Blacklight Tango Down (PC)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Blacklight Tango Down (PC)

Rezension von Cronn

 

Ohne Vorwarnung stehe ich in einem abgewrackten U-Bahnhof und im Kreuzfeuer. Von allen Seiten zischen Geschosse an mir vorbei, schlagen mit einem Knirschen in die von Kacheln überzogenen Tunnelwände ein.

Ich hetze geduckt vor zum Treppengeländer und schiele vorsichtig in die Tiefe. Da drunten herrscht Krieg! Mehrere Trupps beharken sich gegenseitig, suchen Schutz hinter herumliegenden Trümmerbrocken und ausrangierten U-Bahnzügen. Ich kann auf der einen Seite die Blacklights, auf der anderen Seite die Truppen der Rebellenorganisation „The Order“ an ihren jeweils typischen Uniformanzügen erkennen.

Plötzlich zeigt mein Visor eine Bildstörung an – irgendjemand hat eine EMP-Granate geworfen, so dass mein Sichtgerät in diesem Sehfeld-Bereich Probleme bekommt. Noch schlimmer wäre allerdings ein Bluescreen, denn bis zu einem Neustart des Systems dauert es gefühlte Stunden, und während dessen ist man wehrlos, da blind!

Ich suche nach der Treppe, die nach unten führt und mache mich auf den Weg ins Kriegsgebiet.

Unten angekommen hetze ich von Deckung zu Deckung. Doch schon hat mich einer der Gegner gesehen und nimmt mich aufs Korn. Mein Visor zeigt ein „Attention!“-Zeichen an, zeigt mir visuell, dass ich getroffen werde. Nur wenig später bin ich draußen aus dem Spiel!

Aber nach drei Sekunden geht es bereits weiter...diesmal werde ich mehr Glück haben!

Ich schlage mich ans Treppengeländer durch und ziele über Kimme und Korn nach unten. Kurze, kontrollierte Feuerstöße – so lautet mein Motto. Und es gelingt! Zwei Gegner kann ich ausschalten, ehe ich selbst wieder rausfliege.

Doch wieder komme ich zurück ins Spiel – und versuche eine neue Taktik, diesmal über die rechte Flanke.

Irgendwann wird mein Abschuss-Konto so voll sein, dass ich mir neue Ausrüstungsteile freikaufen kann. Ich brauche nur etwas Geduld...!

 

BLACKLIGHT TANGO DOWN heißt der neueste Action-Titel aus dem Hause Ignition Entertainment und den Zombie Studios. Entwickelt wurde das Game von den Zombie Studios aus Seattle, welche schon vorher für Action-Hits bekannt waren. Auf das Konto von Zombie Studios gehen solche Action- und Horror-Granaten wie „Saw“, die „Spec Ops“-Serie oder auch „Delta Force: Task Force Dagger“.

Mit BLACKLIGHT TANGO DOWN haben sich die Zombies daran gemacht, den Online-Sektor zu erobern. Titel wie „Battlefield Heroes“ haben es vorgemacht – wie sehen die Chancen aus, dass BLACKLIGHT TANGO DOWN das Erbe antritt?

 

Hintergrund:

BLACKLIGHT TANGO DOWN gibt es nicht als Free-to-play-Variante. Man muss das Spiel via Steam oder Games for Windows Live herunterladen und kaufen. Der Preis ist mit durchschnittlich 15 Euro sehr kostengünstig ausgelegt.

Es existiert sogar eine Hintergrundgeschichte zu diesem Online-Titel. Diese dreht sich um ein Team der Regierung, das sog. „Blacklight“-Team. Dieses befindet sich im Kampf gegen eine Rebellenorganisation namens „The Order“, nachdem diese den Präsidenten umgebracht hat. Menschliche Mutanten, von einem Virus befallen, sind ebenfalls mit von der Partie – jedenfalls im kooperativen Modus.

Im Multiplayer-Modus interessiert die Story aber kaum, sie wirkt sich auch nicht großartig auf das Spielgeschehen aus.

