Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Das Jupiter-Risiko

Hörspiel

Mark Brandis, Raumkadett Folge 11

 

Rezension von Ralf Steinberg

 

Rezension:

Marks Verhältnis zu seinem Freund Alec Delaney wird durch die innere Stimme belastet, die er seit dem Telepathie-Einsatz in sich trägt, denn der echte Alec weiß von dem Alec in Marks Kopf nichts. Hinzu kommt, dass sich Mark gar nicht so sehr nach einem eigenen Kommando sehnt, vielmehr würde er am liebsten als Erster Offizier unter seinem Freund dienen.

Deshalb ergreift er auch die erstbeste Gelegenheit, die man ihm anbietet, um etwas über diese Funktion zu lernen.

Doch der Einsatz an Bord Forschungsschiffes ANAT scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Captain Brandt wird kurz vor dem Start verhaftet. Aber wenigstens hat Mark nun Platz in einer der Hibernationstanks und muss die langen Monate der Reise zum Jupiter nicht als einzig Wacher durchstehen.

Der hochriskante Atmosphärenflug in der Gassuppe des Riesenplaneten dient einer wichtigen Mission: Die Crew der ANAt soll Hinweise dafür finden, wie man die Mars-Invasion so abrupt beenden konnte.

Und tatsächlich soll Mark schon bald erkennen, dass beherztes Handeln in seinem Blut liegt …

 

Wer hätte das geglaubt? Mark Brandis, Raumkadett schwingt sich in Folge 11, Das Jupiter-Risiko, zu neuen Höhen auf. Die Story ist packend, beweist Humor und spinnt ganz nebenbei den Metahandlungsbogen weiter, ohne an irgendeiner Stelle aufgesetzt zu wirken.

 

Marks Weiterentwicklung wird von Daniel Claus überzeugend dargestellt. Ihm zur Seite stehen eine großartig aufgelegte Dorothea Lott, die sich mit tollem Lallen ein Extra-Lob verdient, und Olaf Reichmann, dem Balthasar von Weymarn einen coolen paranoiden Grantlerton auf den Sprecherleib schrieb.

In den weiteren Rollen sind alte Bekannte zu hören, die wie auch die Soundproduktion in gewohnter Qualität dazu beitragen, dass mit »Das Jupiter-Risiko« eine hochklassige SF-Geschichte aus den Lautsprechern dringt.

Wenn mit dieser Folge eine neue Richtung eingeschlagen wurde, war es die lange Durststrecke wert!

 

Überzeugend ist auch das Cover von Alexander Preuss, dessen Einblick in die bedrohlich lebensfeindliche Jupiteratmosphäre ganz wunderbar zum Hörspiel passt.

 

Fazit:

»Das Jupiter-Risiko« ist ein erstklassig produziertes Science-Fiction Hörspiel, das sich endlich auch im Handlungsteil durch spannende Unterhaltung auszeichnet.

»Mark Brandis, Raumkadett« gewinnt mit der elften Folge deutlich an Schwung.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
Platzhalter

Hörspiel:

Das Jupiter-Risiko

Reihe: Mark Brandis, Raumkadett Folge 11

Gesamtspielzeit: ca. 63 Minuten

Umfang: 1 CD

Altersempfehlung: ab 12

Manuskript und Regie: Balthasar von Weymarn

Sounddesign, Musik und Produktion: Jochim-C. Redeker

Aufnahme: Sven-Alexander Bluhm, Stefan Schieffer und Tommi Schneefuß

Wortschnitt: Henrik Cordes

Artwork: Alexander Preuss

Interplanar / Folgenreich (Universal Music), 03.02.2017

 

ASIN: B01LXRAK9W

 

Erhältlich bei Amazon

SprecherInnen:

  • Mark Brandis: Daniel Claus
  • Alec Delaney: Sebastian Kluckert
  • Maître D': Sascha Funke
  • Col. Leonard R. West: Tilmar Kuhn
  • Boris Baklanow: Michael-Che Koch
  • Cmdr. Michael Brandt: Thomas Schmuckert
  • Mark Brandis (Erzähler): Michael Lott
  • Cpt. Patricia Simmons: Dorothea Lott
  • Lt. Andrew Sims: Olaf Reichmann
  • Lt. Finlay MacUallas: Ozan Ünal
  • Corp. Michael Horstmann: Werner Möhring
  • System Anat: Constance Kappler
  • Anja Jaramillo
  • Jochim-C. Redeker

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 11.02.2017, zuletzt aktualisiert: 05.05.2017 13:38