Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Königin von Kendare Blake

Reihe: Der schwarze Thron Band 2

 

Rezension von Christel Scheja

 

Im Moment sind ganz offensichtlich Fantasy-Romane im Trend, in denen junge Frauen auf dem Weg zum Erwachsenwerden entweder ihren Weg oder ihre Bestimmung finden müssen, oder eben aus einem für sie festgelegten Schicksal ausbrechen müssen. Das ist auch bei Kendare Blakes Geschichte „Der Schwarze Thron“ nicht anders, deren zweiter Teil „Die Königin“ nun erschienen ist.


In den ersten sechzehn Jahren ihres Lebens wurden die drei Prinzessinnen Mirabella, Arsinoe und Katherine in drei unterschiedlichen Traditionen erzogen, um nun, wo sie das richtige Alter erreicht haben, um den Thron der Insel Fennbirn zu kämpfen und damit den uralten Kreislauf fortzusetzen. Auch ihre Mutter besiegte die Schwestern und tötete diese, regierte einige Jahre und gebar dann ihrerseits Zwillinge.

Während Katherine die Giftmischerin ihr Ziel klar vor Augen hat und nun alles dafür tut, zur neuen Herrscherin zu werden, ja selbst in Kauf nimmt, das potentielle Ehegatten sterben, die sie ohnehin nur als lästiges Ärgernis ansieht, hadern die beiden anderen mit ihrem Schicksal.

Arsinoe hat erkannt, dass sie eigentlich gar keine Naturbegabte ist, sondern auch eher Gift verträgt, und Mirabella wehrt sich immer noch dagegen eine kaltherzige Killerin zu sein. Doch noch sind die beiden Mädchen und ihre Freunde zu schwach, um sich gegen das Schicksal zu wehren, dass ihnen Priesterschaft und Adel weiterhin aufbürden.

Denn langsam aber sicher sollte nun endlich auch eine klare Entscheidung fallen, damit wieder Ruhe und Frieden im Land einkehren kann.


Der erste Roman las sich noch recht vielversprechend, Kendare gelang es einige der typischen Klischees auszuhebeln und die Handlung immer wieder in eine andere Richtung zu lenken, so dass man nicht voraussehen konnte, was als nächstes passieren würde. In der Fortsetzung ist das allerdings anders.

Nun kristallisiert sich klar heraus, wer dazu bereit ist, sich den alten Traditionen weiter unter zu ordnen und diesen gehorsam zu folgen, wenngleich sie auch da einen kleinen aber gemeinen Twist einbaut.

Eine der Schwestern verliert jedenfalls alle sympathischen Züge und wird zur großen Widersacherin, allerdings war diese Entwicklung schon abzusehen. Die beiden anderen Heldinnen hadern noch mit sich und ihrem Schicksal, was den Leser eher mit ihnen fühlen lässt. Allerdings mäandert die Handlung gerade in diesen Szenen ziemlich vor sich hin, da es kaum konkrete Entwicklungen gibt, und sich die Mädchen eher helfen lassen, als selbst die Initiative zu ergreifen.

Auch walzt die Autorin das recht aufgesetzt wirkende Liebesgeklüngel unnötig aus und verschenkt damit unnötig viel Platz. Immerhin verzichtet sie darauf, kitschig und schwülstig zu werden.

Am Ende überstürzen sich dann auch noch die Ereignisse, um wenigstens ein halbgares Happy-End zu erzwingen, die letzten Zeiten enttäuschen mehr oder weniger dadurch, dass hier mehr Glück und Zufall die Helden unterstützen als ein guter Plan.

Wie auch schon im ersten Band bleibt der Hintergrund schwammig, man erfährt eigentlich immer noch nicht, warum überhaupt erst dieses seltsame Ritual der Königinnenwahl entstanden ist und welchen Sinn es macht. Dass nimmt der Geschichte etwas von ihrem Reiz und lässt sie letztendlich doch wieder in die Durchschnittlichkeit absinken.


„Die Königin“ ist der nicht mehr ganz so gelungene Abschluss der zweibändigen Serie „Der schwarze Thron“, denn die Autorin verschenkt einige der Möglichkeiten, die sich sich geschaffen hatte und verzichtet leider auch auf Erklärungen die das Abenteuer erst rund, und zugleich auf Entwicklungen, die den Figuren und der Handlung mehr Farbe und Spannung gegeben hätten.



Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Die Königin

Reihe: Der schwarze Thron Band 2

Autorin: Kendare Blake

Übersetzerin: Charlotte Langstrass-Kapfer

Penhaligon, September 2017

Taschenbuch, 510 Seiten

 

ISBN-10: 3764531479

ISBN-13: 978-3764531478

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B01MXV9G9C

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

 

 

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 29.12.2017, zuletzt aktualisiert: 16.05.2019 14:35