Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die zwei Schwerter von R.A. Salvatore

Reihe: Die Rückkehr des Dunkelelfen Bd.3

Rezension von Christel Scheja

 

Einer der beliebtesten Helden aus den "Forgotten Realms" ist wohl der Dunkelelf Drizzt Do'urden ,erschaffen von R. A. Salvatore. Als Geächteter hat er von seinem Volk nicht viel zu erwarten und über der Erde ist er durch den schlechten Ruf der Drow ein Außenseiter, der von den meisten mit Furcht und Abscheu behandelt wird. Deshalb kann Drizzt nur wenige Freunde sein Eigen nennen, und für die würde er alles tun, und sei es, sein Leben zu geben, um Rache für sie zu nehmen.

 

"Die zwei Schwerter" ist der Abschlussband der Trilogie "Die Rückkehr des Dunkelelfs". In den vorhergehenden Bänden hat der Ork-König Obould mit der Hilfe von finsterer Magie und dunklen Göttern den eisigen Norden überfallen, um ein eigenes großes Reich der Orks und Trolle zu errichten. Dabei hat er auch Mithril Hall, die Heimat des Zwergenfürsten Bruenor überrannt.

 

Doch unter schweren Verlusten ist es den Zwergen gelungen, die Festung zurück zu erobern und sich hinter deren starken Mauern zusammen mit Flüchtlingen aus der Umgebung - zumeist Menschen - zu verschanzen. Man leckt sich die Wunden und versucht wieder auf die Beine zu kommen. Bruenor fürchtet vor allem um seine Adoptivtochter Cattie-Brie, die es schwer getroffen hat. Doch er kann nicht ausruhen: Die Orks wollen die Festung der Zwerge endgültig fallen sehen und schließen den Belagerungsring immer enger.

 

Drizzt Do'Urden attackiert die Orklager von der anderen Seite. Er glaubt, dass seine Freunde tot sind und will nur noch Rache für den Zwergenfürsten, seine Ziehtochter Cattie-Brie, den Halbling Regis und den Barbaren Wulfgar nehmen. Mit Hilfe einer jungen Elfe, provoziert er die Orks und ihre Verbündeten, die Eisriesen, bis es schließlich zu einem folgenschweren Duell zwischen ihm und Obould kommt.

 

Aber auch die Zwerge haben mit Verrätern in den eigenen Reihen zu kämpfen. Dazu gehört die Delliy, die Ehefrau Wulfgars, die es in den stickigen Hallen nicht länger aushält und auch nicht ertragen kann, dass ihr Mann sich viel mehr um die verletzte Kämpferin kümmert als um sie. Aus Eifersucht gegenüber Catti-Brie flüchtet sie mit dem gemeinsamen Töchterchen und stielt dazu noch das magische Schwert der schwer verletzen Kämpferin stiehlt.

 

R. A. Salvatore schreibt so glatt und routiniert wie immer, allerdings kann er nicht darüber hinweg täuschen, dass der Roman eigentlich nur eine Aneinanderreihung von Kampf- und Schlachtszenen ist.

Einerseits bleiben die Charaktere sehr blass und sind auf wenige Eigenschaften reduziert, zum anderen werden zu viele Kenntnisse früherer Romane vorausgesetzt um wirklich Interesse an den Figuren zu wecken.

Der Autor springt zudem hektisch von Schauplatz zu Schauplatz, um den Leser durch Cliffhanger bei der Stange zu halten. Wirklich viel passiert nicht und schon gar nichts überraschendes auf den mehr als vierhundertundfünfzig Seiten.

 

Wer einen seichten Action- und Abenteuerroman lesen will, der sich in der oberflächlichen Beschreibung von exotischen Kreaturen und Figuren ergeht, wenn nicht gerade Kämpfe und Magie an der Reihe sind, oder ohnehin zu den Fan der Abenteuer von Drizzt und Co gehört, wird an dem Buch sicherlich seine Freude haben, andere Leser werden von der flachen Handlung und den zweidimensionalen Figuren eher enttäuscht sein.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Durch einen Wechsel der Kommentarfunktion unterscheiden sich diese Einträge von neueren.

Anzeige: 1 - 1 von 1.

Leo
Montag, 09. Januar 2006 14:31 Uhr
FEttes buch

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Titel: Die zwei Schwerter

Reihe: Die Rückkehr des Dunkelelfen 3

Ein Buch aus den Forgotten Realms

Autor: R.A. Salvatore

Broschiert - 469 Seiten - Blanvalet

Erscheinungsdatum: November 2005

ISBN: 3442243696

Übersetzung aus dem Amerikanischen von Regina Winter

Titelbild von Todd Lockwood

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.12.2005, zuletzt aktualisiert: 02.08.2019 12:28