Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Duckomenta Memo

Rezension von Christel Scheja

 

„Donald Duck“ ist wohl mehr noch als „Mickey Mouse“ die Kultfigur aus dem Disney-Universum, die den meisten Eindruck hinterlassen hat. Mittlerweile haben ganze Generationen von Künstlern und Autoren die Bewohner Entenhausens dazu genutzt, um einen satirischen Blick auf die Weltgeschichte zu werfen.

 

Das Spiel „Duckomenta“ würdigt in Form eines Memory-Spiels, die bekannten und vertrauten interDucks, die Reliquien der von Enten geprägten Geschichte, deren ältestes Exponat wohl die „Duckfretete“ ist. in Kunst und Kultur zumindest ein wenig bewanderte SpielerInnen werden das ein oder andere umgewidmete Werk oder Persönlichkeiten der letzten Jahrhunderte wieder erkennen.

Für alle anderen bietet sich ein ganz normales Memory – Spiel rund um die Ente, dessen Karten gemischt und deren Paare gefunden werden müssen.

 

Dementsprechend einfach ist die Variante und kann auch schon mit Kindern gespielt werden, die etwas jünger als acht Jahre sind, vor allem wenn sie bereits Donald und Co. kennen und auch schon die ein oder andere Geschichtsexkursion gelesen haben.

Das Spiel ist vermutlich weniger eine Innovation als eine nett gemeinte Hommage an die Ausstellung und die vielen Fans des Erpels und der anderen Bewohner Entenhausens.

Der Spielmechanismus ist einer der bekanntesten und vermutlich auch ältesten der Welt und stellt keine hohen Anforderungen, die Beschreibungen der Karten nehmen mehr Raum ein, als die Regeln selbst.

Alles in allem wendet sich das Spiel wohl in erster Linie an die Fans der „Duckomenta“-Ausstellung und der Bewohner Entenhausens, die alles zu diesem Thema sammeln, auch wenn natürlich ganz normal damit gespielt werden kann.

 

Hinter „Duckomenta“ steckt letztendlich ein ganz normales Memoryspiel, das einzig und allein durch sein Design etwas aus dem Rahmen fällt und ansonsten die altbekannten Regeln benutzt.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Duckomenta Memo

Grafik: Interduck

Verlag: Pegasus Spiele

Material: Pappe

Spielerzahl: 2-4

Spielmotivation: Kombinieren, Gedächtnis

Sprache Spielanleitung: DE, EN

Altersempfehlung: 8 - 99 Jahre

Spieldauer: 20

Modellnummer: 53310G

ASIN: B004J68K6W

Erhältlich bei: Amazon

 

Weitere Infos:

Inhalt:

 

  • 60 Bildkarten
  • 1 Anleitung in Deutsch & Englisch

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 18.01.2012, zuletzt aktualisiert: 04.04.2018 19:36