Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Dr. Crippen von Andreas Masuth

Die Größten Fälle von Scotland Yard: Folge 08

Hörspiel

 

Rezension von Wiebke

 

Rezension:

Im Jahr 1910 sorgte der Fall des Dr. Crippen für großes Aufsehen in London. Der Arzt, der seine Ehefrau mit einem Giftcocktail ins Jenseits beförderte, um danach ihre Leichenteile unter den Fliesen im Keller zu vergraben, bildet die Vorlage für die nunmehr achte Folge der Hörspielreihe „Die größten Fälle von Scotland Yard“, die seit 2006 im Verlag Maritim der Verlagsgruppe Hermann erscheint.

 

Schon seit Längerem ist die Ehe des amerikanischen Arztes Dr. Crippen und seiner jüngeren Ehefrau Cora am Ende. Cora, die von einer Karriere als Opernsängerin träumt, führt das ausschweifende Leben eines Stars. Partys, Alkohol und fremde Männer stehen auf der Tagesordnung, während ihr Mann stets bemüht ist, mit seiner gut gehenden Arztpraxis, das nötige Geld herbeizuschaffen. Doch anstatt dafür dankbar zu sein, ist die untalentierte Künstlerin unzufrieden und lässt keine Möglichkeit aus, ihren Ehemann zu beschimpfen. So ist es nicht verwunderlich, dass dieser ein Verhältnis mit seiner Sprechstundenhilfe Ethel unterhält, die ihm nicht nur den nötigen Trost spendet, sondern insgeheim auf ein gemeinsames Leben hofft. Nachdem es an einem Abend mit Freunden zu einem erneuten Streit zwischen den Eheleuten gekommen ist, zieht Dr. Crippen die Konsequenzen. Er trennt sich dauerhaft von seiner Ehefrau Cora, die bereits am folgenden Tag in die USA zurückkehren wird. Ethel ist begeistert. Endlich kann sie mit dem Mann zusammenleben, den sie von Herzen liebt. Doch das Leben hat etwas anderes mit den beiden Verliebten vor und schon bald muss Ethel feststellen, dass ihr Traum wie eine Seifenblase zerplatzt.

 

Interessante Fälle aus dem Yard. Schon allein dieser Fakt reicht, um einen ersten Blick auf die Hörspielserie „Die größten Fälle von Scotland Yard“ zu werfen. Und dieser Blick lohnt sich. Solide, klassische Krimiunterhaltung wird hier geboten, die sich stark an die Fakten geschichtlicher Ereignisse anlehnt. So sind in der Hörspielfolge „Dr. Crippen“ sämtliche Personen und ihre Daten vollständig übernommen worden. Aber auch die Umstände des Mordes stimmen mit den historischen Überlieferungen überein und lassen den Hörer einen der spektakulärsten Fälle erleben, der im damaligen England nicht nur Kriminalgeschichte geschrieben hat, sondern auch als Vorlage für einige Filme diente. Die Umsetzung als Hörspiel erfolgte in zwei Handlungssträngen, die abwechselnd zum Tragen kommen. Zum einen erlebt der Hörer die Geschehnisse auf dem Atlantikdampfer „Montrose“, wo der aufmerksame Captain Henry George Kendall einen schwerwiegenden Verdacht hegt und in einem ungewöhnlichen Pärchen, den Londoner Kellermörder Crippen und seine Geliebte zu erkennen glaubt. Zum anderen verfolgt er, wie sich die Situation im Haus des angesehenen Arztes zuspitzt, bis es zu dem auslösenden Eklat kommt. Dabei befindet sich der Hörer in der Situation, dass er beizeiten weiß, wie die Geschichte ausgeht und so kaum überraschende Momente erlebt. Trotz allem aber besitzt diese Produktion ihren eigenen Charme. Gelungene Dialoge, überzeugende Sprecherleistungen und eine situationsgemäß passende Musik- und Geräuschauswahl erzeugen eine Atmosphäre, die düster und spannend erscheint und die damalige Zeit gut widerspiegelt.

 

Fazit:

„Die größten Fälle von Scotland Yard – Dr. Crippen“ ist eine Hörspielproduktion, die durch einen gut gewählten, interessanten Fall und eine dazu passende Umsetzung überzeugt. Besonders geeignet ist dieses Hörspiel für Fans solider britischer Krimikost.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Hörspiel:

Dr. Crippen

Die größten Fälle von Scotland Yard: Folge 08

Autor: Andreas Masuth

Maritim, 30.03.2010

Laufzeit: ca. 50 Minuten

Umfang: 1 CD

ASIN: B001P7JZXK

ISBN-13: 978-3867142205

Erhältlich bei: Amazon

 

Sprecher:

Peter Weis

Anita Hopt

Ghadah Al-Akel

Klaus Dittmann

Peter Groeger

Ole Pfennig

Andreas Borcherding

Jan Panczak

Ole Pfennig

Karin Eckhold

Sascha Draeger

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 06.05.2010, zuletzt aktualisiert: 18.07.2022 18:41