Die Munsters - Staffel 2
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Munsters - Staffel 2 (DVD)

Rezension von Bine Endruteit

 

„Die Munsters“ sind eine besonders außergewöhnliche Fernsehfamilie. Wie der Name schon sagt, und wie auch jeder Fan wissen wird, sind ihre Mitglieder eben Monster. Hermann erinnert sehr stark an „Frankensteins Monster“, seine Frau Lily und Grandpa sind Vampire aus Transilvanien und Sohn Eddie hat die Züge eines Werwolfs. Lediglich Marilyn, die jedoch nur adoptiert wurde, ist ein Mensch wie wir. Allerdings halten die Munsters sich für völlig normal und kriegen gar nicht mit, dass sie anders sind als alle anderen. Sie wundern sich höchsten ein wenig über das seltsame Verhalten, dass man ihnen entgegenbringt.

 

In dieser DVD-Box ist die komplette zweite Staffel auf stattlichen sechs DVDs vorhanden. Die Episoden neununddreißig bis siebzig entführen den Zuschauer in die bizarre und unglaublich witzige Welt, die die Familie zu bieten hat. Eins der absoluten Highlights ist mit Sicherheit die Episode in der Hermann schrecklich „entstellt“ wird. Genau genommen verwandelt sich sein Aussehen zu dem eines normalen Mannes, aber für die Munsters ist er nun natürlich ein echtes Monster. Lily mag ihn nicht mal mehr küssen. Doch auch die anderen Folgen, in denen die Familie zum Angeln fährt, Hermann seine Kunst als Rodeoreiter vorführt, Eddie von seiner Familie erzählt, Grandpa einen gefährlichen Spielkameraden für ihn bastelt, die Familie einen Untermieter bekommt, Hermann für einen Räuber gehalten wird, er seinen Führerschein nachholen muss, weil er schon seit zwanzig Jahren abgelaufen ist oder Lily und Hermann ihren hundertsten Hochzeitstag feiern machen riesen Spaß.

 

Und genau darauf kommt es bei dem Munsters an: Auf den Spaß und das Vergnügen. Die Serie bietet beste Slapstick-Unterhaltung der etwas anderen Art, die auch noch mehreren Dutzend Jahren noch nichts von ihrem Charme eingebüßt hat. Den besonderen Humor erhält sie dadurch, dass die Hauptcharaktere gar nicht mitkriegen, was ihnen passiert und auch die absurdesten Situationen als normal erleben.

 

Der Fokus wird immer stärker auf Hermann und Grandpa gelegt, die sich originelle Wortgefechte liefern. Man merkt deutlich, was für ein guten Team Fred Gwynne und Al Lewis sind. Das spielen macht ihnen Spaß und viele Szenen scheinen einfach aus sich heraus zu funktionieren, nur weil die Darsteller so authentisch sind. Interessant ist außerdem, das viele Episoden sich aus irgendeinem Geschehen heraus entwickeln, das sich um den kleinen Eddie rankt. Seine kindliche Unbedarftheit gemischt mit einer gesunden Portion Wut auf die, die sich über ihn lustig machen, bieten eine ideale Ausgangssituationen für viele Episoden.

 

Nicht nur „Die Munsters“, sondern auch die „Addams Family“ bereitet dem Zuschauer vergnügen. Sie sind in den Sechzigern nicht nur gleichzeitig über den Bildschirm geflackert, sondern erscheinen auch jetzt parallel auf DVD. Doch während die „Addams Family“ wesentlich morbideren und hauptsächlich schwarzen Humor bietet, gehen „Die Munsters“ ganz anderes vor. Sie nehmen das Leben einer durchschnittlichen Kleinstadtfamilie zum Vorbild und richten sich auch an junge Zuschauer. Ein Slapstick-Gag darf auch schon mal etwas flacher ausfallen, Hauptsache das Gesamtkonzept funktioniert.

 

Die Box entspricht in der Aufmachung der Veröffentlichung der ersten Staffel. Sie schimmert grünlich und enthält in einem edlen Schuber die DVDs und ein ausführliches Booklet. Dort kann man nicht nur die Biografien der Schauspieler finden, sondern auch einen kompletten Episodenguide, in dem zusätzliche einige Besonderheiten Platz gefunden haben. Hier erfahren wir etwas zu den Dreharbeiten oder den Schauspielern. Auf einer weiteren, siebten DVD befinden sich Dokumentationen zu Yvonne DeCarlos (Lily Munster) und Al Lewis (Grandpa) und eine schön aufgemachte Bildergalerie.

 

Für Fans besonders schön ist es, dass die beiden Munster-Staffeln in nur zwei Boxen erschienen sind und das zu einem äußerst günstigen Preis. Sie sind wunderschön aufgemacht und auch die Bildqualität ist überzeugend. Das alte Material präsentiert sich von seiner besten Seite und lässt dem Zuschauer so manchen Schauer über den Rücken laufen. Oder kam der nur vom Dauer-Lachen?

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 2024042214230838b4265e
Platzhalter

Die Munsters - Staffel 2

Darsteller: Fred Gwynne, Yvonne De Carlo, Al Lewis, Butch Patrick, Pat Priest

dt. Synchronregie & Dialogbuch: Heinz Freitag

Produktion: Joe Conolly und Bob Mosher

Created by: Alan Burbs und Chris Hayward

Developed by: Norman Liebmann und Ed Haas

Musik: Jack Marschall

 

Format: Box-Set, Restauriert

Sprache: Deutsch, Englisch

Untertitel: Deutsch

Region: Region 2

Bildseitenformat: 4:3

Anzahl Disks: 7

FSK: 6

Koch Media, April 2008

Spieldauer: 779 Minuten

 

DVD Features:

  • Yvonne DeCarlo: Gilded Lily (ca. 44 Minuten)
  • Al Lewis: Forever Grandpa (ca. 44 Minuten)
  • Bildergalerie
  • 36-seitiges Booklet
  •  

    ASIN: B0012CF8WK

     

    Erhältlich bei: Amazon


    Platzhalter
    Platzhalter
    Erstellt: 31.05.2008, zuletzt aktualisiert: 07.02.2024 17:01, 6597