Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Betrogen von P. C. Cast und Kristin Cast

Reihe: House of Night Bd. 2

Rezension von Christel Scheja

 

“House of Night” hat sich neben “Twilight” als zweite große Vampir-Serie etabliert. P. C. und Kristin Cast verstehen es meisterhaft, die Welt der Teenager in einen mystisch-magischen Kontext einzubinden, der neben Alltäglichkeiten und Liebe auch einen gehörigen Schuss an Abenteuer und Drama bietet. Wer bisher noch nicht zugegriffen hat, kann sich nun die kostengünstigere Ausgabe im Taschenbuch zulegen.

 

Erst vor kurzem hat Zoey Heffer erfahren, dass sie kein normaler Mensch ist, sondern von der Göttin Nyx auserwählt wurde, um sich nach und nach in einen Vampir zu verwandeln. Da sie mit ihrem bibeltreuen Stiefvater und der streng religiösen Familie nun nicht mehr zurecht kommt, zieht sie zu ihrer indianischen Großmutter.

Dort lernt sie viele Dinge über sich und ihre Vergangenheit, bis sie in das „House of Night“ eingeladen wird. In dem exklusiven Internat lernen die Jungvampire mit ihren wachsenden Fähigkeiten und Bedürfnissen umzugehen.

In nicht einmal einem Monat gelingt es Zoey nicht nur, gute Freunde und einen Jungen zu finden, von dem sie mehr in den Bann geschlagen wird als von ihrem menschlichen Sandkastenfreund Heath, sondern auch ihre Rivalin Aphrodite auszuschalten.

Erst nachdem sich die Wogen wieder ein wenig geglättet haben, findet sie die Zeit, sich besser einzuleben, wobei ihr besonders Stevie-Ray hilft, ihre warmherzige und lebenslustige Zimmergefährtin und beste Freundin, die alles ziemlich locker nimmt.

Auch Aphrodite ist nicht mehr so bösartig wie früher und beginnt nach und nach sogar zu einer Verbündeten zu werden, besitzt sie doch die Gabe, die Zukunft in Visionen vorher zu sagen.

Daher ist sie auch die erste, die wahr nimmt, dass außerhalb der Internatsmauern etwas Unheimliches vorgeht. Kurz hintereinander verschwinden zwei junge Männer aus der menschlichen Highschool und werden einige Zeit später tot aufgefunden. Da ihre Körper viel Blut verloren haben, liegt der Verdacht nahe, das Vampire ihre Finger im Spiel haben – und ausgerechnet ein Indiz weist auf Zoey hin.

 

Diente der erste Ban noch dazu, um die wichtigen Figuren rund um Zoey einzuführen, angefangen mit der Großmutter Zoeys, über die Lehrer wie die Hohepriesterin Neferet, bis hin zu den Schülern, so legen die beiden Autorinnen nun richtig los.

Zunächst widmen sie sich noch dem ganz alltäglichen Schulwahnsinn, mit dem Zoey noch immer nicht so ganz zurecht kommt.

Geschickt flechten sie ihre ganz persönlichen Probleme mit den Jungs ein – denn neben Eric, den sie anhimmelt, und Heath, den sie irgendwie auch immer noch gern hat – kommt nun auch noch ein Lehrer mit ins Spiel, der sie mit schönen Worten und Haikus umgarnt.

Entwicklungen außerhalb der Schulmauern deuteten an, dass hinter den Kulissen schon etwas anderes vor sich geht. Die Morde an den Schülern sind tatsächlich kein Zufall, wie sich nach der großen Tragödie in den letzten Kapiteln des Bandes erweisen wird. Das Buch endet mit einem Paukenschlag und der Cliffhanger wird zudem mit den ersten Kapiteln der Fortsetzung geschürt.

Zudem bauen die Autorinnen den mystischen Anteil weiter aus, und geben den Ritualen, die denen der Hexen und Wicca gleichen ebenfalls einigen Raum. Das ist neben der Vampirnatur eigentlich schon der ganze Anteil an phantastischen Elementen.

Natürlich bedienen sie auch weiterhin jede Menge altbekannter Klischees, wissen dabei aber sehr kreativ umzugehen und dennoch eine spannende Geschichte voller Überraschungen zu spinnen, wie man gerade zum Ende hin merken wird, da etwas geschieht, mit dem niemand wirklich rechnet.

So nimmt man ihnen nicht übel, dass viele Figuren und Konflikte einer Highschool-Soap entsprungen zu sein scheinen und relativ oberflächlich sind. Die Zielgruppe wird sich dennoch in Zoey und ihren Freunden wiederfinden, ältere Leser haben gleich das passende Bild vor Augen.

 

„Betrogen“ hält die Qualität des ersten „House of Night“-Bandes und setzt in Punkto Spannung und Mystery noch eines drauf, da der Band die ersten Weichen für das Abenteuer in der Saga stellt. Nicht nur Teenager werden sich angesprochen fühlen, da die Geschichte neben vielen Schulklischees, auch genügend Geheimnisse und Wendungen bietet, die man auch als erfahrener Leser nicht vermutet hat.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Betrogen

Reihe: House of Night, Bd. 2

Autoren: P.C. & Kristin Cast

Original: Betrayed, A House of Night Novel, USA 2008

Broschiert, 509 Seiten

Bastei, erschienen Mai 2011

Aus dem Englischen von Christine Blum

Titelbildgestaltung Gisela Kullowatz

ISBN-10: 3404160320

ISBN-13: 978-3404160327

Erhältlich bei: Amazon

Kindle-Edition

ASIN: B004WS2ESC

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 14.08.2011, zuletzt aktualisiert: 12.02.2019 09:58