Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Vergessenen Reiche: Drizzt – Die Saga vom Dunkelelf Sammelband 2

Reihe: Dungeons&Dragons

 

Rezension von Ingo Gatzer

 

Der Titel deutet bereits auf den großen Umfang des Comics hin: Mit „Dungeons&Dragons – Die Vergessenen Reiche: Drizzt – Die Saga vom Dunkelelf Sammelband 2“ bringt Panini ein Werk heraus, der mit seinen 384 Seiten die Bezeichnung Mega-Band wahrlich verdient hat. Dieser umfasst die – bereits zuvor einzeln erschienenen - Werke „Der gesprungene Kristall“, „Die silbernen Ströme“ und „Der magische Stein“. Fantasy-Fans wissen natürlich, dass es sich um Adaptionen der Bücher des Genremeisters und Vielschreibers R. A. Salvatore handelt.

 

Der Dunkelelf Drizzt hat im Eiswindtal eine neue Heimat gefunden. Als er erfährt, dass Barbaren die Siedlungen von Zehnstädte plündern wollten, stellt er sich mit seinem Freund, dem Zwergen Bruenor, der Gefahr entgegen. Doch bald tritt eine neue Macht auf den Plan, wobei die Uneinigkeit der Menschen aus Zehnstädte die Verteidigung erschwert. Gut, dass der Halbling Regis dank eines magischen Edelsteins sehr überzeugend sein kann, um die Bewohner zu ihrem Glück zu zwingen. Dummerweise ist das Artefakt gestohlen und einer der gefährlichsten Meuchelmörder ist längst Regis auf den Spuren. Wie gefährlich er ist, muss Bruenors Adoptivtochter Cattie-Brie am eigenen Leib erfahren.

 

Diese kurze – und längst nicht vollständige - Synopsis lässt bereits erfahren, wie viele verschiedene Erzählstränge R. A. Salvatore in seiner Vorlage miteinander mixt. Die Umsetzung der Story in Comic-Form übernimmt Andrew Dabb, der dafür bereits bei dem ebenfalls von Salvatore stammenden Zyklus „Dämonendämmerung“ verantwortlich war. Trotz einiger notwendiger Kürzungen ist es Dabb gelungen, praktisch alle wichtigen Episoden und Sequenzen zu übernehmen. Anfangs untermalt er die Bilder durch eine kurze Einleitung, sodass sich auch Leser, die die ersten Bänder der Reihe nicht kennen, schnell in der Story zurechtfinden können. Dazu kreiert er zu Beginn erst einmal geschickt einen Rahmen, indem er den Schauplatz und die wichtigsten Protagonisten vorstellt. Für alle, die sich im „Dungeons&Dragons“-Universum überhaupt nicht auskennen, wäre möglicherweise ein Glossar am Ende des Bandes hilfreich gewesen. Allerdings dürfte das wohl wirklich nur für einen sehr kleinen Teil der Käufer gelten.

 

Die Optik hat sich gegenüber den ersten Bänden der Reihe nicht geändert. Die Zeichnungen werden von Val Seimiks besorgt, der zudem durch andere Künstler wie John Lowe und Mike Derring bei den Tuschezeichnungen Unterstützung erhält. Seimiks hat im Bereich Fantasy durch seine Arbeit an „Conan“ Erfahrungen, ist aber vor allem als Zeichner von „Lobo“ bekannt geworden. Sehr ansprechend geraten sind im vorliegenden Comic die übernatürlichen Figuren - wie der Dämonen Errtu oder der Drache Dunkelschimmer – denen die Zeichner stimmige diabolische Züge verpassen. Überhaupt passt das Design der vielen Charaktere – auch wenn der Barbarenanführer aussieht wie die böse Variante von Halvar aus „Wickie und die starken Männer“. Dafür werden die Entwicklungen von Figuren wie Wulfgar oder Cattie-Brie auch visuell gut verdeutlicht. Richtig gut gelungen ist auch der Zwerg Bruenor, dessen grummelig-gutherziger Charakter auch in seinem Minenspiel zum Ausdruck kommt. Bei seiner Rüstung ist die Liebe zum Detail unverkennbar. Puristen könnten anmerken, dass ein paar graue Strähnen in seiner Haarpracht fehlen und dass diese den Weg durch ein Feuer im Comic doch etwas zu unversehrt übersteht, aber das sind wirklich nur Details, die einen sehr guten optischen Gesamteindruck nicht trüben können.

 

Bis auf zwei Zeichnungen am Ende des Bandes gibt es leider genauso wenig Bonusmaterialien wie Seitenzahlen. Letzteres ist etwas kurios, weil im Inhaltsverzeichnis zu Beginn des Bandes, auf Seitenzahlen verwiesen wird.

 

Fazit:

„Dungeons & Dragons – Die Vergessenen Reiche: Drizzt – Die Saga vom Dunkelelf Sammelband 2“ ist ein Fest für Fantasy-Fans, nahe am Original, optisch – vor allem beim Charakterdesign - überzeugend gestaltet und bietet ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Comic:

Dungeons&Dragons – Die Vergessenen Reiche: Drizzt – Die Saga vom Dunkelelf Sammelband 2

Autor: Andrew Dabb (nach einer Vorlage von R. A. Salvatore)

Zeichner: Val Semeiks u. a.

Format: Broschur, 384 Seiten.

Verlag: Panini

Erscheinungsdatum: März 2014

ISBN-10: 3862018040

ISBN-13: 978-3862018048

 

Erhältlich bei: Amazon

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 23.03.2014, zuletzt aktualisiert: 17.11.2019 13:35