Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Klingen der Wächter 5

Rezension von Christel Scheja

In diesem fünften Band von Die Klingen der Wächter wird ein Handlungsbogen abgeschlossen und der nächste nimmt seinen Anfang, denn ausgerechnet Zhishilang hat einiges zu enthüllen, was auch Daoma betrifft. Aber zunächst steht noch etwas anderes an.

Der chinesische Befehlshaber Pei Xingyan hat eingegriffen und Ayuya, der Tochter des ermordeten Clanoberhaupts Mo das Leben gerettet. Das erzürnt natürlich Heyi Xuan, der nun seine Untergebenen gegen den kampfstarken Chinesen schickt.
Derweil nutzen Daoma und einige seiner Freunde die Gelegenheit, sich in das Lager der Barbaren zu schleichen und dort die gefangene Ayuya zu befreien, die ihre eigene Schlacht schlagen muss. Und das ist noch lange nicht alles, was die Helden erwartet.

Denn nun erhält man auch einmal einen Einblick in die Vergangenheit von Daoma. Ein paar Kleinigkeiten sind zwar schon länger bekannt gewesen, aber nun werden sie entsprechend konkretisiert und es ist nicht der Kopfgeldjäger, der darüber spricht. 
Sondern eine ganz andere Person, die ebenfalls einen Teil ihrer Verkleidung fallen lässt. Sehr schnell wir klar, warum Zhishilang keine Angst davor hat, zu scheitern und weshalb er auch den Tod nicht fürchtet, was ein interessantes Licht auf die Zukunft wirft.

Immerhin erkennen auch einige andere ihre Verantwortung und das gibt die Gelegenheit, sich mehr auf die Figuren zu konzentrieren, die bisher im Hintertreffen waren. Außerdem beginnt sich auch die Gegenseite neu zu positionieren, nun da die Chinesen sich nicht mehr darauf stürzen können, die barbarischen Clans zu beschäftigen. Und das ist nicht die einzige Weiche, die neu gestellt wird.

So gesehen bewegt sich das Geschehen jetzt interessant weiter und macht Lust darauf zu erfahren, wer nun mit wem als nächstes in Konflikt gerät. In der Hinsicht macht der Künstler alles richtig – er beendet erste Handlungsstränge um sich nun auf die zu konzentrieren, die er bisher nur locker mitgeführt hat. 

Und so bleibt es weiter spannend, zumal auch ein paar Geheimnisse der Figuren ans Licht kommen, die ein paar Dinge nun ganz anders erscheinen lassen. Wie immer ist das künstlerisch sehr sauber und dynamisch umgesetzt worden.

Fazit:
»Die Klingen der Wächter« schließt einen ersten Handlungsbogen ab, wichtige Geheimnisse einiger Figuren werden enthüllt und andere neu positioniert, so dass die Geschichte sich nun den bisher ruhenden Geschehnissen zuwenden und sich auf den Machtkampf im Inneren Chinas konzentrieren kann.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Comic:

Die Klingen der Wächter 5
Original: Biaoren Vol. 5
Autor und Zeichner: Xu Xianzhe
Übersetzung: Elisabeth Wolf
Chinabooks E. Wolf, 03/2021
Taschenbuch, 270 Seiten

ISBN-10: 3905816989
ISBN-13: 978-3905816983

Erhältlich bei Amazon

Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 09.05.2021, zuletzt aktualisiert: 11.05.2021 20:36