Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der Ruf der Schlösser von Tanja Bruske

Reihe: Schlüssel der Zeit Band 1

Rezension von Frank W. Werneburg

Verlagsinfo:
Ihren 17. Geburtstag hat sich Keyra eigentlich anders vorgestellt: Zuerst dieser Albtraum, dann blamiert sie sich vor ihrer ganzen Klasse, und ihr Vater lässt sie mal wieder im Stich. Wenigstens von ihrer Großmutter bekommt sie ein besonderes Geschenk: eine Kette mit einem Anhänger in Form eines Schlüssels. Keyra ahnt noch nicht, dass dieses Schmuckstück sie wenig später in das Abenteuer ihres Lebens stürzt – denn mit seiner Hilfe hört sie im Wilhelmsbader Kurpark ein Schloss singen, das eine Tür in die Vergangenheit öffnet …
Ein Abenteuer durch Zeit und Raum im Hanau-Wilhelmsbad des 19. Jahrhunderts. 

Rezension:
Keyra Kelly, Tochter eines irischen Vaters und einer deutschen Mutter, lebt in Hanau, wo ihr Vater als Restaurator tätig ist. Ihre Mutter verschwand vor Jahren spurlos. Zu ihrem 17. Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma einen Kristallschlüssel geschenkt, der ihren Vater an ein ähnliches Schmuckstück ihrer Mutter erinnert. Als sich Keyra im Wilhelmsbader Kurpark einer alten Tür nähert, macht sich der Schlüssel plötzlich bemerkbar. Wie durch ein Wunder passt er ins Schloss. Hinter der Tür erwartet Keyra ein helles Licht – und plötzlich befindet sie sich auf dem Hambacher Fest im Jahre 1832 …

… womit natürlich auch schon verraten ist, dass es sich bei Tanja Bruskes Reihe um eine Zeitreise-Fantasy handelt. Dass der Handlungsort in Deutschland liegt und die Geschichte eng mit der Lokalgeschichte Hanaus verbunden ist, stellt in diesem (Sub-)Genre schon eine Besonderheit dar. Die Kombination aus Zeitreise und realer örtlicher Geschichte findet sich nach meiner Erfahrung äußerst selten. (Im Anhang geht die Autorin auch darauf ein, wo sie bewusst von der realen Geschichte abgewichen ist.)

Im Gegensatz dazu kann man das Alter der Protagonistin schon fast als typisch für derartige Geschichten bezeichnen. Positiv empfinde ich, dass es (zumindest bisher) keine romantische Nebenhandlung gibt, wie es ansonsten gerade bei weiblichen Protagonisten dieses Altersbereiches fast immer der Fall ist.

Die Zeitreise dieses Bandes vermittelt vordergründig Geschichtswissen, doch gibt es auch einen Handlungsstrang um eine mysteriöse, ganz in Schwarz gekleidete Diebin, die ganz unüblich für die Handlungszeit eine Hose trägt. Verschiedene Hinweise deuten darauf hin, dass auch sie eine Zeitreisende sein könnte. Auch das Rätsel um die verschwundene Mutter der Protagonistin schwingt immer unterschwellig mit. Könnte sie eventuell die Frau in Schwarz sein? Allerdings sollte man doch annehmen, dass Keyra ihre eigene Mutter erkennen würde. Auf die Auflösung dieser Rätsel müssen wir wohl mindestens bis zum nächsten Band warten.

Die Autorin bedient sich eines auktorialen Erzählers, um die Abenteuer ihrer Protagonistin in einem recht sachlichen Tonfall darzubieten. Besonders die bereits genannten offenen Fragen machen neugierig auf die Fortsetzung(en).

Fazit:
Diese Zeitreise-Fantasy sticht vor allem mit ihrem starken Lokalbezug aus der Masse hervor.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Der Ruf der Schlösser
Reihe: Schlüssel der Zeit Band 1
Autorin: Tanja Bruske
Taschenbuch, 300 Seiten
MainBook, 10. Juni 2019

ISBN-10: 3947612486
ISBN-13: 978-3947612482

Erhältlich bei: Amazon

Kindle-ASIN: B07RWJ1NSB

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 27.05.2021, zuletzt aktualisiert: 09.06.2021 20:42