Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Boo! ... und andere Geschichten

Reihe: Tarot - Witch of the Black Rose Bd.3

Rezension von Christel Scheja

 

Der dritte Band der Serie „Tarot – Witch of the Back Rose“ konzentriert sich diesmal nicht allein auf Rowan, ihren Geliebten Jon oder ihre Schwester Raven Hex, sondern nutzt die Gelegenheit, um andere illustre Geschöpfe ihrer Welt genauer vorzustellen.

 

Das ist zunächst einmal das Katzenmädchen Boo, das einem Geschlecht von Werwesen entstammt, und selbst erst vor einigen Jahren initiiert wurde. Sie taucht unvermittelt bei Tarot auf und bittet diese um Hilfe. Auf dem Friedhof, auf dem sie sich mit ihrer Geliebten Dust trifft, gehen seltsame Dinge vor. Unheimliche Wesen treiben sich dort herum und haben nun auch noch ihre Liebste gefangen.

Rowan kommt sofort mit, begleitet von Jon. Zu gut erinnern sich die beiden an die Ereignisse vor einem Jahr, als sie sich kennenlernten, weil Raven Hex damals die Ruhe der Toten störte. Offensichtlich hat sie damals Wesen aus den Tiefen der Hölle befreit, die jetzt wieder stark genug sind, um Unheil zu verbreiten.

Gemeinsam stellen sie sich ihnen zum Kampf.

Danach nimmt man sich die Zeit, einander genauer kennen zu lernen. Boo findet Jon zwar recht nett, aber ihr Herz gehört der Vampirin Dust, die zu einem ganzen Quartett bleicher Schwestern gehört. Von den typischen blonden Cheerleader-Schnepfen abgewiesen versuchten sie ihr eigenes Ding durchzuziehen. Ein Vampir nutzte dies aus, um sie zu ihren Bräuten zu machen, was aber nicht lange funktionierte. Die vier befreiten sich und nutzten ihre neu gewonnenen Kräfte zur Rache.

Für Tarot wird es gefährlich als eine aus dem Totenreich zurückgekehrte Puppenmacherin ihr Leben nehmen will. Und einige Zeit später taucht Jon ganz anders als er erwartet in den Zauber der hexischen Beltanenacht ein und hilft am Ende auch noch seiner ehemaligen Freundin Crypt-Chick, ihren Frieden mit der Welt zu machen.

 

Im Gegensatz zu den vorherigen Bänden erzählt Jim Balent diesmal eher kleine und in sich geschlossene Geschichten mit einem humorvollen Unterton und ein durchgängiges Epos. Er spielt zwar weiterhin mit den gängigen Klischees und Vorurteilen über Goth, Hexenkult und Göttinnenglauben, konzentriert sich diesmal aber mehr auf die sinnliche Erotik seiner vollbusigen Hexen, Vampirinnen und Werkätzchen, die es sich nicht nehmen lassen, sich so oft wie möglich im Bild zu räkeln.

 

Auch wenn sich gerade diese Ausgabe von "Tarot" aufgrund der Optik und des Inhaltes vor allem an männliche Leser wendet, kann man sich auch als Frau weiterhin köstlich amüsieren, denn Rowan, Boo-Cat, Crypt-Chick und ihre Vampirfreundinnen sind weiterhin sehr selbstbewusst und erfrischend freche böse Mädchen.

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Boo! ... und andere Geschichten

Reihe: Tarot - Witch of the Black Rose Bd.3

Autor: Jim Balent

Zeichner: Jim Balent

Farbe: Holly Golightly

Titelbild: Jim Balent

Aus dem Englischen von Christian Heiss

Paperback, vollfarbig

Panini/Dino Verlag, Januar 2007

Graphic Novel im Comicformat, ca. 144 Seiten, 16,95 EUR

ISBN 978-3-8332-1401-1

Erhältlich bei Panini Comics


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 21.12.2006, zuletzt aktualisiert: 10.12.2019 18:33