Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der Schwarze Rabe

Wakfu Heroes, Band 1

 

Rezension von Bine Endruteit

 

 

Inhalt:

Kabrok ist nicht mehr der Jüngste. Das merkt der Osamodas spätestens dann wieder, wenn ihn sein Rücken zwackt. Deswegen hat er sich entschieden, nicht mehr weiter der Held zu sein, der er sein Leben lang war, sondern nur noch in Erinnerungen an die alten Abenteuer zu schwelgen. Gerne träumt er beim Anblick der Beutestücke, die er seinen Gegnern abgenommen hat, von der alten Zeit, liegt dabei aber faul in seinem Wohnwagen.

 

So einfach wie er sich das mit dem "Held im Ruhestand" vorgestellt hatte, ist es dann aber doch nicht, denn plötzlich tritt Miranda in sein Leben und wirbelt es gründlich durcheinander. Die überaus entzückende, katzenartige Ecaflip schließt sich ihm kurzerhand an und gemeinsam machen sie sich auf den Weg nach Kelba, einen Ort wie geschaffen für Händler. Da der Handel auch Kabroks neuer Beruf werden soll, scheint es eine gute Idee, eine Reisegemeinschaft zu bilden. Doch als Miranda sich während eines Unwetters in Kabroks Wohnwagen flüchtet, wird schnell klar, dass etwas mehr aus der Beziehung der beiden werden könnte.

 

Doch kann Kabrok sein Heldentum so einfach hinter sich lassen? Was er nicht ahnt ist, dass er verfolgt wird, und zwar von seinem größten Feind, dem Schwarzen Raben. Dieser Fiesling ficht schon seit vielen Jahren immer wieder Kämpfe mit ihm aus, doch bisher konnte keiner von beiden je die Oberhand gewinnen, auch wenn der heldenhafte Kabrok dem Schwarzen Raben so manches Mal ein Geschäft vermasseln konnte. Aber ist er auch jetzt noch in der Lage es mit ihm aufzunehmen? Auf Kabrok wartet definitiv der Kampf seines Lebens.

 

Rezension:

Die Geschichte des alternden Helden ist liebevoll und mit viel Humor dargestellt. "Der Schwarze Rabe" ist der erste Band aus der Comic-Reihe "Wakfu Heroes". Wakfu dürfte einigen Lesern als Fernsehserie ein Begriff sein, es handelt sich hier um die Fortentwicklung von Dofus, einem Online-Rollenspiel. Die Wakfu-Ära folgte direkt auf die Dofus-Ära, beide spielen in der gleichen Welt. Geprägt wird diese durch viel Wortwitz, bunte Farben, niedliche Figuren und einem ordentlichen Hauch von Abenteuer. Wer bereits das Spiel kennt, das es seit 2007 auch auf deutsch gibt, oder einige Folgen der Serie angesehen hat, hat eine gute Vorstellung davon, was ihn erwartet. Aber auch Neulinge können bedenkenlos den Comic lesen, den er erfordert keinerlei Vorwissen.

 

Im ersten Augenblick muss man sich erst in die Art und Weise einfinden, wie hier eine Geschichte erzählt wird. Im Gegensatz zu vielen anderen, modernen Fantasymärchen, steht hier nämlich der Humor im Vordergrund, auch wenn es immer einen ernsten Hintergrund und einige Emotionale Szenen gibt. Einige Wortspiele funktionieren nicht ganz so gut wie im französischen Original, aber im Großen und Ganzen ist die Übersetzung auf jeden Fall gut gelungen und die kleinen Wortgefechte, die sich die Figuren liefern, machen großen Spaß.

 

Die Zeichnungen sind mit merklich viel Freunde an der Sache angefertigt worden. Grundsätzlich muss man aber sagen, das umso wichtiger die gezeigte Szene ist, sie auch desto mehr Details zeigt. Stellenweise gibt es kleiner Bilder, die nur aus groben Strichen bestehen, aber auch solche, die eine komplette Seite einnehmen und in denen man viele, kleine und liebevoll erdachte Details entdecken kann. Die Kolorierung ist großartig und ebenso farbenfroh, wie die Spiel- und TV-Vorlagen. Durch die kräftigen Farben wirkt die gesamte Welt ungeheuer intensiv.

 

Der Comic profitiert ganz klar davon, dass es bereits ein ganzes Universum an Figuren, Charakteren, Städten und vielem mehr gibt. So bekommt man zwar eine einzelne Episode aus einer komplexen Welt gezeigt, merkt aber deutlich, dass sie Teil von etwas Großem ist.

 

Besonders Fans des Dofus- und Wakfu-Universums wird freuen, dass es als Bonus auf den letzten Seiten eine Ausgabe des "Amakna Tageblattes" zu lesen gibt. Insbesondere hier finden sich einige gelungene Anspielungen auf das Spiel wieder.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

MEDIUM: Comic

Der Schwarze Rabe

Reihe: Wakfu Heroes, Band 1

Original: Le Corbeau Noir

Szenario:

Tot & Jean-David Morvan

Zeichnung & Farbgebung: Adrián

Cover: Xavier Houssin

Übersetzer: Tanja Krämling

Gebundene Ausgabe

74 Seiten

Verlag: Tokyopop

Erschienen: 14. Oktober 2010

Sprache: Deutsch

 

ISBN-10: 9783842001053

ISBN-13: 978-3842001053

ASIN: 3842001053

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 11.05.2011, zuletzt aktualisiert: 23.06.2019 12:39