Cthuloide Welten Nr.2
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Cthuloide Welten Nr.2

Rezension von Matthias Deigner

 

 

Die 2. Ausgabe glänzt mit einem fantastischen Titelbild. Die Bilder im Innern sind auch gegenüber der DW1 nicht mehr so dunkel und so angenehm zum Anschauen. Auch das Papier ist angenehmer und griffiger, somit schon einmal ein mehr als hervorragender Eindruck.

 

Der zweite Teil der Reihe Aus den dunklen Zwischenreichen bringt uns Nyarlathotep weiter näher. Die vorgestellten Avatare sind durchweg gut einsetzbar und hervorragend beschrieben. Dieser Artikel ist zusammen mit dem ersten Teil eine hervorragende Spielhilfe und wird den Cthulhu Spielleiter sehr erfreuen. Und dann folgt gleich ein weiterer hervorragender Artikel der sich gut für den direkten Einsatz im Spiel eignet "Stonehenge" ist eine wundervolle Ortsbeschreibung. Doch außer des bloßen Ortes ist dies ein Bericht der in die Tiefe geht und eine gelungene Vermischung mit der Welt des Mythos eingeht. Mir fällt auch hier wieder auf, dass die Artikel sehr stimmungsvoll bebildert sind und somit natürlich auch dem Spielleiter viele Optionen offen lässt die Spieler etwas näher an das Thema heranzuführen. Denn es ist um ein vielfaches einfacher, wenn der Spielleiter ein Bild beschreiben oder es auch einfach einmal zeigen kann! Das Ganze mündet dann in einer Szenariobeschreibung. Das sehr stimmungsvoll beschrieben ist.

 

Ein weiteres Szenario für die Stadt Berlin findet sich in der CW2 "Die goldenen Hände Suc´naaths" spielt im Berlin der späten 20er Jahre des 20. Jahrhunderts. Es wird hier richtig zur Sache gehen, daher ist es durchaus ratsam, wenn die Spieler nicht zum ersten Mal in der Welt des Mythos spielen! Dann wird auch die volle Tiefe des Abenteuers erkannt werden können. Wieder sind sehr viele gute Spielhilfen zu finden die das Spiel stimmungsvoller gestalten werden. Das hat mir wieder sehr gut gefallen und zieht sich wie ein roter Faden durch die Cthuloiden Welten. Hier sind Leute am Werk die auch selbst Spielen und vor allem auch Spielleiten!

 

Dann folgt ein Cthulhu Regionalia in diesem Teil wird die schöne Stadt Heidelberg beschrieben und somit für das Spielen zugänglich gemacht. Neben einer alten Karte mit den entsprechenden Beschreibungen finden sich zahlreiche gut recherchierte Orte in der Beschreibung. Die Karte kann herausgenommen und somit gut für das Spielen verwendet werden. Einige stimmungsvolle Bilder ergänzen das Ganze zu einer rund um zufrieden stellenden Beschreibung. Genial fand ich die Sagen und Erzählungen die etwas mehr Stimmung machen sollen und ganz nebenbei auch gute Abenteuerideen enthalten! Einige Heidelberger Biografien vervollständigen dann diese Regionalia, nun kann das Spielen in Heidelberg beginnen!

 

Auf der Seite von Recht und Ordnung beschäftigt sich etwas mit den Schusswaffen und der Polizei der 20er Jahre. Dieser Artikel ist praktisch wenn man in den USA spielt. Ein Bericht über die Kassenrassen für Katzulhu (siehe Besprechung der CW1) schließt sich an und ergänzt dieses "etwas andere" Setting in der Welt des Mythos. Weitere Regelergänzungen für Cthulhu Wild West komplettieren dieses Setting, das mir immer besser gefällt.

 

Die Cthuloide Welten 2 zeigt, dass man nach einer fulminanten 1. Ausgabe noch einige Briketts nachlegen kann. Dieses Heft ist wieder für die Spielleiter ein wahrer Quell an Ideen. Ein kleiner Nachteil tut sich allerdings auf, ohne die CW1 sind manche der Artikel weniger zu gebrauchen. Daher sollte man diese unbedingt besitzen, da ohne die 1. Ausgabe ein wesentlicher Teil einiger Artikel einfach fehlt!

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202407201014198eb51538
Platzhalter

Cthuloide Welten Ausgabe 2

Magazin zu Cthulhu

100 Seiten

Herausgeber: Pegasus Spiele GmbH

Erhältlich bei: cthuloide-welten.de


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 03.09.2005, zuletzt aktualisiert: 02.02.2015 14:59, 1178