Zurück zur Startseite


  Platzhalter

BattleLore – Die Schottischen Kriege (Erweiterung)

Rezension von Christoph Weidler

 

Die Erweiterung „Die Schottischen Kriege“ hat den epischen Konflikt über die Kontrolle Schottlands zum Thema. Begleiten Sie William Wallace, Robert the Bruce und andere heroische Schotten bei ihrem Unabhängigkeitskampf gegen die englischen Besatzer, angeführt von Edward I., II. und III. Von Stirling Bridge bis nach Bannockburn werden Sie diese Schlachten in einem anderen Licht sehen - und zwar mit den Augen von stämmigen und furchtlosen Zwergen-Söldnerarmeen.

 

Mit dem Spezialisten-Set „Die Schottischen Kriege“ kommen neben der schon aus der Erweiterung „Zwergen-Bataillon“ bekannten „Zwergen-Speerträger“ auch drei völlig neue Einheitenarten als Ergänzung der BattleLore-Armeen ins Spiel:

 

 

  • Stammesführer der Eisenzwerge
  • Rinderreiter der Eisenzwerge
  • Berittene Ritter

 

 

Zwergen-Speerträger

Die Zwergen-Speerträger, bzw. Speerträger im allgemeinen ob Kobold, Mensch oder Zwerge sind ein nicht zu unterschätzender Pool im Spiel, welcher gerade durch ihrer Besonderheit, wenn die Einheit mutig ist, dass sie dann beim Gegenschlag mit einem Würfel mehr werfen, so manchen harten Gegner eine böse Überraschung bereiten. Das schöne hierbei ist, dass die Zwergen-Speerträger im Gegensatz zu den Kobold-Speerträgern und menschlichen Speerträgern von Natur aus mutig sind, und sich nicht erst wie ihre Kontrahenten, in einer entsprechenden Einheitenkonstellation befinden müssen. Einzig die Hellebardiere (Erweiterung „Der hundertjährige Krieg“)sind im Punkto Infanterieeinheiten mit Stangenwaffen noch eine Spur härter, da bei ihnen der Bonusschlag auch gegen berittene Einheiten ohne Abzüge gelingt.

Mit den in dieser Box enthaltenen vier Einheiten Zwergen-Speerträger werden diese nun, sofern man die Erweiterung „Zwergen-Bataillon“ besitzt, auf insgesamt sechs Einheiten erhöht. Somit bilden sie einen gleichwertigen Gegenpool zu den Kobold-Speerträgern in Verbindung mit den menschlichen Speerträgern und stärken die Zwergen-Armee in vollen Maßen.

 

Stammesführer der Eisenzwerge

Die Stammesführer der Eisenzwerge haben zwei nicht zu verachtende Vorteile, zum einen können sie bis zu zwei Felder ziehen und trotzdem noch einen Nahkampf durchführen und zum anderen, und aus meiner Sicht der größte Vorteil, die Stammesführer dürfen solange sie in voller Stärke (4 Figuren) sind mit einem zusätzlichen Würfel kämpfen und sind doppelt mutig, was bedeutet sie dürfen dann zwei Rückzugsflaggen ignorieren. Wenn man bei seinem Gegner auf Nummer sicher gehen möchte, macht man die Vorarbeit mit den Axtschwinger der Eisenzwerge (Erweiterung „Zwergen-Bataillon“) und gibt dem Gegner dann mit den Stammesführer den Gnadenstoß, doch auch einzeln für sich sind sie als kleine „Berserker“ nicht zu verachten.

 

Rinderreiter der Eisenzwerge

Die Rinderreiter der Eisenzwerge sind die schwächste Einheit in diesem Spezialisten-Set, denn obwohl sie eine blaue Fahne haben, dürfen sie nur zwei Felder ziehen und dann kämpfen. Auch dürfen sie nach einem erfolgreichen Nahkampf als Folgeaktionen nur „Boden gewinnen“ und „ein zusätzlicher Nahkampf-Angriff“ durchführen und nicht bei einer Verfolgung ein zusätzlichen Feld ziehen. Dieses setzt sie ein klein wenig in Nachteil gegenüber den normalen Kavallerieeinheiten, dennoch sind sie als Gegenpart zu den menschlichen berittenen leichten Einheiten und den Koboldreitern gut einsetzbar. Des weiteren sind die Rinderreiter die einzigen berittenen Zwergeneinheiten, was ja auch nicht ganz so ungünstig ist zumal sich dadurch einige schöne strategische Varianten auftun. Doch Vorsicht! Im Gegensatz zu den Fußtruppen der Zwerge sind die Rinderreiter nicht von Natur aus mutig. Na ja, so mancher Zwerg wird hoch zu Rind sicherlich ein wenig unsicher.

 

Berittene Ritter

Die Berittenen Ritter sind aus meiner Sicht die absolut stärksten Einheiten in diesem Set, wenn nicht sogar mit in allen bisher erschienenen Erweiterungen. Ritter sind von Natur aus mutig, sie können, dank ihrer Lanze, ein zusätzlichen Schildwürfel abwehren der im Nahkampf gegen sie gewürfelt wurde, somit können sie zwei Schildwürfel ignorieren. Dadurch überlegt sich so mancher Gegner einen Ritter anzugreifen, denn der Gegenschlag ist mehr als ist sehr wahrscheinlich und sie sind schwerer zu treffen als andere berittene Einheiten. Dank ihrer roten Fahne sind sie zwar langsam, aber können sie einen starken Schaden verursachen – alles zusammengenommen eine nicht zu verachtende Bedrohung im Spiel und man sollte sie lieber auf seiner Seite haben anstatt als Gegner.

