Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Dengeki Daisy (Bd. 2)

Rezension von Martina Klein

 

Zum Inhalt:

 

"Teru ist immer noch völlig schockiert darüber, dass in ihre Wohnung eingebrochen wurde. Zum Glück hat sie bei Kurosaki Unterschlupf gefunden, für den sie jedoch immer noch die Drecksarbeit erledigen muss. Doch egal, wie rüpelhaft und herrisch Kurosaki sich auch aufführen mag, Teru fühlt sich mehr und mehr zu ihm hingezogen. Na, das kann ja ein heiteres WG-Leben werden ..."

 

Darüber hinaus gibt es ein sehr ausführliches „Was bisher geschah“, das einem den Wiedereinstieg in die Geschichte erleichtert. Hier nur in Kürze: „Seit dem Tod ihres großen Bruders ist die Vollwaise Teru mittellos. … Als sie eines Tages aus Versehen ein Schulfenster zertrümmert, muss sie auch noch für den herrischen und rüpelhaften Schulhausmeister Kurosaki schuften, um ihre Schulden abzuzahlen. Ihr einziger Lichtblick ist Daisy. Daisy unterstützt und beschützt Teru, doch sie ahnt nicht, dass Kurosaki Daisy ist. …“

 

Ihre Freunde wollen Teru unbedingt mit Kurosaki verkuppeln, doch Teru scheint so rein gar nicht zu erkennen, wie sehr Kurosaki sie eigentlich liebt, da dieser das auch äußerst vehement vor ihr verbirgt! Und dass er heimlich sogar ihr geliebter SMS-Freund Daisy ist, der ihr immer so tolle und hilfreiche Nachrichten schickt, ahnt sie ebenfalls nicht. Und doch kann Kurosaki eigentlich kaum noch damit hinterm Berg halten, dass er Daisy ist - einmal verrät er sich fast, als er Teru fragt: „Was tust du, wenn dein über alles geschätzter Daisy so ein Mistkerl ist wie ich?“ Zwischen den beiden knistert es also immer mehr…!

 

Nun wohnt sie erst mal bei ihm… Lange hält sie es dort allerdings nicht aus! Doch als sie ihn verlassen und wieder in ihre ramponierte Wohnung zurückkehren will, hält er sie dann doch zurück. Zwar tut er das nicht besonders nett, wie es eben so seine Art ist, aber immerhin…

 

Für Teru stehen nun die Jahresabschlussprüfungen in der Schule an. Dafür hat sie sich viel vorgenommen und will Jahrgangsbeste werden. Kurosaki jedoch nimmt sie auch dabei nicht wirklich für voll!

 

Und dann kommt auch noch eine neue Schulpsychologin an die Schule - die wieder einmal und wie so manch andere Person in der Geschichte eine alte Bekannte von Kurosaki ist und um sein geheimnisvolles Doppelleben als Daisy weiß, gerade so wie vorher der böse Aushilfslehrer Takeda, der hinter dem Einbruch in Terus Wohnung steckt, wovon Teru aber nichts weiß.

 

Sie befürchtet nun, die fremde Frau sei Kurosakis Freundin! Das ist diese zwar nicht, dennoch ist es der Psychologin überhaupt nicht recht, dass Kurosaki alias Daisy so viel persönlich mit Teru zu tun hat, anstatt sich als Daisy im Hintergrund zu halten. Deswegen will sie ihn von seinem jungen Schützling weglotsen, indem sie vergeblich versucht, ihn zu einem Job ganz weit weg zu überreden. Außerdem will sie Teru davon überzeugen, dass Kurosaki nur mit ihren Gefühlen spielt…! Da Teru ihr das leider glaubt, beschließt sie, ihre Strategie Kurosaki gegenüber, in den sie sich mittlerweile richtig verliebt hat, zu ändern und ab sofort auch mit seinen Gefühlen zu spielen, also von nun an nicht mehr so nett zu ihm zu sein wie bisher. Das fällt ihr zwar sehr schwer, doch es muss sein…

 

Zunächst läuft alles weiter so vor sich hin. Doch als dann wieder an einem der Computer der Schule herum manipuliert wird, fällt der Verdacht wegen der vorangegangen Vorkommnisse natürlich sofort auf Daisy! Und ebenfalls natürlich will man Teru nun wegen Daisy aushorchen und an ihr Handy gelangen, das sie mit Daisy verbindet!

 

Doch so leicht lässt sie sich nicht ins Boxhorn jagen! Da jedoch das Handy noch mehr Geheimnisse in sich zu bergen scheint als nur einen Hinweis auf Daisy, wird Teru die Bedrohung nicht so schnell los wie gewünscht. Es scheint immer noch um die unveröffentlichte Software, die ihr Bruder vor seinem Tod entwickelt hat, zu gehen. Schnell wird die Situation wieder gefährlich für Teru…!

 

Dank Kurusaki und der Schulpsychologin Fräulein Onizuka geht es jedoch für Teru auch diesmal wieder glimpflich aus. Wohingegen die Sache für ihren besten Freund Kiyoshi, der selbst tief darin verstrickt ist, ziemlich brenzlig wird…

 

Aber schließlich und endlich wird dann doch noch alles wieder gut und wir erfahren – zusammen mit Teru – auch endlich noch ein paar weitere kleine Details aus der geheimnisvollen Vergangenheit rund um Terus verstorbenen Bruder.

 

Die ganze Geschichte ist ziemlich spannend, da man als Leser ständig mitbekommt, dass ein wirklich großes Geheimnis hinter allem stecken muss, die Lösung aber immer nur in ganz kleinen Häppchen serviert bekommt.

 

Dennoch ist die Geschichte witzig, kurzweilig und was sehr Romantisches für Mädchen.

 

Grafisch ist der Manga gute Mittelklasse, nichts wirklich neues, aber auch nicht schlecht.

 

Fazit:

 

Spannende und romantische Geschichte für Mädchen, die sehr modern daher kommt, da es ständig um so was wie Computer-Hackerei oder ähnliches Zeug geht.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

DENGEKI DAISY © 2007 Kyousuke MOTOMI / Shogakukan Inc.

Dengeki Daisy (Bd. 2)

Text & Zeichnungen:

Kyousuke Motomi

Format: Softcover

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: 208

Altersangabe: ab 13

Verlag: Tokyopop

Erschienen: Januar 2011

ISBN-Code (13):

978-3-8420-0019-3

ISBN-Code (10):

3-8420-0019-7

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 04.05.2011, zuletzt aktualisiert: 20.06.2018 20:50