Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Begabt

Reihe: Astonishing X-Men Bd.1

Rezension von Mark Heywinkel

 

Den einen kennen wir als den Macher von „Buffy“, „Angel“ und der Sci-Fi-Serie „Firefly“ (und des Kino-Films „Serenity“), sowie als Autor von Alien – die Wiedergeburt. Klar, es geht um Joss Whedon. Den anderen kennen wir als Comiczeichner von diversen Batmanbänden, Desperadeos, Planetary oder den Teen Titans. Kenner wissen sofort bescheid: die Rede ist von John Cassady. Nun tun sich diese beiden Größen der amerikanischen Unterhaltung zusammen und produzieren eine neue Geschichte um die X-Men. Was kann dabei anderes herauskommen, als ein amüsantes Superheldenspektakel? „Begabt“ (Originaltitel: “Gifted“) heißt der Band, der die ersten 6 Teile der amerikanischen „Astonishing X-Men“-Reihe umfasst und die X-Men in ein eine neue Ära führt.

 

Mutanten werden nach wie vor von der Gesellschaft nicht akzeptiert. Emma Frost und Cyclops bemühen sich darum, die Mutanten an der ehemaligen Schule von Doktor Xavier (der hat sich gänzlich der Forschung hingegeben) mit ihren Fähigkeiten vertraut zu machen und ihnen zu helfen, mit ihrer Andersartigkeit umgehen zu können. Die X-Men fassen nebenbei den Plan, die normalen Menschen von ihrer Gutmütigkeit zu überzeugen und sie zu beeindrucken - um endlich gesellschaftlich anerkannt zu werden, schlüpfen Cyclops, Emma Frost, Beast, Wolverine und Shadowcat wieder in ihre Heldenkostüme. Doch plötzlich heißt es, man habe eine Heilmethode gefunden, mit der die Mutanten von ihrer Genveränderung erlöst werden können und der gesamte Plan droht zu scheitern: auch die Schüler pilgern gemeinsam mit zig anderen Mutanten zu den Laboratorien, in denen man ihnen die Heilung ihrer Gendefekte verspricht. Die X-Men verlieren nach und nach den Rückhalt. Als der Außerirdische Ord auftaucht und bekannt wird, dass er besagtes Heilmittel in Umlauf gebracht hat, um alle Mutanten und anschließend die wehrlose Erde zu vernichten, sehen die X-Men ihre Chance gekommen, ihr Ansehen zu verteidigen und die Menschen von sich zu überzeugen ...

 

Die X-Men sind heute eine beliebte und bekannte Heldencrew, die nicht nur in etlichen Comics, sondern auch Filmen ihr Superheldendasein fristen darf. Sie sind aus der Comicwelt nicht mehr wegzudenken. Vor nicht allzu langer Zeit sah es bei Marvel – trotz des Erfolgs der etlichen Reihen - etwas ungeordnet aus: die vielen X-Serien wurden schließlich abgesetzt und man besann sich nach den unkonventionellen Auftritten, die Grant Morrison den Superhelden bescherte, wieder alten Werten. Die Geschichten um die Mutanten wurden neu geordnet – einiges wurde geändert. In dieser Situation der Neuordnung ergriffen Joss Whedon und Hohn Cassady die Initiative und begannen eine neue Ära der X-Men. „Astonishing X-Men“ ist eine neu einsetzende Story, die kein großartiges Hintergrundwissen verlangt. Der Reiz des Neuen entfaltet vollends seine Wirkung.

 

Fazit:

Ich habe den Comic in einem Zug durchgelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie die Sache denn schließlich ausgeht. Und jetzt sitze ich hier mit dem 144 Seiten Band und durchforste Amazon nach dem nächsten Band – natürlich ist „Astonishing X-Men“ mit Band 1 nicht abgeschlossen und natürlich haben es die Macher darauf angelegt, den Leser zu begeistern und sein Interesse für die Fortsetzungen zu schüren. Das ist eindeutig gelungen! Hoss Whedon hat meiner Meinung nach sein Talent als Autor bestätigt und eine gute Story geschaffen, mit der man noch viel machen kann. Die Illustrationen von John Cassady sind ebenso gut gelungen! Einziger Nachteil: entweder ich muss diesen wirklich gelungenen Comic in die hinterste Schublade meines Schreibtischs sperren und schnell vergessen – oder ich muss für die nächsten Bände wieder eine Stange Geld hinblättern. Derzeit überlege ich noch ... X-Men-Fans sollten auf jeden Fall zuschlagen, das ist ja wohl klar.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Begabt

Reihe: Astonishing X-Men Bd.1

von Joss Whedon, John Cassaday

Broschiert - 148 Seiten - Panini

Erscheinungsdatum: März 2006

Auflage: 1

ISBN: 3866071442

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 08.03.2006, zuletzt aktualisiert: 13.08.2019 18:27