Dakar Desert Rally (PC)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Dakar Desert Rally

Rezension von Max Oheim

Verlagsinfo

Dakar Desert Rally ist ein Off-Road-Abenteuer. Erlebe die echte Geschwindigkeit und Aufregung des größten Wüstenrennens der Welt mit einer großen Auswahl an lizenzierten Motorrädern, Autos, Trucks, Quads und SSVs.

Gameplay

Bei der Rally Dakar handelt es sich um eine Raid- bzw. Langstreckenrallye. Sie wird überwiegend im freien Gelände, ohne abgegrenzte Strecken ausgetragen. Die Fahrer·innen navigieren mittels sogenannter Road-Books, einer Liste mit Fahranweisungen und müssen so vordefinierte Zielpunkte erreichen. Dabei nehmen nicht nur Autos, sondern auch Motorräder, Quads und LKWs teil. Da alle ihren Weg selber finden sollen, gibt es keine Massenstarts, sondern die Fahrzeuge starten mit gewissen Zeitabständen. Natürlich kann es so auf der Strecke dann auch zu Überholmanövern kommen, wenn jemand nur langsam vorankommt, aber der in vielen Autorennen übliche Zweikampf ist hier nicht üblicher Bestandteil.

 

Das Herzstück von »Dakar Desert Rally« ist der Karrieremodus. In ihm entscheiden wir uns zunächst für ein Gefährt, ehe wir uns auf die Piste begeben. Dafür stehen uns entweder die klassischen Rally-Cars zur Verfügung, aber auch Lkws, Quads, Motorräder und SSVs (Wüstenbuggys) lassen sich von uns steuern. Die Boliden entstammen den Saisons 2020-2022 und entsprechen Lackierungen und Besatzungen der jeweiligen Jahre.

Gut spürbar sind die deutlichen Unterschiede im Fahrverhalten der einzelnen Fahrzeugtypen, aber auch die Modelle bieten deutliche Unterschiede im Fahrverhalten. In Verbindung mit den Einflüssen des Fahrbahnuntergrundes bietet jedes Fahrzeug so eine neue Herausforderung. So verhalten sich die Lkws insgesamt deutlich träger, die Quads hingegen sind sehr wendig und bieten dabei auch eine gute Kurvenlage. Berücksichtigt wird auch, dass man auf dem Quad natürlich keinen Beifahrer hat, der einem die Fahranweisungen durch gibt, so muss man sich hier deutlich mehr auf die Navigation konzentrieren.

 

Genau wie in der Original Rally Dakar gibt es nicht den einen Weg zum Ziel. Wir bekommen hier keine abgesperrten Strecken oder klaren Wege wie in anderen Rennspielen präsentiert, sondern sind verhältnismäßig offen darin, unsere Bahn zu erkunden.

 

Je nach Modus, den wir vor Rennantritt ausgewählt haben, bieten uns die Etappen eine andere Herausforderung. Im Sportmodus können wir uns voll und ganz auf das Rennen konzentrieren, bekommen zahlreiche Hilfestellungen, Reparaturen kosten weniger und auch die KI ist nicht so stark entwickelt. Außerdem gibt es klar sichtbare Leuchtsignale, die uns den nächsten Checkpoint hervorheben, wenn wir gegen mehrere Fahrzeuge gleichzeitig antreten. Haben wir erste Erfahrungen gesammelt und kommen einigermaßen mit den Anweisungen zurecht, können wir uns am Profi-Modus versuchen. Hier bekommen wir keine Leuchtfeuer mehr angezeigt, sondern müssen anhand der Anweisungen unserer Beifahrer·innen und der Einträge im Fahrtenbuch die richtige Route finden und den Checkpoint auf eigene Faust erreichen.

 

Neue Fahrzeuge können wir über die Dakar Points freischalten. Je nach Leistungsfähigkeit und Aktualität des Fahrzeugs variieren hier die Preise teils recht stark. Aber so kann man sich recht schnell ein neues Fahrzeug leisten.

 

Eine weitere Möglichkeit, Fahrzeuge zu erhalten, ist das Sponsoren-Rad. Um an diesem drehen zu können, müssen wir das Podium erreichen. Dann können wir uns einen vor drei Preisen aussuchen. Dies kann ein Fahrzeug sein, es können aber auch zum Beispiel Dakar Points sein, die wir erhalten.

 

Natürlich bietet das Spiel auch ein Schadensmodell für unsere Fahrzeuge. Die Intensität der Schäden variiert mit dem Schwierigkeitsgrad, allen gemein ist allerdings, dass der Schaden hier von der kaputten Seitenscheibe bis hin zu fehlenden Vorderrädern oder sonstiger massiver Zerstörung führen kann. Leichtere Schäden beeinflussen das Fahrverhalten nicht, schwerere Schäden haben hier jedoch eine massive Auswirkung. So kann es stellenweise notwendig werden, während des Rennens zu reparieren, wofür wir allerdings eine Zeitstrafe erhalten.

 

Fazit

Neben der hervorragenden Grafik und Akustik, passt das Gesamtpaket hier einfach wunderbar. Durch die unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten muss man kein Sim-Racing-Profi sein, um Freude am Spiel zu haben. Da das Spiel gleich drei Jahre der Rally Dakar umfasst, steht einem eine sehr große Auswahl an Fahrzeugen zur Verfügung und in Verbindung mit den verschiedenen Fahrzeugklassen ist so viel Abwechslung garantiert.

 

Nach oben

Platzhalter

PC-Game:

Dakar Desert Rally

Entwickler: Saber Porto

Publisher: Saber Interactive

Veröffentlichung: 04. Oktober 2022

 

Erhältlich bei: Steam


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 18.10.2022, zuletzt aktualisiert: 16.02.2024 16:21, 21206