Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Durrells – Ein Familienabenteuer auf Korfu – Staffel 1

Filmkritik von Christel Scheja

 

Die Durrells ist eine aktuelle Dramedy-Serie aus dem letzten Jahr und entstand nach den Lebenserinnerungen des britischen Naturforschers und Autoren Gerald Durrell. Die BBC scheint einiges mit der Familie vorzuhaben, ist die Geschichte nach ersten sechsteiligen Staffel doch noch nicht zu Ende.

 

Im England des Jahrs 1935 muss die verwitwete Louisa Durrell zusehen, wie sie ihre vier Kinder durchbringt, auch wenn einige von ihnen schon so gut wie erwachsen sind. Aber Larry und Leslie haben noch keine Lust, das angenehme Nest zu verlassen. Margo, ihre einzige Tochter und Gerald ihr Jüngster sind noch nicht so weit.

Als die finanziellen Nöte der Familie zu groß werden, beschließt Louisa auf die beschauliche Insel Korfu auszuwandern. Dort hofft sie die Kinder besser durchzubringen als in England. Und so wagt sie den Sprung.

Doch das Paradies hat auch seine Tücken, und das sind nicht nur die Sprachbarrieren. Zwar finden sie bald Freunde, aber die Sorgen und Nöte werden nicht weniger. Das Geld bleibt knapp und vor allem die Ältesten sehen nicht ein, dass sie arbeiten gehen sollen. Leslie läuft lieber mit einem Gewehr durch die Gegend, was ihm ziemlichen Ärger einbringt. Larry will Schriftsteller werden und hängt auf der Suche nach Motivation meistens rum. Margo versucht wenigstens etwas Geld zu verdienen, aber auch das geht zunächst schief. Nur Gerald scheint völlig aufzublühen, kann er doch hier mehr denn je seiner Leidenschaft für die Naturforschung frönen.

 

Der Kulturclash ist bei dem Jahr, in dem die Geschichte spielt, natürlich vorprogrammiert, denn die britische Familie schafft es erst einmal in jede Menge Fettnäpfchen zu treten und braucht eine Weile, um sich einzufinden. Immerhin haben sie auch Freunde, die sie dabei unterstützen, ein einheimischer nimmt sie sogar unter seine Fittiche und unterstützt die fünf wo er kann.

Natürlich kommen auch die Gefühle nicht zu kurz, denn die Insel ist auch von anderen Nord- und Mitteleuropäischen Aussteigern bewohnt, einer von ihnen ist der Schwede Sven, zu dem Louisa schon bald Gefühle entwickelt. Aber der Mann hütet ein düsteres Geheimnis.

Auf der anderen Seite halten sie ihre eigenen Kinder auch sehr gut in Atem, denn anstatt die Familie zu unterstützten, erweisen sich vor allem die Ältesten als faul und unvernünftig, das Mädchen ist wieder diejenige, die als einzige „arbeitet“.

Gerald der Jüngste wird durch seine liebenswerte und unvoreingenommene Art zum Sympathieträger, der auf jeden zugeht ungeachtet seiner Vergangenheit und ganz in der Schönheit der Insel aufgeht.

Die Serie fängt das Zeit- und Lokalkolorit gelungen ein, mag dadurch wie ein Blick durch ein Fenster in eine andere Zeit und Welt wirken. Dabei kommt recht gut die britische Seele und die Naivität der behütet aufgewachsenen Kinder zum Tragen, denn genau das bringt auch ein wenig Spannung in die Geschichte.

Die Handlung lebt von den vielen Interaktionen mit dem Umfeld, den vielen eigenwilligen Typen, zu denen auch die Familie sehr gut zu passen scheint. Action sollte man allerdings keine erwarten, der kleine Kosmos auf Korfu beschreibt eine im Großen und Ganzen heile Welt, die nur von ganz persönlichen Sorgen verdunkelt wird, aber nicht von der Weltpolitik. Die Schauspieler sind ebenfalls gut ausgewählt und wissen ihren Charakter gut zu verkörpern

Bild und Ton sind auf der Höhe der Zeit, die Farben fangen den angenehmen mediterranen Charme der griechischen Insel ein. Die Extras sind dagegen überschaubar, gerade einmal drei kurze Featuretten zur Vorlage und Co.

 

Fazit:

»Die Durrells« zeigt das Leben einer ausgewanderten britischen Familie mit all den kleinen Abenteuern, die sie dabei erleben und vor allem aus der Interaktion mit den anderen Figuren in ihrem Umfeld resultieren. Der Blick in die Vergangenheit mag manchmal wie Fantasy wirken, fühlt sich aber auch erschreckend echt an, da Zeit- und Lokalkolorit sehr gut eingefangen wurden.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

DVD:

Die Durrells – Ein Familienabenteuer auf Korfu – Staffel 1

Original: The Durrells, 2016-2019

Regie: Roger Goldby und Steve Barron

Format: PAL, Dolby, RC 2

Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)

Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1

Umfang: 2 DVDs

FSK: 6

Polyband/WVG, 31. Juli 2020

Produktionsjahr: 2019

Spieldauer: 270 Minuten (+ 13 Minuten Bonus)

 

ASIN: B085HLCMCX

 

Erhältlich bei: Amazon

DarstellerInnen:

  • Keeley Hawes
  • Josh O’Connor
  • Milo Parker
  • Daisy Waterstone
  • Callum Woodhouse

Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.07.2020, zuletzt aktualisiert: 25.09.2020 17:13