Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Tochter des Wolfs von Robin Hobb

Reihe: Das Kind des Weitsehers Band 3

 

Rezension von Christel Scheja

 

Mit der dritten Trilogie Das Kind des Weitsehers schließt Robin Hobb ihre Geschichte um Fitz-Chivalric ab, der als Bastard eine eher untergeordnete Rolle spielen sollte, dann aber zum Katalysten in einem weit größeren Spiel wurde. Noch immer ist er in Die Tochter des Wolfs auf der Suche nach seinem jüngsten Kind, aber dabei enthüllen sich ihm weitere Geheimnisse dieser Welt.

 

Biene kämpft noch immer darum, aus den Händen ihrer Entführer zu entkommen, die sie nach Clerres, in die Festung der Diener bringen wollen, um sie dort für ihre Zwecke zu missbrauchen. Denn sie spürt genau, dass das dort ihr Ende sein könnte.

Deshalb geht sie nach und nach auch immer skrupellosere Wege – das behütet aufgewachsene Mädchen sieht sich mit einer grausamen Realität konfrontiert, in dem man auch immer wieder über die Schatten der Moral springen muss, wenn man seine Verfolger abschütteln will.

Derweil verfolgen Fitz und seine Gefährten immer noch die Spuren, die das Kind und seine Verfolger hinterlassen haben. Dabei werden sie mehrfach aufgehalten, scheint die Gabe von Fitz doch für so manchen interessant zu sein.

Schließlich besteigen sie sogar eines der legendären Seelenschiffe, denn nur dieses kann sie am Ende sicher nach Clerres bringen. Aber auch dort spinnen sich schon bald düstere Intrigen um sie.

 

In zwei großen Handlungsebenen erzählt die Autorin die Geschichte weiter – auf der einen erlebt der Leser, wie die kindliche Biene immer erwachsener wird und am Ende sogar ihre wahre Rolle im Spiel der Propheten erkennt. Das ändert war nichts an ihrem kalendarischen Alter aber doch, wie sie handelt und spricht. Wie einst Fitz muss sie damit leben, dass sie eine Rolle zu erfüllen hat, die es ihr nicht erlaubt, länger Kind zu sein als nötig.

Auf der Reise von Fitz verknüpft Robin Hobb hingegen andere ihrer auf der gleichen Welt spielenden Serien mit der Geschichte. Die Reise geht in den schwülen Süden, in dem noch immer die Drachen leben bis hin zu den Seelenschiffen und ihren Besatzungen, die bereits eigene Abenteuer erleben durften.

Die Geschichte wird wie immer mit sehr viel Liebe und Leidenschaft zum Detail erzählt. Die Autorin beschreibt akribisch die Reise der Helden und bietet viele Beschreibungen der Umgebung, versucht beides aber auch recht spannend zu halten und immer wieder kleinere Gefahren und Abenteuer einzubauen, die für Abwechslung sorgen. Ebenso geschieht die Enthüllung der Geheimnisse stückweise über den ganzen Roman, so dass man am Ende erst das Gesamtbild vorliegen hat.

Die Charaktere entwickeln sich ebenfalls weiter durch das, was sie erleben, vor allem diejenigen, die anfangs noch Kinder sind werden nun erwachsen und zeigen das volle Ausmaß ihrer Fähigkeiten.

Ob der Roman durch die Detailverliebtheit Längen aufweist, muss jeder Leser dann letztendlich auch selbst entscheiden, denn die Geschichte erfordert schon einiges an Durchhaltevermögen, ist manchmal nahe daran, Längen auszubilden, schafft es aber letztendlich immer, den Leser am Ball zu haben. Auch wenn die Handlung in sich geschlossen ist – ein Hintertürchen lässt sich Robin Hobb weiterhin offen und man darf gespannt sein, ob sie mehr daraus macht.

 

Fazit:

»Die Tochter des Wolfs« ist ein ähnlich dicker Wälzer wie seine Vorgänger, aber dennoch schafft es Robin Hobb ein letztes Mal den Leser in den Bann zu schlagen und die Geschichte um Fitz-Chivalric zu einem Ende zu bringen, verknüpft doch der letzte Band von »Das Kind des Weitsehers« die letzten offenen Fäden seines Lebens miteinander.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Die Tochter des Wolfs

Reihe: Das Kind des Weitsehers Band 3

Original: Assassin’s Fate. The Fitz and the Fool Trilogy Book 3, 2017

Autorin: Robin Hobb

Taschenbuch, 1114 Seiten

Penhaligon, Dezember 2019

Übersetzung: Maike Claußnitzer

Cover: Isabelle Hirtz

Karte: Andreas Hancock

 

ISBN-10: 3764532319

ISBN-13: 978-3764532314

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B07Q4W4ZGK

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 05.01.2020, zuletzt aktualisiert: 09.08.2020 13:31