 

Gameplay und Steuerung:

BLACKLIGHT TANGO DOWN bietet 12 Multiplayerkarten und sieben verschiedene Spielmodi. Die Modi reichen vom klassischen Deathmatch, über Team-Deathmatch bis hin zu mdoernen Varianten a la Domination (Kontrollpunkte halten) oder Retrieval (eine Capture-the-Flag-Art). Dabei ist die Spannbreite groß und es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Wer nicht auf Gegeneinander steht, der darf bei vier Koop-Karten gemeinsam mit bis zu drei Kollegen auf KI-Gegner schießen.

Die Karten im Multiplayer sind gut designt. Stets ist nach wenigen Minuten klar, wie der Aufbau der jeweiligen Karte prinzipiell gestaltet ist. Aber schon bald erkennt man zweite oder auch dritte Wege zum Ziel. Etwas bevorteilt sind Camper, da die Level gute Sniper-Plätze bieten. Aber eine gut geworfene Granate sorgt hier für schnelle Abhilfe...

Das Spiel ist schnell und das Zielen geht gut von der Hand. Für Abschüsse erhält man Erfahrungspunkte, mit denen man im Laufe der Zeit verschiedene Boni freischaltet. So kann man seine Waffe mit verschiedensten Tarnmustern ausrüsten, Weapon-Tags anhängen, den Schaft verändern, den Lauf ebenso und vieles weitere mehr. Der Individualisierung sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Durch dieses Auflevel-System erhält BLACKLIGHT TANGO DOWN einen großen Reiz und man ist stets versucht, sich weiter zu verbessern, neue Sachen freizuschalten, d.h. weiter zu spielen.

Das Spiel kommt über das sog. Matchmaking-System zustande, sprich: es gibt keine dezidierten Server, sondern ein Spieler stellt sich als Spielserver zur Verfügung (durch das Programm ausgewählt). Der Nachteil hierbei ist folgender: Verlässt dieser Spieler das Match, unterbricht das Spiel und es wird ein neuer Spieler zum Matchmaker bestimmt. Die Variante mit dezidierten Servern wäre eleganter und komfortabler gewesen!

 

Grafik und Sound:

BLACKLIGHT TANGO DOWN basiert auf der Unreal-3-Engine. Diese ist zwar in die Jahre gekommen, sieht aber immer noch sehr gut aus. Der Vorteil ist, dass die Engine inzwischen auch auf (heutzutage) älteren Rechnern flüssig läuft und das auch über Netzwerk.

Dementsprechend ist die Grafik gelungen und wartet mit einem atmosphärisch aufgeladenen Apokalypse-Szenario auf: Zerstörte U-Bahnschächte, brachliegende Straßenzüge, etc.pp.

Im Soundbereich schlägt sich BLACKLIGHT TANGO DOWN wacker. Hier dominiert das Waffensound-Design, welches als gelungen zu bezeichnen ist. Die Waffen klingen unterschiedlich und satt.

 

Fazit:

Sollte man sich BLACKLIGHT TANGO DOWN kaufen? Nun, die Entscheidung darüber sollte jeder für sich treffen. Es gibt gute Argumente dafür, aber auch dagegen.

Dagegen spricht das Matchmaking-System, das nicht komfortabel für den Spieler ist. Dafür spricht der günstige Preis und das Auflevel-System, das ständig motiviert.

BLACKLIGHT TANGO DOWN ist ein günstiger Shooter, der im Online-Bereich als Download-Spiel neue Wege bestreitet und eine große Auswahl an Modi bietet. Wer auf eine fortlaufende Story verzichten kann und gerne ab und an im Internet Matches bestreitet, sollte sich BLACKLIGHT TANGO DOWN näher anschauen. Es könnte sich lohnen!

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202405212137385ef18ea4
Platzhalter

MEDIUM:

Blacklight Tango Down

 

Zombie Studios

Kaufen:

Downloadkauf über die Webseite des Spiels, wo man dann bei „Buy“ auf Steam und andere Dienste zurückgreifen kann:

playtangodown.com


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 13.09.2010, zuletzt aktualisiert: 11.05.2024 17:45, 10970