Dunkle Magie (Autorin: Rachel Hawkins; Hex Hall, Bd. 2)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Dunkle Magie von Rachel Hawkins

Reihe: Hex Hall Band 2

Rezension von Christel Scheja

 

Rachel Hawkins bleibt dem Trend, Abenteuer aus einem Zauberinternat zu erzählen, nicht lange treu. Denn während der erste Band noch ganz Sophies Erlebnissen in einer Schule ganz anderer Art gewidmet war, werden jetzt die Ereignisse weiter gesponnen, die dort ihr Leben überschattet haben.

 

Das junge Mädchen kennt nun die Herkunft ihrer Gaben und die Last ihres Erbes. Sie ist anders als viele Hexen von Dämonenblut und muss daher immer fürchten, ihre Kräfte entweder nicht mehr kontrollieren zu können oder aber böse zu werden,. Zudem merkt sie, wie die Stimmung gegenüber ihr langsam umschlägt. Auch macht sie eine düstere Entdeckung und hadert noch immer mit der Tatsache, dass ihr Freund Archer eigentlich ein Verräter und Feind ist, der sich als Spion in die Schule der Zauberwesen eingeschlichen hat.

Bevor sie aber der Schulleiterin, die auf ihrer Seite zu stehen scheint, davon erzählen kann, taucht überraschend Sophies Vater auf der Schule auf und holt das Mädchen zusammen mit ihrer Vampirfreundin Jenna und Cal, dem Gärtner von Hex Hall, nach England.

Dort soll seine Tochter in einem abgeschiedenen Herrenhaus lernen, mit ihren Gaben umzugehen, damit sie eines Tages an seine Stelle treten kann. Hier kann man ihr aber auch helfen, durch eine „Entmächtigung“ zu einem normalen Menschen zu werden, etwas, was sie ins Auge fasst, seit sie das Ausmaß und die Gefahren ihrer Gaben kennt.

Sophie lernt andere Dämonen kennen, die ihre Kräfte gegen das Böse einsetzen, aber sie fühlt sich trotzdem nicht wohl. Denn irgend etwas geht in dem alten Gemäuer vor, dass sie misstrauisch und argwöhnisch macht und darüber nachgrübeln lässt, ob es wirklich so gut ist, ihre Gaben aufgeben zu wollen, wie sie es erst vorgehabt hat...

 

Auch wenn „Hex Hall“ immer wieder erwähnt wird, so spielt doch die Geschichte selbst nach den Anfangskapiteln an einem ganz anderen Ort. Das erweist sich aber auch als schlüssig, denn nun wo Sophie weiß, was sie ist, interessiert es sie, herauszufinden, wer ihrer Familie das angetan hat und warum. In England kommt sie dem Geheimnis ihrer Urgroßmutter Alice auf die Spur, muss aber dann auch erkennen, dass sie in ein böses Netz aus Intrigen geraten ist, dass ausgerechnet Menschen in den Händen halten, denen sie bisher vertraute.

Ganz so intensiv fühlt man nicht mit den Figuren, da sie weiterhin nur oberflächlich beschrieben werden.

Interessant sind die sich ständig verschiebenden Beziehungskonstellationen. Warum wurde ihr bisher so viel verheimlicht? Wem kann Sophie überhaupt trauen? Den Lehrern, die sie auf Hex Hall kennen gelernt hat? Ihren Vater, der nach all den Jahren wieder auftaucht und nicht nur Ansprüche auf sie erhebt, sondern auch gleich komplett über ihr Leben bestimmen will? Oder denen, die so sind, wie sie?

Der Roman bezieht daraus seine Spannung. Nach und nach zeigt sich, dass das Zauberinternat nur Vorgeplänkel für eine viel größere Geschichte war und so schaukelt sich der Band bis zum dramatischen Höhepunkt hinauf - endet allerdings in einem Cliffhanger.

Damit aber auch die romantischen Gemüter nicht zu kurz kommen, taucht Archer wieder auf, den sie trotz seines Verrates immer noch sehr gerne mag und am Ende zu einem der wenigen wird, denen sie noch trauen kann. Eine wirkliche Liebesaffäre gibt es aber nicht.

 

„Dunkle Magie“ ist überraschend anders als „Wilder Zauber“, passt aber sehr gut zu der im ersten Band bereits eingeschlagenen Richtung, da der Hintergrund weiter ausgebaut und der Mythos um Zauberwesen, Hexen und Dämonen wichtige Facetten ergänzt wird. Nur wer romantische Gefühle sucht und darauf hofft, das das Buch in sich geschlossen ist, wird leider enttäuscht.

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 2024041702273791a8914a
Platzhalter

Buch:

Dunkle Magie

Reihe: Hex Hall Band 2

Autorin: Rachel Hawkins

Taschenbuch, 348 Seiten

Egmont Lyx, März 2011

Übersetzerin: Michaela Link

 

ISBN-10: 3802582403

ISBN-13: 978-3802582400

 

Erhältlich bei Amazon

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 02.07.2011, zuletzt aktualisiert: 31.03.2024 19:56, 11940