Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Call of Duty WW2

Rezension von Max Oheim

 

Verlagsinfo:

Call of Duty kehrt zurück zu seinen Wurzeln mit Call of Duty: WWII – einem atemberaubenden Erlebnis, das die Art, den Zweiten Weltkrieg zu erleben, in einer neuen Spielegeneration neu definiert. Die Spieler landen in der Normandie am D-Day und kämpfen an markanten Orten in ganz Europa im monumentalsten Krieg der Geschichte. Sie erleben dabei klassische Call of Duty-Kämpfe, echten Kameradschaftsgeist und die Härte des Krieges gegen einen Feind, der die ganze Welt der Tyrannei unterwerfen will.

Das Erlebnis des Zweiten Weltkriegs umfasst drei verschiedene Spielmodi: Kampagne, Mehrspieler und Koop!

 

Call of Duty WW2 Screenshot
Call of Duty WW2 Screenshot

Kampagne:

Der Spieler schlüpft in die Rolle von Ronald Daniel, dabei erlebt der Spieler den Kampf um die Normandie, die Befreiung von Paris bis hin nach Aachen und in die Ardennen.

Zu Beginn der Kampagne landet der Spieler an Bord eines Truppentransporters. Dort machen wir Bekanntschaft mit den übrigen Figuren. Wir befinden uns vor der Küste Frankreichs. Es ist D-Day.

Der Spieler erlebt die schrecklichen Seiten des Krieges hautnah. Unsere Kameraden spielen in den Missionen eine wichtige Rolle. Wir können ihnen Befehle erteilen: Auf Knopfdruck werfen sie uns Munition, Granaten oder Medipacks zu.

Die Infiltration des deutschen Hauptquartiers in Paris zählt zu den erinnungswürdigsten Abschnitten innerhalb der Kampagne und setzt sich angenehm von der üblichen Action ab: Hier schlüpft man in die Rolle einer Widerstandskämpferin und betritt mit einer gefälschten Identität und vorerst unbewaffnet einen Stützpunkt der Deutschen.

 

Call of Duty WW2 Screenshot
Call of Duty WW2 Screenshot

Multiplayer:

Die sogenannten »Divisionen« dienen dem Klassencharakter als Grundlage. Jede Division versorgt den Charakter mit unterschiedlichen Eigenschaften.

Neu im Multiplayer ist der Hauptquartier-Bereich. Hier kann sich der Spieler mit vielen anderen Spielern in Duellen messen oder auch am Schießstand die ganzen Waffen ausprobieren.

Zudem kann der Spieler im Hauptquartier Befehle und Aufträge annehmen. Diese bringen nach ihrem Abschluss meist eine gute Belohnung wie zum Beispiel Waffenskins oder auch Vorräte.

Abgesehen von den üblichen Spielmodi wie Herrschaft, Team Deathmatch oder auch Capture the Flag gibt es einen größeren neuen Modus. Dieser nennt sich Krieg, der auf drei eigenen Karten mit jeweils zwei Teams gespielt wird. Das eine Team muss Ziele wie das Erreichen einer Brücke oder das Zerstören eines Artilleriegeschützes schaffen, das andere Team muss versuchen, das zu vereiteln, etwa durch das Errichten von Barrikaden.

 

Call of Duty WW2 Screenshot
Call of Duty WW2 Screenshot

Zombie-Modus:

Wie in den vergangenen Jahren handelt es sich dabei erneut um einen Horde-Modus, in dem man mit bis zu vier Spielern kooperativ die zunehmend stärkeren Wellen der untoten Gegnern abwehrt.

Neben vielen Waffen und Extras darf man die Spielwährung Shocks auch in die Aktivierung von Fallen und Zugänge zu weiteren Bereichen investieren.

Mitunter müssen auch kleine Aufgaben wie Schalterrätsel gelöst werden, um auf der Karte weiter voran zu kommen und sich schließlich den Bosskämpfen zu stellen.

Wie in den Mehrspieler-Modi wird der Spieler auch hier mit freischaltbaren Upgrades für die Ausrüstung, weiteren passiven Fähigkeiten und zusätzlichen Plätzen für eigene Klassen motiviert. Gleichzeitig eröffnet es Möglichkeiten, sich auf bestimmte Rollen zu konzentrieren und mit Spezialfähigkeiten wie Tarnung, Freifeuer oder Explosionsschock den bevorzugten Spielstil zu fördern.

 

Call of Duty WW2 Screenshot
Call of Duty WW2 Screenshot

Grafik:

»Call of Duty WW2« braucht sich optisch sicherlich nicht verstecken. Die schön ausgearbeiteten und detailreichen Umgebungen, dazu die dichte Atmosphäre und der stimmungsvolle Soundtrack passen perfekt zusammen. Aber auch die Charaktere sehen gut aus und kommen lebhaft rüber.

 

Call of Duty WW2 Screenshot
Call of Duty WW2 Screenshot

Fazit:

Unterm Strich ist »Call of Duty WW2« ein solider Shooter, in klassischer CoD-Manier sehr gut umgesetzt und packend inszeniert. Es macht einfach Spaß und ist gut anzusehen, es lohnt sich definitiv.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Keine Kommentare
Zum Schutz vor Spam werden der Vorname, die eMail-Adresse und die IP eines jeden Kommentars gespeichert! Wer mit dieser Speicherung nicht einverstanden ist, sollte das Kommentieren unterlassen.
Hier findet ihr unsere Datenschutzbestimmungen!
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
Platzhalter

PC-Spiel:

Call of Duty WW2

Activision Blizzard, 3. November 2017

USK: 18

 

ASIN: B07111DCTN

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 13.09.2018, zuletzt aktualisiert: 14.09.2018 09:12