Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Liebe zum Detail von Andreas Masuth

Reihe: Die größten Fälle von Scotland Yard 10

Rezension von Wiebke

 

Rezension:

Eine gemeinsame Zeit auf der Polizeischule und eine ordentliche Portion Sympathie füreinander verbindet Inspektor Robin Maynard mit seiner Kollegin Noreene Sullivan. Während Maynard in London tätig ist und sich bei Scotland Yard vor allem mit der Sicherung von Spuren beschäftigt, hat Sulliva die Leitung der Abteilung für Gewaltverbrechen in Brixham übernommen. Einer kleinen Stadt im Südenwesten Englands, die neben Torquay und Paignton zu den drei Städten der Englische Riviera gehört. Doch wer glaubt, dass in dem idyllisch gelegenen Ort Friede und Eintracht herrscht, der irrt. Eine Erfahrung, die auch Inspector Maynard machen muss.

 

Mit dem Ziel ein paar erholsame Tage bei einer alten Freundin zu verbringen und den Verbrechern in London den Rücken zu kehren, verlässt er die Stadt und überrascht Noreene Sullivan mit einem Besuch. Aber viel Zeit bleibt nicht, um alte Erinnerungen auszutauschen. Denn schon kurz nach seiner Ankunft wird Sullivan zu einem Brand gerufen, in dessen Flammen ein alter Mann stirbt. Maynard, der es sich nicht nehmen lässt seine Freundin zum Tatort zu begleiten, kommt der zunächst als Unfall in die Akten aufgenommene Fall merkwürdig vor. Warum bleibt ein alter Mann zusammengekauert in einer Kammer sitzen, während ein Heizlüfter neben seinem Bett in Brand gerät? Sachverhalte, die nicht zueinander passen. Und so mischt sich der erfahrene Inspector in die Ermittlungen ein und kommt schon bald einem Verbrechen auf die Spur, dessen Tragweite sich erst nach und nach offenbart.

 

„Die Liebe zum Detail“ ist der zehnte Fall der Reihe "Die größten Fälle von Scotland Yard" und weiß ohne große Showeffekte zu gefallen. Akribische Ermittlungsarbeit steht im Focus des Geschehens und versteht es wunderbar, eine knisternde Spannung zu produzieren und den Hörer in ein Geflecht von Lügen zu verwickeln, aus der er sich nur schwer befreien kann. Immer wieder ist er versucht, gemeinsam mit den Ermittlern, auf die Spur eines Täters zu kommen, der mit subtiler Raffinesse zu Werke geht und es lange Zeit versteht, seine Umgebung an der Nase herumzuführen. Ein wirklich wendungsreicher Fall, der nicht nur zum Miträtseln animiert, sondern auch überaus kurzweilig unterhält. Versehen mit interessanten Charakteren ist „Die Liebe zum Detail“ einer der Folgen, die mit zu den Besten der Reihe gehören.

 

In den Hauptrollen sind Dietmar Wunder als Inspektor Maynard und Karen Schulz-Vobach als Noreene Sullivan zu hören. Zwei Sprecher, die es verstehen, ihren Figuren einen passenden Ausdruck zu verleihen. So erscheinen sie zielstrebig und knallhart im Job und schaffen es einen Täter zur Strecke zu bringen, der mit allen Wassern gewaschen ist. Sind demgegenüber aber im privaten Bereich einfühlsam und liebevoll und knüpfen eine Beziehung, die für längere Zeit hält. Eine Interpretation, die wie aus dem Leben gegriffen ist und viel zum Erfolg der Hörspielfolge beiträgt. In weiteren Rollen sind Sabine Bohlmann als Pflegerin Sally Prescott, Peter Buchholz als Spuren-sicherungsexperte Phil Miles und Donald Arthur als Pathologe zu hören. Ein Sprecherriege, die ihr Handwerk versteht. Die musikalische Untermalung erfolgt mit peppiger Musik und weiß der ruhig verlaufende Handlung den nötigen Schwung zu verleihen.

 

Fazit:

Hörenswert und spannend so präsentiert sich „Die Liebe zum Detail“ und weiß auch ohne viel Action hervorragend zu unterhalten.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Zum Seitenanfang

Platzhalter

CD:

Die Liebe zum Detail

Reihe: Die größten Fälle von Scotland Yard 10

Autor: Andreas Masuth

Maritim, Juni 2010

Umfang: 1 CD, ca. 65 Minuten

ISBN-10: 3867142939

ISBN-13: 978-3867142939

 

Sprecher:

Dietmar Wunder

Karen Schulz-Vobach

Sabine Bohlman

Peter Buchholz

Michael Habeck

Donald Arthur

Norbert Gastell

Christine Pappert

Manfred Erdmann

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.09.2010, zuletzt aktualisiert: 24.11.2021 08:02