Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der ultimative SPIDER-MAN Paperback 3: Double Trouble

Rezension von Christoph Hähnel

 

Seit mehr als 40 Jahren begeistert er nun schon die Herzen der Jugend, besonders seit er vor ein paar Jahren mit riesigem Budget auf die Hollywood-Leinwand kam. Die Rede ist natürlich von dem beliebten Superhelden aus der Nachbarschaft: Spiderman.

Parallel zu der laufenden Serie „Der ultimative Spiderman“ veröffentlicht Panini Comics die ersten Hefte erneut, jeweils etwa acht pro Band. Dies hat den entscheidenden Vorteil, dass man sich in jedem einer Thematik auf voller Breite widmen kann, wie in diesem Fall Doktor Octavius.

Nach einem großen Unfall in den Labors von Osborn Industries ist dieser schwer verletzt ins Koma gefallen und wird in einem geheimen Labor behandelt. Denn bei seiner Arbeit kam es durch den Unfall zu einer unvorhersehbaren Veränderung seine Körpers. Um mit besonders gefährlichen Gegenständen zu arbeiten, bei denen der Kontakt mit menschlicher Haut sehr schmerzhafte Folgen haben könnte, entwickelte er spezielle Roboterarme, die direkt mit dem menschlichen Nervensystem verbunden werden konnten. Bei dem Unfall jedoch verschmolz die von ihm entwickelte Technik mit seinem eigenen Körper und die ihn beobachtenden Mediziner der Organisation SHIELD halten die Symbiose für mehr als nur interessant.

Als der Doc jedoch erkennt, dass er wie eine Art Versuchskaninchen und Labortier gehandhabt wird, beschließt er auszubrechen und dieses unfreiwillige Gefängnis hinter sich zu lassen. Schnell begibt er sich auf die Suche nach seinem wahren Arbeitgebern, Justin Hammer, der ihn als Industriespion bei Osborn eingeschleust hatte. In seinen Augen hat dieser ihn verraten, indem er ihn nach dem Unfall an SHIELD ausgeliefert hat. So beschließt er sich nun aufs Grausamste zu rächen.

Sein erstes Ziel ist ein neu errichtetes Kraftwerk vor der Küste New Yorks, dass ein für alle Mal mit dem Energienotstand der Stadt aufräumen soll. Ein Millionengeschäft für Justin Hammer, das er auf jeden Fall zu Stande bringen will. Wie der Zufall so spielt, ist an eben diesem Tag die feierliche Einweihung an einem der Piers der Stadt. Auf einer riesigen Leinwand wird übertragen, wie der ehemalige Doktor in dem neuen Werk aufräumt...

 

Doch es ist nicht nur Spiders Problem, einem sechsarmigen, durchgedrehten Wissenschaftler Paroli zu bieten, sondern er sieht sich zugleich mit einer weiteren Gefahr konfrontiert. Und zwar ist „Kraven, der Jäger“ in der Stadt, ein TV-Held mit sinkender Einschaltquote, dessen einzige Aufgabe eigentlich in der Jagd auf gefährliche Tiere vor laufender Kamera besteht. Doch nun hat er sein Beuteschema auf menschliche Spinnen erweitert und will, begleitet von einer riesigen Promotionaktion, Jagd auf Spiderman machen. Und entgegen anfänglicher Annahmen handelt es sich bei ihm nicht um einen dahergelaufenen TV-Macho...

 

Der dritte Band setzt auf glamouröse Art und Weise fort, was bereits in den ersten beiden Sammelbänden begonnen wurde und schildert Spidermans erstes Zusammentreffen mit Doc Ock. Immer wieder wechselt der Charakter, aus dessen Sicht berichtet wird und so findet ein dynamischer Wechsel zwischen Dock Ock, Peter Parker und Kraven statt. Die Handlung ist packend und spannend aufgezogen und entgegen dem Sammeln der einzelnen Hefte hat man nicht den Eindruck immer an der spannendsten Stelle im Stich gelassen zu werden und ewig warten zu müssen, bis es weiter geht. Neben der Story sind natürlich auch die Zeichnungen nicht von schlechten Eltern und zeigen, dass Mark Bagley ein Meister seines Faches ist.

Insgesamt ein für jeden Comicfan zu empfehlendes Werk.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Double Trouble

Der ultimative SPIDER-MAN Paperback 3

Original: Ultimate Spider-Man 14-21

Zeichner: M. Bagley

Autor: B. Bendis,

Erschienen: 06.07.2006

Erhältlich bei Panini Comics


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.08.2006, zuletzt aktualisiert: 20.04.2019 08:40