Codex Diabolis: Die Tyrannen der Neun Höllen (Quellenband)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Codex Diabolis: Die Tyrannen der Neun Höllen (Quellenband)

Reihe: Dungeons & Dragons

Rezension von Thomas Götz

 

Klappentext:

Teuflische Legionen und heimtückische Ränke.

Durch finstere Intrigen und brutale Aggression wollen die Möchte der Neun Höllen alle verderben oder beherrschen, die sich ihnen entgegenstellen. Diese Scheusale, älter und schrecklicher als jede andere Bedrohung des Multiversums, schmieden Armeen aus den Seelen der Bösen und erhalten mit ihrer Hilfe ihr eisernes Regime aufrecht. Können Ihre Abenteurer gegen die Macht und Tyrannei der Neun Höllen bestehen?

Dieser D&D-Zusatzband ist die definitive Abhandlung über Teufel und ihre grauenhafte Heimat. Neben Informationen über die Physiologie, Psychologie, Gesellschaft und Pläne der Teufel selbst enthält es Talente, Zauber, Gegenstände und Taktiken, die eingesetzt werden können, um diese Höllenbestien zu bezwingen. Dieses Buch enthält außerdem Detailinformationen über verschiedene Teufel, Erzteufel und die Ebenen der Neun Höllen.

Dieses Buch erfordert den Besitz des D&D-Spieler-Handbuchs, des D&D-Spielleiter-Handbuchs und des D&D-Monster-Handbuchs.

 

Rezension:

Und da haben wir es wieder, ein schönes D&D-Quellenbuch.

 

Fangen wir sogleich mit den wichtigen (und zudem obligatorischen) Sachen an, die dieses Buch hat: Neue Charaktermodelle, neue Fertigkeiten, neue Zauber und natürlich neue Monster.

All diese erwähnten Features werden in gewohnter Detailliertheit dargestellt, komplett mit allen Werten und speziellen Eigenschaften.

Allein aus diesen Quellen kann man schon jede Menge Infos ziehen, um die vielen unterschiedlichen Kreaturen ins Spiel zu integrieren (natürlich sollte man auch hier das Buch griffbereit haben, es ist schlicht unmöglich, sich dies alles zu merken).

Illustriert werden jede dieser neuen Monstertypen natürlich mit schön gezeichneten Bildern, was in der Welt von D&D aber mittlerweile Standard sein sollte.

 

Doch kommen wir zum eigentlichen Hauptteil des Buches, der sich, man ahnt es schon anhand der Überschrift, um die Hölle dreht (bzw. die Höllen respektive). Hier wird schön bis ins kleinste Detail der Aufbau derselbigen beschrieben, wobei man von einer Ebene zur nächsten springt, überall nochmals wichtige Kreaturen und vor allem auch Handlungsorte herausstellt.

Das ganze ist natürlich sehr schön und detailliert beschrieben (kein Wunder von Routinier Robert Schwalb) und eigentlich ist das Ganze auch zu schade, um ein einziges Spielleiterbuch zu sein, denn von der ganzen Mythologie, von der es in diesem Buch zuhauf gibt, sollten eigentlich alle profitieren (und es dürfte schlicht unmöglich sein das ALLES in eine oder mehrere Kampagnen zu packen).

 

Natürlich liefert das Buch auch eine Menge Abenteuerideen und Begegnungen, die man direkt umsetzen kann, so das man sich quasi direkt auf Entdeckungstour durch die Höllen begeben kann (allerdings sollte man hier anmerken, das keine Möglichkeit genannt wird, wie man überhaupt in die Hölle kommt.... sicher, okay, wenn man tot ist oder sich teleportiert, aber sonst? Immerhin gibt es ja viele Sterbliche in der Hölle und auch die neue Karriere als Höllendieb, die müssen ja auch irgendwie dorthin kommen und teleportieren sich sicher nicht munter hin und her...).

 

Auch sehr schön ist natürlich, das die Beschreibungen der Hölle und deren Ortschaften mit schön gezeichneten Karten (durchgängig farbig, wie das Buch selbst auch) geschmückt sind, anhand derer man sich orientieren kann. Auch wenn sie diesmal etwas klein geraten sind und kaum weniger als ein Viertel der Seite einnehmen, können sich andere Bücher davon noch immer die ein oder andere Scheibe abschneiden.

Nichtsdestotrotz sind - zumindest meiner Meinung nach - solche Karten für ein ordentliches Spiel mit etwas Taktiktiefgang einfach unverzichtbar.

 

Fazit:

Ein mehr als üppiges Quellenbuch, das gewohnt das bietet, was man zum Spielen einer Höllenkampagne braucht - und sogar noch etwas mehr. Na dann, höllischen Spass damit.

Nach oben

Mit freundlicher Unterstützung von Feder&Schwert,

www.feder-und-schwert.com.

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202404181618076cbd2760
Platzhalter

Codex Diabolis: Die Tyrannen der Neun Höllen (Quellenband)

Reihe: Dungeons & Dragons

Autoren: Robin D. Laws und Robert J. Schwalb

Übersetzer: Daniel Schumacher

Gebundene Ausgabe

175 Seiten

Verlag: Feder & Schwert

Erschienen: April 2008

ISBN-10: 3867620318

ISBN-13: 978-3867620314

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.06.2008, zuletzt aktualisiert: 29.01.2015 23:03, 6761