Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Giles verliebt!

Buffy the Vampire Slayer Staffel 11, Band 3

 

Rezension von Christel Scheja

 

Eigentlich gehört dieser Band nicht direkt zu der elften Staffel von „Buffy – The Vampire Slayer“ sondern beinhaltet eine Miniserie, die eng mit der aktuellen Handlung der Mutterserie verbunden ist und einfach klärt, was „Giles“ eigentlich die ganze Zeit getrieben hat.

 

Während sich Buffy, Willow und die anderen mit den Behörden herumschlagen müssen und teilweise sogar interniert werden, weil sie als Gefahr für die Allgemeinheit gelten, schreibt sich Giles unter falschem Namen in ein privates Internat ein, um dabei gleich noch einigen seltsamen Vermisstenfällen und anderen Unstimmigkeiten nachzugehen. Zunächst fällt es ihm allerdings nicht leicht, sich an das Teenager-Leben zu gewöhnen.

Natürlich ist er durch seine Art schnell ein Außenseiter unter den „Gleichaltrigen“, aber das stört ihn nicht wirklich. Denn so hat er einen besseren Blick auf die Zusammenhänge und muss sich um niemanden kümmern. Doch dann erwischt es ihn hart, denn er verliebt sich – ohne es zu wollen – in die geheimnisvolle Roux, die auch jede Menge Geheimnisse zu haben scheint. Doch ob das gut ist?

 

Durch seine Wiedergeburt ist Giles nicht als erwachsener Mann ins Leben zurückgekehrt, sondern steckt im Körper eines Teenagers. Er bekommt so die Gelegenheit, Dinge zu erleben, die ihm früher durch den Privatunterricht seiner Tanten versagt blieben, auch wenn sich sein Charakter nicht wirklich verändert und er seine Erinnerungen komplett behalten hat.

So tritt er dann doch immer wieder in das ein oder andere kleine Fettnäpfchen, weil er nicht weiß, wie er sich eigentlich verhalten soll, sich es mit anderen verdirbt, weil er all zu altklug auftritt, und schafft es erst nach und nach, sich in besser die Gemeinschaft einzufügen und den bösen Geheimnissen auf die Spur zu kommen, einschließlich dem seiner Freundin.

Dabei lernt er aber auch erstmals die richtige „erste Liebe“ kennen, auch wenn schon vorprogrammiert ist, wie das ganze enden wird. Dennoch ist gerade das sehr nett zu lesen, zeigt es den Helden doch einmal von einer ganz anderen Seite.

Aber spannend bleibt es durch die übernatürlichen Vorgänge und Wesen in der Schule allemal, auch wenn auf den letzten Seiten doch ein wenig übertrieben wird und das ganze viel zu schnell einen Abschluss findet.

 

Fazit:

»Giles – Verliebt!« gilt zwar als dritter Band von „Buffy the Vampire Slayer Staffel 11“!, ist aber eine eigenständige Mini-Serie. Man erfährt nun, was Giles eigentlich getrieben hat, und auch wenn in Großem und Ganzen klar ist, wie die Geschichte enden muss, so ist es doch sehr unterhaltsam mitzuerleben, wie der ehemalige Wächter nun das Leben als Teenager und Schüler wahrnimmt und dabei auch andere ungewohnte Erfahrungen macht, die ihn sichtlich durcheinander bringen, weil Lernen, Forschen und gegen das Böse zu kämpfen, eben nicht alles ist.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Keine Kommentare
Zum Schutz vor Spam werden der Vorname, die eMail-Adresse und die IP eines jeden Kommentars gespeichert! Wer mit dieser Speicherung nicht einverstanden ist, sollte das Kommentieren unterlassen.
Hier findet ihr unsere Datenschutzbestimmungen!
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
Platzhalter

Comic:

Giles verliebt!

Reihe: Buffy the Vampire Slayer Staffel 11, Band. 3

Original: Giles Season 11, Girl Blue, USA, 2017

Panini Verlag, 11/2018

AutorInnen: Joss Whedon und Erika Alexander

Cover: Steve Morris

Zeichnungen: Jon Lam

Farbe: Dan Jackson

Übersetzerin: Claudia Kern

Softcover, 104 Seiten

 

ISBN-10: 374160917X

ISBN-13: 978-3741609176

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 25.11.2018, zuletzt aktualisiert: 25.11.2018 10:46