 

Szenarien und Weiteres

Zu den Einheiten in diesem Set werden auch fünf gut durchdachte Szenarien geliefert, welche sich sowohl auf der Basis der Regeln der „mittelalterlichen Machtregeln“ wie auch nach den „Standart-Machtregeln“ spielen lassen. Zwar ist es bei den Szenarien vom Vorteil, wenn man die Erweiterungen „Der Hundertjährige Krieg“ und „Zu den Waffen“ besitzt, doch auch für alle die diese beiden Erweiterungen nicht ihr eigen nennen, gibt es keine großen Probleme denn es befindet sich im Heft der notwendige Ausschnitt der „mittelalterlichen Machtregeln“ (Erweiterung „Der Hundertjährige Krieg“) wie auch die Abbildung der Übersichtskarte „Langbogen“ (Erweiterung „Zu den Waffen“). Ebenso werden Alternativen zu den in den Szenarien verwendeten Sumpfgebiet-Plättchen (Erweiterung „Der Hundertjährige Krieg“) geboten.

 

Somit bietet der Spezialisten-Set „Die Schottischen Kriege“ ein rundum perfektes Erweiterungspaket zu BattleLore, wobei es erst, dank der neuen Einheiten, mit der Erweiterung „Zu den Waffen“ absolut aufblüht und da richtig zeigt wie genial die neuen Einheiten eigentlich im Zusammenspiel mit den bisherigen Einheitenarten sind. Um diesen Spezialisten-Set dann auch perfekt in das Regelwerk und Aufmarschsystem der Einheiten der Erweiterung „Zu den Waffen“ einzugliedern, liegen der Box „Die Schottischen Kriege“ passend die entsprechenden Spezialistenkarten zu den neuen Einheiten bei und im Grunde kann man nach kurzen Überblick zu den Fähigkeiten dieser neuen Einheiten sogleich mit der großen Schlacht beginnen.

 

Zwecks Outfit, wer BattleLore und die bisherigen Erweiterungen kennt, dem brauche ich hier nicht allzu viel vorschwärmen, schön gestaltete Figuren, welche einzeln zwar noch gerade gebogen werden müssen, aber in ihrer Detailtreue einfach wunderbar sind, sehr schön gestaltete Karten, gut durchdachte Szenarien mit stimmungsvollen Hintergrundgeschichten ... usw.. Alles wunderbar und äußerst gut in der Box verpackt. Einfach BattleLore genial!

 

Fazit

Der Spezialisten-Set „Die Schottischen Kriege“ ist eine perfekt abgestimmte neue Erweiterung zu dem BattleLore-Basisspiel und allen bisherigen Erweiterungen, welche gerade durch die neuen Einheiten und ihren Fähigkeiten trumpft. Somit gibt es nun insgesamt drei umfangreiche und sicherlich auch fast ebenbürtige Armeen der Menschen, Kobolde und Zwerge, welche aber erst in der Mischung der einzelnen Armeen untereinander und mit dem Aufmarschsystem der Einheiten der Erweiterung „Zu den Waffen“ ihr volles Potential entwickeln. Man darf sich schon sehr auf kommende Erweiterungen freuen, denn BattleLore ist und bleibt, auch dank seiner guten und wunderbar gestalteten Erweiterungen, eines der großen Highlights im Bereich strategischer Fantasyspiele. Für die Zukunft würde ich mir einzig einmal was komplett neues an Einheiten anstatt Menschen, Zwerge und Kobolde wünschen, doch die Gerüchte zu kommenden Erweiterungen sind hierzu äußerst vielversprechend und ich denke man darf sich hier auf noch so manche gute Überraschung aus dem Hause „Days of Wonder“ freuen.

 

(anklicken zum vergrößern)

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

BattleLore – Die Schottischen Kriege (Erweiterung)

Verlag: Days of Wonder

ASIN: B0014IL21I

Erhältlich bei: Amazon

 

 

Inhalt der Box:

 

  • 4 Verstärkungstruppen Zwergen-Speerträger mit blauer Fahne
  • 2 Einheiten Stammesführer der Eisenzwerge mit blauer Fahne
  • 2 Einheiten Rinderreiter der Eisenzwerge mit blauer Fahne
  • 4 Einheiten berittene Ritter mit roter Fahne
  • 1 Übersichtskarte Speer
  • 1 Übersichtskarte Lanze des Ritters
  • 1 Übersichtskarte Stammesführer
  • 1 Übersichtskarte Rinderreiter
  • 1 Übersichtskarte Ritter der Kavallerie
  • 2 Spezialistenkarten Zwergen-Speerträger
  • 2 Spezialistenkarten Stammesführer der Eisenzwerge
  • 1 Spezialistenkarte Rinderreiter der Eisenzwerge
  • 2 Spezialistenkarten Ritter der Kavallerie
  • 5 neue Szenarien

 

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 12.03.2008, zuletzt aktualisiert: 02.03.2016 11:40