Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Zwerge von Markus Heitz

Hörbuch

Das Fantasy-Epos Live mit Johannes Steck und Corvus Corax

Rezension von Wiebke

 

Rezension:

Markus Heitz gehört spätestens seit seinem mehrteilige Fantasy-Epos „Die Zwerge“, „Der Krieg der Zwerge“, „Die Rache der Zwerge“ sowie „Das Schicksal der Zwerge“ zu den erfolgreichsten Autoren dieses Genres. Seit der Veröffentlichung des ersten Bandes „Die Zwerge“ im Jahr 2003 traten die kleinen bärtigen Wesen ihren Siegeszug auf deutschen Buchmärkten an und waren von da an nicht mehr wegzudenken. Eine Veröffentlichung als Hörbuch mit dem Sprecher Johannes Steck folgte und im Februar 2010 fanden im Theaterzelt „Das Schloss“ in München mehrere Live-Lesungen statt, in denen Johannes Steck gemeinsam mit der Band „Corvus Corax“ das Fantasy-Epos „Die Zwerge“ auf eine völlig neue Art und Weise akustisch zum Leben erweckte. Als Mischung aus Lesung, Musik-Konzert und Show erzählte er das schicksalhafte Abenteuer des Zwerges Tungdil, der dazu auserkoren wurde, das Geborgene Land vor dem Bösen zu bewahren. Die Veröffentlichung dieses Events erfolgte im Osterworld Verlag und ist als Hörbuch auf 2 CD erhältlich.

 

Der Zwerg Tungdil wächst wohlbehütet bei dem Zauberer Lot-Ionan auf. Als guter Schmied geschätzt, hat er sein Auskommen, gerät aber gerade wegen seiner zwergischen Herkunft, immer wieder mit einem der Zauberschüler aneinander. Als dieser Streit eskaliert und neueste Forschungsergebnisse von Lot-Ionan zerstört werden, schickt dieser ihn auf eine weite Reise, um einige Artefakte abzuliefern und gleichzeitig Verwandte zu besuchen. Auf dem Weg dorthin trifft Tungdil auf eine Gruppe von Orks, denen sich er im Kampf stellt. Doch allein wäre er verloren gewesen, wenn da nicht plötzlich zwei weitere Zwerge aufgetaucht wären, die ihn in seinem Kampf mit ungeahnten Fähigkeiten unterstützt und den Orks den Garaus gemacht hätten. Aber so ganz uneigennützig war ihr Einsatz nicht, wie Tungdil kurze Zeit später erfahren musste. Vom Großkönig Gundrabur ausgesandt, um ihn in das Reich des zweiten Zwergenclans zu bringen, waren die beiden Zwergenbrüdern Boïndil und Boëndal auf dem Weg zu ihm gewesen, als sie die Geräusche des Kampfes gehört und ihm zur Hilfe geeilt waren. Befragt nach dem Ansinnen des Großkönigs, erfährt Tungdil dass Gundrabur nicht mehr lange unter den Lebende weilen wird und der Thron deshalb von einem Zwerg aus dem dem Stamm des Vierten ersetzt werden muss. Tungdil, der als unehelicher Sproß des Königs gilt, hat nunmehr einen Anspruch auf diesen und soll sich in einem Wettkampf gegen Gandogar Silberbart, dem König der Vierten, für dieses Amt qualifizieren. Da die beiden Thronanwärter allerdings nach Abschluss des Wettkampfes gleichauf liegen, fordern die Regeln ein entscheidendes Finale. Für dieses schlägt Tungdil eine Expedition zum Schmieden der Feuerklinge vor, um den verräterischen Magus zu vernichten. Auf seinem Weg gerät Tungdil in einen Strudel verschiedenster Intrigen und muss einen Menge an gefährlichen Abenteuern bestehen, bis der Kampf entschieden wird.

 

Das was Markus Heitz mit seinem Buch „Die Zwerge“ bereits gelungen ist, wurde durch die imposante Live-Performens seines Epos durch den Erzähler Johannes Steck, den Regisseur Alexander May und der international bekannten Band „Corvus Corax“ weitergeführt. Ein unheimlich dichtes, atmosphärisch ausgereiftes Fantasy-Abenteuer, das von seinen vielseitigen Charakteren und wendungsreichen Geschehnissen lebt, wird zum besonderen Ereignis für viele seiner Fans. Vor allem der Zwerg Tungdil ist es, der seinen Hörern schnell ans Herz wächst. Herausgerissen aus einem ruhigen und zufriedenen Leben, schlittert er ungewollt in eine Vielzahl gefährlicher Abenteuer und mausert sich so zu einem Helden, der im Finale als Kämpfer sein Dasein bestreitet. Aber auch viele der anderen Figuren haben zurecht ihren Platz in diesem Abenteuer gefunden und brillieren mit Humor, kämpferischem Einsatz und geistiger Stärke. Wie zum Beispiel die bereits zu Beginn auftauchenden Zwergenbrüder Boïndil und Boëndal, die es durch ihre witzigen Dialoge verstehen, ein wenig Humor in das doch recht ernste Anliegen ihrer Mission zu bringen. Dabei gelingt es dem Erzähler Johannes Steck hervorragend, den einzelnen Figuren eine adäquate Stimme zu verleihen und deren Anliegen, Gefühle und Handlungen dermaßen lebensecht zum Ausdruck zu bringen, dass man nicht nur die Figuren, sondern auch die immer wieder geführten Schlachten förmlich vor sich sieht. Musikalisch untermalt von mitteralterlichen Tönen der „Könige der Spielleute“, die mit Dudelsack, Schalmei, Trommeln und Gesang eine hervorragend passende Klangwelt aufbauen, wird der Hörer in eine Welt entführt, die sich geheimnisvoll und düster präsentiert.

 

Fazit:

Eine überaus gelungene akustische Umsetzung des Fantasy-Epos „Die Zwerge“, das nicht nur atmosphärisch dicht erscheint, sondern ein Highligt für die Ohren bietet.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Hörbuch:

Die Zwerge - Live

Autor: Markus Heitz

Erzähler: Johannes Steck

Musik: Corvus Corax

Regie: Alexander May

Osterworld, Februar 2010

Umfang: 2 CD, 155 Min

 

ISBN-10: 3869520418

ISBN-13: 978-3869520414

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.03.2010, zuletzt aktualisiert: 14.12.2017 19:34