemandsland Band 8“ ist ein würdiger Abschluss des Crossovers. Bis auf die unnötige Plotwiederholung und eine etwas schwächere Geschichte gibt es auch kaum etwas zu meckern, dafür aber viel zu loben. Die Handlung deckt in der Tonalität von Komik bis Tragik alles ab und bieten nicht nur ein großes Finale am Schluss, sondern kurz zuvor auch eine sehr persönliches und mitreißendes Endspiel.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Comic

Batman: Niemandsland Band 8

Autoren: Chuck Dixon, Devin K. Grayson, Greg Rucka und Dennis O’Neil

Zeichner: Jim Balent, Roger Robinson und Damion Scott

Panini, April 2019

Softcover, 276 Seiten

 

ISBN-10: 3741612855

ISBN-13: 978-3741612855

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 17.05.2019, zuletzt aktualisiert: 26.11.2020 13:37