Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Blacksmith Queen von G. A. Aiken

Reihe: Scarred Earth Band 1

 

Rezension von Christel Scheja

 

Glynis Aiken gehört zu den Autorinnen, die Romantik und Fantasy gerne miteinander vermischen und dabei auch mit den aktuellen Trends gehen. Das sieht man auch ihrer aktuellen Reihe um die Vernarbte Erde (Scarred Earth) an, deren erster Band nun erschienen ist und in denen sie ihr Erfolgsrezept mit den neuen Strömungen im Genre verbindet.

 

Als der alte König stirbt, versuchen seine Söhne an die Macht zu kommen, aber eine Prophezeiung behauptet, dass ein Mädchen aus dem Volk die nächste Herrscherin sein wird.

Natürlich versuchen die einzelnen Parteien sie zu finden, während sie sich weiter bekämpfen.

Das bekommen auch Keeley und ihre Familie zu spüren, als sie unverhofft angegriffen werden, Krieger eines Zentaurenclans klären sie auf und so nimmt das Schicksal seinen Lauf, das nicht nur ein Reich in einen blutigen Bürgerkrieg führt, sondern auch die Familie der jungen Schmiedin entzweien könnte.

 

So ein bisschen fühlt man sich schon an die Drachenromane der Autorin erinnert, denn auch hier spielt die Familie eine wichtige Rolle und nicht nur der Drang, die Heldin oder den Helden zu verkuppeln.

Erstaunlicherweise nimmt sich G. A. Aiken diesmal ein wenig mehr Zeit für die Romanze zwischen Keeley und einem stattlichen Zentaurenkrieger, auch wenn schon abzusehen ist, dass beide einander bekommen werden.

Tatsächlich gibt es neben familiärem Geplänkel auch jede Menge Intrigen, die sich nach und nach entfalten, auch scheut sich die Autorin nicht, ihre Helden etwas derber zu gestalten und sich auch bei den Brutalitäten nicht zurück zu halten.

Das Abenteuer ist vielleicht nicht ganz so episch, wie man es erwarten könnte, aber es ist sauber konstruiert und gut geschrieben, es gibt sogar ein halb abgerundetes Ende, das aber noch genug Fäden offen lässt, die neugierig auf eine Fortsetzung machen.

Die Klischees sind natürlich immer da, passen sich aber in das vergnügliche Gesamtbild ein, so dass die Serie diesmal auch durchaus für Genrefans einen Blick wert sein könnte, da die Autorin diesmal bewusst mehr auf die Action setzt und das ganze auch noch mit Humor garniert, die romantische Seite selbst aber eher im Hintergrund belässt.

 

Fazit:

Alles in allem ist »Blacksmith Queen« ein unterhaltsames Fantasy-Abenteuer das die bekannten Versatzstücke unterhaltsam mischt und den Auftakt zu der Saga sehr angenehm und unterhaltsam gestaltet. Die Weichen werden sauber gestellt, trotz familiärem Geplänkels kommen keine Längen auf. Selbst Genre-Fans könnten diesmal ihren Spaß haben, bleibt das Liebesgeflüster doch im Hintergrund. Und diejenigen, die die Autorin ohnehin mögen werden sich darüber freuen, dass sie auch diesmal variiert, was sie so gerne in den Mittelpunkt ihrer Geschichten stellt.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Blacksmith Queen

Reihe: Scarred Earth Band 1

Original: The Blacksmith Queen, 2019

Autorin: G. A. Aiken

Taschenbuch, 411 Seiten

Piper, Juli 2020

Übersetzung: Michaela Link

 

ISBN-10: 3492281702

ISBN-13: 978-3492281706

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B081B7YTN2

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle Edition

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 04.08.2020, zuletzt aktualisiert: 04.08.2020 17:39